Suche verfeinern

Standort


      • Von:

      • Bis:

      Beide Felder müssen ausgefüllt sein.

      Das Startdatum muss vor dem Enddatum liegen.

      Ihr Zeitraum enthält keine Seminare.


Garantierte Durchführung


Fachkraft für Arbeitssicherheit


Ausbildung zur Sifa in nur 10 Monaten


Ob freier Mitarbeiter, im überbetrieblichen Dienst oder als Angestellter – als Fachkraft für Arbeitssicherheit (Sifa) beraten Sie betriebliche Führungskräfte und unterstützen sie bei der Verhütung von Unfällen, Berufskrankheiten und den Maßnahmen eines menschengerechten Arbeitsumfelds im Unternehmen. Die Aufgaben und die betriebliche Position der Fachkraft für Arbeitssicherheit wird durch das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) geregelt.

Die Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit umfasst 3 Ausbildungsstufen:
  • Ausbildungsstufe I: Grundausbildung
  • Ausbildungsstufe II: Vertiefende Ausbildung
  • Ausbildungsstufe III: Bereichsbezogene Vertiefung und Erweiterung der Fachkunde

Die praxisorientierte Vermittlung der Arbeitsschutzthemen erfolgt aufeinander aufbauend im Wechsel von Präsenz- und Selbstlernphasen. Begleitend zur Ausbildung findet zwischen der Präsenzphase III und IV ein Praktikum statt.

  • 1

Ihre Vorteile der Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit

Als fachlicher Berater zum Thema Arbeitssicherheit im Unternehmen benötigen Sie eine umfangreiche und spezifische Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit. Für zukünftige Fachkräfte für Arbeitssicherheit bieten wir Ihnen eine fundierte Ausbildung an, um den sich stetig verändernden Anforderungen an einen zeitgemäßen Arbeits- und Gesundheitsschutz gerecht zu werden.

  • Kompetente Betreuung und relevante Informationen während der gesamten Ausbildungszeit
  • Laufende Schulungstermine und frei wählbare, zentrale Ausbildungsorte
  • Anerkannter Abschluss zur Fachkraft für Arbeitssicherheit innerhalb von zehn Monaten möglich
  • Wir vermitteln Ihnen in den fünf aufeinander aufbauenden Präsenzphasen eine umfassende und spezifische Fachkunde im Bereich Arbeitsschutz. Die Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit wird durch Selbstlernphasen, Lernerfolgskontrollen und ein Praktikum ergänzt. Die Lehrgänge wurden nach den Richtlinien der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) konzipiert und anerkannt.

Nutzen Sie unser Angebot – Ihre Fachkompetenz und Ihr Handeln als Fachkraft für Arbeitssicherheit ist für das Niveau des Arbeitsschutzes im Unternehmen entscheidend.