Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Datenschutz von TÜV SÜD

DATENSCHUTZ mit unseren TÜV SÜD Experten 

Als kleines oder mittelständisches Unternehmen interessieren Sie sich für eine wirtschaftliche und solide Basisabsicherung im Bereich Datenschutz? Unsere TÜV SÜD Datenschutzberater und externen Datenschutzbeauftragten unterstützen Sie neutral, preisbewusst und mit hoher Fachexpertise. Wir empfehlen Ihnen nur die Leistung, die wirklich Ihren Bedürfnissen entspricht – und Sie erfüllen mit uns zielgenau Ihre Datenschutzanforderungen.

                      

SPAREN SIE KAPAZITÄTEN, ZEIT UND GELD 

Die notwendigen Schritte bei Ihrer Umsetzung im Datenschutz hängen maßgeblich von Ihrem Geschäftszweck, der Organisationsstruktur mit verfügbaren Ressourcen sowie Ihrem aktuellen Umsetzungsstand ab. Vertrauen Sie bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben auf Experten von TÜV SÜD. Mit uns sparen Sie wertvolle Kapazitäten Ihrer Mitarbeiter – und damit Zeit und Geld.

VOLLE TRANSPARENZ STATT VERSTECKTEr KOSTEN

Von unseren TÜV SÜD Datenschutzexperten bekommen Sie ganz sicher das richtige Leistungspaket. In einem ersten und kostenlosen Beratungsgespräch ermitteln wir Ihren individuellen Bedarf und legen die Kosten transparent dar. Natürlich klären wir bereits vor Beginn unserer Zusammenarbeit, ob Sie verpflichtet sind oder es sinnvoll ist, einen externen Datenschutzbeauftragten zu bestellen.

  

JETZT ANGEBOT ERHALTEN

 

Ihre Vorteile IM ÜBERBLICK 

KOSTENFREIE ERSTBERATUNG VEREINBAREN

IN WENIGEN SCHRITTEN ZU IHRER DATENSCHUTZLÖSUNG

Sie interessieren sich als kleines oder mittelständisches Unternehmen für unsere Leistungen und möchten mehr dazu erfahren? Unser Experten-Team berät Sie persönlich, neutral und unverbindlich in einem kostenlosen Erstgespräch.

   

DATENSCHUTZ GEHT JETZT EINFACH – MIT IHRER MANAGEMENTSOFTWARE IN JEDEM LEISTUNGSPAKET

Verwalten Sie gemeinsam mit uns eine einfache und dokumentierte Umsetzung Ihrer Datenschutzanforderungen an zentraler Stelle, ohne Installationsaufwand – sicher und jederzeit für Sie verfügbar. So behalten Sie stets den Überblick und minimieren Ihre Risiken. Unsere Datenschutzmanagementsoftware ist in den Leistungspaketen Basis, Medium, Premium und Excellence inklusive. Die Managementsoftware vereinfacht die Umsetzung einer Vielzahl an Aufgaben und erlaubt es Ihnen, das Thema Datenschutz schnell, pragmatisch und kostensparend in den Griff zu bekommen.
Neu und optional: Vervollständigen Sie Ihre TÜV SÜD Datenschutz-Suite mit dem hochsicheren Datenaustausch-Dienst idgard®.

WIR VERSTEHEN DIE HERAUSFORDERUNGEN UNSERER KUNDEN

Sie kümmern sich um das Wesentliche – Ihr Geschäft. Wir managen Ihren Datenschutz. Als TÜV SÜD verstehen wir Ihre Herausforderungen bei der Umsetzung im Datenschutz und kümmern uns gerne um Sie – vertrauensvoll und mit großem Engagement.

                

Möchten Sie mit TÜV SÜD gemeinsam Ihr Datenschutzniveau optimieren? Dann fordern Sie jetzt ein Angebot für unsere Datenschutzberatung oder für unsere Dienstleistung des externen Datenschutzbeauftragten an. Haben Sie weitere Fragen oder benötigen Sie zusätzliche Informationen, dann sprechen Sie uns an. 

KONTAKTIEREN SIE JETZT EINEN EXPERTEN

 

FAQs

  • Berät mich TÜV SÜD auf Wunsch auch vor Ort?

    Selbstverständlich. Eine Beratung vor Ort fördert die Beziehung zwischen Ihnen und TÜV SÜD. Dieses Vertrauensverhältnis ist uns besonders wichtig und für eine effiziente Zusammenarbeit unerlässlich. Denn vor Ort lernt der Datenschutzexperte nicht nur Sie und Ihre Mitarbeiter kennen, sondern gewinnt auch ein umfassendes Bild von Ihrem Unternehmen und Ihren datenschutzrechtlichen Bedürfnissen. Darüber hinaus findet sich unser Datenschutzfachexperte vor Ort optimal in Ihre Unternehmensstruktur ein, was die erfolgreiche Zusammenarbeit und die Transparenz der Prozesse gleichermaßen befördert. All diese Aspekte beschleunigen die Umsetzung datenschutzrelevanter Themen wesentlich.

  • Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit TÜV SÜD?

    Unsere Unterstützung trägt Ihren Bedürfnissen in den verschiedenen Phasen der Zusammenarbeit Rechnung. Das bedeutet, dass TÜV SÜD Ihnen zu Beginn als proaktiver Partner alle umzusetzenden Maßnahmen aufzeigt. Je weiter die Implementierung dann voranschreitet, desto aktiver wird Ihre eigene Rolle, um situativ aufkommende Fragen im laufenden Geschäft zu lösen.

  • Was unterscheidet externe und interne Datenschutzbeauftragte?

    Ein externer Datenschutzbeauftragter von TÜV SÜD zeichnet sich durch große Erfahrung und Fachwissen aus und kann im Bedarfsfall auch höheren Arbeitsanfall bewältigen. Er zeigt effiziente Lösungswege auf und beantwortet datenschutzrechtliche Fragen unparteiisch und objektiv. Anders als viele interne Datenschutzbeauftragte verantwortet der externe Experte keine weiteren Aufgabengebiete und reduziert damit Konfliktpotenziale und Spannungsfelder.

  • Wie findet mein Unternehmen den Einstieg ins komplexe Thema Datenschutz?

    Ist Ihr Unternehmen verpflichtet, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen, besteht der erste Schritt darin, einen internen oder aber einen externen Datenschutzbeauftragten auszuwählen und zu beauftragen. Einige Vorteile der externen Beauftragung finden Sie hier.

    Muss Ihr Unternehmen keinen Datenschutzbeauftragten benennen, dann finden Sie hier einige Beispiele, mit denen Sie beginnen können:
    - Identifizieren und Dokumentieren der Verarbeitungstätigkeiten
    - Erstellung oder Prüfung von Auftragsverarbeitungsverträgen
    - Erstellung oder Prüfung technischer und organisatorischer Maßnahmen

  • Wann benötige ich einen Datenschutzbeauftragten?

    Gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung benötigen Unternehmen ab 250 Mitarbeitern einen Datenschutzbeauftragten. Das 
    Bundesdatenschutzgesetz beschränkt hierbei die Anzahl nochmals auf 20 Mitarbeiter, die in ihrer regelmäßigen Tätigkeit mit personenbezogenen Daten umgehen.
    In Ausnahmefällen müssen Unternehmen auch dann Datenschutzbeauftragte benennen, wenn weniger als 20 Mitarbeiter regelmäßig mit personenbezogenen Daten umgehen. Dies gilt zum Beispiel für Forschungsinstitute, Meinungsforschungsunternehmen und Behörden (öffentlicher Bereich). 

  • Welche Vorteile bietet ein externer Datenschutzbeauftragter?

    Wenn die Beauftragung extern, zum Beispiel an TÜV SÜD vergeben wird, profitieren Sie von:
    - voller Kostentransparenz 
    - hochqualifizierten Experten aus verschiedenen Branchen
    - unserer langjährigen Expertise 
    Außerdem entfallen mit der externen Lösung Zusatzkosten für den Erhalt der Fachkunde und für Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen.

  • Gibt es Normen und Standards für Datenschutzbeauftragte?

    Die Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten sind in der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU DS-GVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und anderen 
    Rechtsvorschriften zum Datenschutz geregelt. Zu den Aufgaben zählen u.a.:
    - Unterrichtung und Beratung des Verantwortlichen zu oben genannten Rechtsvorschriften
    - Unterrichtung und Beratung des Auftragsverarbeiters zu oben genannten Rechtsvorschriften
    - Unterrichtung und Beratung der Mitarbeiter zu oben genannten Rechtsvorschriften
    - Überwachung der Einhaltung datenschutzrechtlicher Anforderungen

  • Mit welchen Kosten muss ich zusätzlich zu den Paketpreisen rechnen?

    TÜV SÜD bemüht sich bei der Kundenzusammenarbeit um höchste Transparenz, nicht zuletzt auch bei der Preisgestaltung. Da eine vertrauensvolle Kundenbeziehung uns ein großes Anliegen ist, legen wir viel Wert darauf, im Angebotsprozess auf alle Kosten hinzuweisen, die in der Paketauswahl anfallen können.
    Für eine detaillierte Aufstellung bitten wir Sie, unsere Vertriebsabteilung zu kontaktieren. Wir freuen uns auf Sie! 

  • Welche Vorteile bringt mir ein reguläres Audit?

    Das reguläre Audit orientiert sich an Begehungen beispielsweise zur Informationssicherheit oder zum Qualitätsmanagement. Unsere Experten erhalten also zur Datenschutzbegehung Zutritt zu Ihren Räumlichkeiten, besprechen offene Handlungspunkte und nehmen die Ergebnisse gemeinsam mit Ihnen auf. Dank ihres geschulten Auges können unsere Berater datenschutzrechtliche Anforderungen bereits bei der ersten Begehung und passgenau für Ihr Unternehmen benennen. Ihre Ergebnisse fassen sie in einer verständlichen Berichtslegung zusammen, die sie Ihnen über unser TÜV SÜD-Datenschutzmanagementsystem zur Verfügung stellen. 

  • Was ist der Unterschied zwischen Dienstleistung und Auftragsverarbeitung?

    Diese Frage führt mitten hinein in datenschutzrechtliche Begriffsbestimmungen: Jede Auftragsverarbeitung ist eine Dienstleistung, doch nicht jede Dienstleistung ist  eine Auftragsverarbeitung. Was bedeutet das?

    Aus Datenschutzsicht ist eine Auftragsverarbeitung eine spezielle Art der Dienstleistung: Sie haben Verarbeitungen an Dienstleister ausgelagert, weil Ihr Unternehmen diese Leistungen nicht oder nur mit großem Aufwand eigenständig erbringen kann. Wichtig hierbei ist, dass im Kern der Dienstleistung personenbezogene Daten durch den Dienstleister verarbeitet werden.
    Als Verantwortlicher möchten Sie bei dieser Auslagerung möglichst genau bestimmen, wie die personenbezogenen Daten verarbeitet werden. Hierzu treffen Sie mit dem Auftragsverarbeiter datenschutzrechtliche Vereinbarungen über die Art und Weise der Verarbeitung, sogenannte „Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung“.

    Bei einer „normalen“ Dienstleistung hingegen geht es in der Regel nicht um die Verarbeitung personenbezogener Daten. Der große Unterschied liegt also in der Dienstleistung und den verarbeiteten Daten.   

  • Kann ich meine Beraterstunden ansparen?

    Im BASIS-Paket können Sie die beinhalteten sechs Stunden über das gesamte Vertragsjahr hinweg verteilen. Haben Sie sich hingegen für eines der drei anderen Pakete (MEDIUM, PREMIUM oder EXCELLENCE) entschieden, sind die inkludierten Beraterstunden pro Monat zu sehen und können nicht angespart  werden.

  • Wieviel Zeit benötigt mein Unternehmen, um datenschutzkonform zu werden?

    Diese brennendste aller Fragen können wir leider nicht mit gutem Gewissen pauschal beantworten. Denn die Geschwindigkeit der Umsetzung und somit den Grad der Konformität bestimmen in der Regel Sie.

    Gerne unterstützen wir Sie und Ihr Unternehmen dabei, mögliche Risiken bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zu minimieren. Hierzu sensibilisieren wir Ihre Mitarbeiter, prüfen und bewerten Verarbeitungstätigkeiten im Unternehmen sowie Vereinbarungen zur Auftragsverarbeitung, und unterstützen Sie bei der erforderlichen Dokumentation.


Coronakrise und Datenschutz

Die Corona-Pandemie stellt uns alle vor noch nie gekannte Herausforderungen. Viele Unternehmen sehen sich in der aktuellen Krise mit schwerwiegenden Problemen konfrontiert. Auch zum Datenschutz kommen jetzt neue Fragen auf. Wie muss zum Beispiel mit sensiblen Gesundheitsdaten umgegangen werden? Welche Rolle spielt Datenschutz generell noch in einer Krisensituation? Darum und um viele konkrete Beispiele aus der Unternehmenspraxis geht es im Gespräch mit Doris Kiefer. Sie ist Volljuristin und berät als Senior Fachexpertin der TÜV SÜD Sec-IT Unternehmen in Datenschutzfragen.

Wissenswert

Cybersicherheit im Home-Office in Zeiten der Corona-Krise

Viele Mitarbeiter arbeiten in der Corona-Krise vom Home-Office aus. Cyberkriminelle nutzen die derzeitige Krisensituation gezielt aus, um daraus Profit zu schlagen. Cybersicherheit ist deshalb so wichtig wie noch nie. Mit den folgenden Tipps bleiben Sie auch im Homeoffice sicher.

Jetzt weiterlesen!

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa