Datenschutzinformationen TÜV SÜD Akademie GmbH

Click here for english version

An dieser Stelle informieren wir Sie über die von uns durchgeführten Verarbeitungen personenbezogener Daten. 
Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die TÜV SÜD Akademie GmbH, Westendstraße 160, 80339 München (TÜV SÜD, wir).

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie per Post unter TÜV SÜD Business Services GmbH, Westendstr. 199, 80686 München mit dem Zusatz "AKD Datenschutz" oder über E-Mail unter [email protected].

Nachfolgend haben wir die wichtigsten Informationen zu den typischen Datenverarbeitungen getrennt nach Themen und Betroffenengruppen für Sie zusammengestellt. Für bestimmte Datenverarbeitungen, die nur spezifische Gruppen betreffen, werden die Informationspflichten gesondert erfüllt.

Sofern im Text der Begriff „Daten" verwendet wird, sind jeweils allein personenbezogene Daten im Sinne der DS-GVO gemeint.

Die Datenschutzinformationen zum allgemeinen Internetauftritt (www.tuvsud.com) finden Sie hier

Die Datenschutzinformationen zu unserem TÜV SÜD Store (https://www.tuvsud.com/de-de/store/akademie) können Sie hier abrufen.
Ihre Rechte als Betroffene(r)
Wenn Sie Fragen zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns haben, erteilen wir Ihnen selbstverständlich gerne Auskunft über die Sie betreffenden Daten (Art.15 DSGVO). Außerdem haben Sie bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen nach der DSGVO ein Recht auf Berichtigung (Art.16 DSGVO), Löschung (Art.17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art.18 DSGVO), Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art.21 DSGVO) und das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art.20 DSGVO).
Schließlich haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer zuständigen Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art.77 DSGVO, § 19 BDSG).

Ihr Widerspruchsrecht: Wenn Sie eine erteilte Einwilligung widerrufen oder der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung oder aufgrund Ihrer besonderen Situation widersprechen möchten, genügt jederzeit eine kurze Nachricht an unseren Datenschutzbeauftragten per E-Mail an [email protected] oder per Post an TÜV SÜD Business Services GmbH, Westendstr. 199, 80686 München.
Ihre Angaben verarbeiten wir zum Zwecke der Dienstleistungserbringung im Rahmen der Durchführung des jeweiligen Rechtsgeschäfts und zur Rechnungsstellung (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO, Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).
Des Weiteren verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Sie über Produkte, Dienstleistungen und Fachveranstaltungen zu Aus- und Weiterbildung und Personenzertifizierungen sowie über fällige Prüfungen aus diesen Bereichen per Post zu informieren und für Kundenanalysen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

Mit Ihrer jederzeit widerruflichen Einwilligung informieren wir Sie über diese Themen auch per E-Mail (§ 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG, Art. 6 Abs. 1 a DSGVO). Unsere Geschäftskunden informieren wir hierüber auch telefonisch (§ 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG).
Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittstaaten findet nicht statt.
Ihre Vertragsdaten und die dazugehörigen Dokumente speichern wir für 10 Jahre nach Beendigung des Geschäftsverhältnisses (§ 147 Abs. 3 AO), sonstige Handels - und Geschäftsbriefe für 6 Jahre (§ 257 Abs. 4 HGB), sofern nicht andere gesetzliche Bestimmungen oder Regelungen vorliegen.
Wenn wir Online-Trainings oder digitale Veranstaltungen durchführen, an denen Sie teilnehmen, gelten zusätzlich zu nachfolgenden Angaben auch die Informationen oben unter 2. Datenschutzinformation nach Art. 13 und Art. 14 DSGVO für Kunden und Seminarteilnehmer (Offen, Inhouse und Online). Eine Aufzeichnung solcher Veranstaltungen erfolgt grundsätzlich nicht.

Verarbeitete Daten sind Ihre Anmeldedaten (Name, Vorname, E-Mail-Adresse) von der Veranstaltung. Wenn Sie die Kamera und/oder das Mikrofon Ihres Endgeräts aktivieren verarbeiten wir auch die darüber übermittelten Daten. Wenn Sie an Chats, Whiteboards oder Abstimmungen teilnehmen, werden auch diese Daten verarbeitet.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von Daten von Teilnehmenden an Veranstaltungen sind Artikel 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO (Vertrag zur Durchführung der Veranstaltung), Artikel 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen zur Erbringung seiner Dienstleistung gegenüber Dritten wie z. B. dem Arbeitgeber von Teilnehmern) sowie Artikel 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO (gesetzliche Pflichten, insbesondere steuer- und handelsrechtliche Vorschriften). Rechtsgrundlage für mögliche Datenverarbeitungen in Drittländern beim Einsatz von Microsoft Teams ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO). In den USA besteht kein mit den Vorgaben der DS-GVO vergleichbares Datenschutzniveau. Es ist möglich, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren. Eine effektive Durchsetzung Ihrer Rechte ist in den USA voraussichtlich nicht möglich.
Der Teilnehmer willigt mit Beitritt in die Online-Veranstaltung in die genannte Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten ein.

Wir setzen im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.

Ihre Vertragsdaten und die dazugehörigen Dokumente speichern wir für 10 Jahre nach Beendigung des Geschäftsverhältnisses (§ 147 Abs. 3 AO), sonstige Handels - und Geschäftsbriefe für 6 Jahre (§ 257 Abs. 4 HGB), sofern nicht andere gesetzliche Bestimmungen oder Regelungen vorliegen.

Die Angabe der Anmeldedaten ist für die Teilnahme an Veranstaltungen vertraglich verpflichtend. Ohne Angabe von Daten ist eine Teilnahme an Veranstaltungen nicht möglich.
Ihre Angaben verarbeiten wir zum Zwecke der Trainerzulassung und des Trainermanagements im Rahmen der Durchführung vertraglicher oder vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO, Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).
Des Weiteren verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Sie über Produkte, Dienstleistungen und Fachveranstaltungen zu Aus- und Weiterbildung und Personenzertifizierungen sowie über fällige Prüfungen aus diesen Bereichen per Post zu informieren und für Kundenanalysen (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO).

Mit Ihrer jederzeit widerruflichen Einwilligung informieren wir Sie über diese Themen auch per E-Mail (§ 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG, Art. 6 Abs. 1 a DSGVO). Unsere Geschäftskunden informieren wir hierüber auch telefonisch (§ 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG).
Wenn Sie bei uns Produkte oder Dienstleistungen bestellen oder Fachveranstaltungen besuchen, verarbeiten wir und unsere Dienstleister Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung des jeweiligen Rechtsgeschäfts und zur Rechnungsstellung (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO).

Ihre personenbezogenen Daten werden in Einzelfällen im Rahmen von Prüfungen der TÜV SÜD Akademie GmbH an Zulassungs- und Prüfungsgremien übermittelt (z. B. Behörden, Akkreditierungsstellen, Bundesagentur für Arbeit).
Wir setzen im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittstaaten findet nicht statt.

Ihre Vertragsdaten und die dazugehörigen Dokumente speichern wir für 10 Jahre nach Beendigung des Geschäftsverhältnisses (§ 147 Abs. 3 AO), sonstige Handels - und Geschäftsbriefe für 6 Jahre (§ 257 Abs. 4 HGB), sofern nicht andere gesetzliche Bestimmungen oder Regelungen vorliegen.
Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten von Interessenten und Kommunikationspartnern zum Zweck der Kommunikation mit den Betroffenen. Eine Änderung dieser Zwecke ist nicht geplant.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Interessenten und sonstigen Kommunikationspartnern ist Artikel 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (berechtigtes Interesse, nämlich Kommunikation mit Interessenten und Kommunikationspartnern).

Wir setzen im Wege der Auftragsverarbeitung Dienstleister bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.

Anfragen und Kommunikation werden nach zwei Kalenderjahren automatisch gelöscht.
Wir sind auf mehreren Social-Media-Plattformen mit einer Unternehmensseite vertreten. Hierdurch möchten wir weitere Möglichkeiten zur Information über unser Unternehmen und zum Austausch bieten.

Wenn Sie ein Profil auf einer Social-Media-Plattform besuchen oder mit diesem interagieren, kann es zu einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Sie kommen. Auch die mit einem verwendeten Social-Media-Profil verbundenen Informationen stellen regelmäßig personenbezogene Daten dar. Dies erfasst auch Nachrichten und Aussagen, die unter der Verwendung des Profils gemacht werden. Außerdem werden während Ihres Besuchs eines Social-Media-Profils oftmals automatisch bestimmte Informationen hierüber erfasst, die auch personenbezogene Daten darstellen können.

Facebook
Bei dem Besuch unserer Facebook-Seite, über die wir unser Unternehmen oder einzelne Produkte aus unserem Angebot darstellen, werden bestimmte Informationen über Sie verarbeitet. Allein Verantwortlicher für diese Verarbeitung personenbezogener Daten ist die Facebook Ireland Ltd (Irland/EU – „Facebook“). Weitere Hinweise über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Facebook erhalten Sie unter
https://www.facebook.com/privacy/explanation.

Facebook bietet die Möglichkeit, bestimmten Datenverarbeitungen zu widersprechen; diesbezügliche Hinweise und Opt-Out-Möglichkeiten finden sich unter
https://www.facebook.com/settings?tab=ads.

Facebook stellt uns für unsere Facebook-Seite in anonymisierter Form Statistiken und Einblicke bereit, mit deren Hilfe wir Erkenntnisse über die Arten von Handlungen erhalten, die Personen auf unserer Seite vornehmen (sog. „Seiten-Insights“). Diese Seiten-Insights werden auf der Grundlage von bestimmten Informationen über Personen, die unsere Seite besucht haben, erstellt. Diese Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt durch Facebook und uns als gemeinsam Verantwortliche. Die Verarbeitung dient unserem berechtigten Interesse, die Arten von vorgenommenen Handlungen auf unserer Seite auszuwerten und unsere Seite anhand dieser Erkenntnisse zu verbessern. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir können die über die Seiten-Insights erhaltenen Informationen nicht einzelnen Facebook-Profilen, die mit unserer Facebook-Seite interagieren, zuordnen. Wir haben mit Facebook eine Vereinbarung über die Verarbeitung als gemeinsam Verantwortliche getroffen, in der die Verteilung der datenschutzrechtlichen Pflichten zwischen uns und Facebook festgelegt ist. Einzelheiten über die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erstellung von Seiten-Insights und die zwischen uns und Facebook abgeschlossene Vereinbarung erhalten Sie unter
https://www.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data.

In Bezug auf diese Datenverarbeitungen, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Betroffenenrechte (siehe hierzu “Ihre Rechte”) auch gegenüber Facebook geltend zu machen. Weitere Informationen hierzu finden sich in der Datenschutzerklärung von Facebook unter
https://www.facebook.com/privacy/explanation.

Bitte beachten Sie, dass gemäß den Facebook-Datenschutzbestimmungen Nutzerdaten auch in den USA oder anderen Drittländer verarbeitet werden. Facebook überträgt Nutzerdaten nur in Länder, für die ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission nach Art. 45 DSGVO vorliegt oder auf Grundlage geeigneter Garantien nach Art. 46 DSGVO.

LinkedIn
Für die Verarbeitung personenbezogener Daten bei dem Besuch unserer LinkedIn-Seite ist grundsätzlich die LinkedIn Ireland Unlimited Company (Irland/EU – „LinkedIn“) allein Verantwortlicher. Weitere Hinweise über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch LinkedIn erhalten Sie unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=homepage-basic_footer-privacy-policy.

Wenn Sie unsere LinkedIn-Unternehmensseite besuchen, dieser Seite folgen oder sich mit der Seite beschäftigen, verarbeitet LinkedIn personenbezogene Daten, um uns in anonymisierter Form Statistiken und Einblicke zu gewähren. Damit erhalten wir Erkenntnisse über die Arten von Handlungen, die Personen auf unserer Seite vornehmen (sog. Seiten-Insights). Hierzu verarbeitet LinkedIn insbesondere solche Daten, die Sie LinkedIn bereits über die Angaben in Ihrem Profil zur Verfügung gestellt haben, wie z. B. Daten zu Funktion, Land, Branche, Dienstalter, Unternehmensgröße und Beschäftigungsstatus. Darüber hinaus wird LinkedIn Informationen darüber verarbeiten, wie Sie mit unserer LinkedIn-Unternehmensseite interagieren, z.B. ob Sie ein Follower unserer LinkedIn-Unternehmensseite sind. Mit den Seiten-Insights stellt LinkedIn uns keine personenbezogenen Daten von Ihnen zur Verfügung. Wir haben nur auf die zusammengefassten Seiten-Insights Zugriff. Auch ist es uns nicht möglich, über die Informationen der Seiten-Insights Rückschlüsse zu einzelnen Mitgliedern zu ziehen. Diese Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Seiten-Insights erfolgt durch LinkedIn und uns als gemeinsam Verantwortliche. Die Verarbeitung dient unserem berechtigten Interesse, die Arten von vorgenommenen Handlungen auf unserer LinkedIn-Unternehmensseite auszuwerten und unsere Unternehmensseite anhand dieser Erkenntnisse zu verbessern. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO. Wir haben mit LinkedIn eine Vereinbarung über die Verarbeitung als gemeinsam Verantwortliche getroffen, in der die Verteilung der datenschutzrechtlichen Pflichten zwischen uns und LinkedIn festgelegt ist. Die Vereinbarung ist abrufbar unter: https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum.
Danach gilt Folgendes:
- LinkedIn und wir haben vereinbart, das LinkedIn dafür verantwortlich ist, es Ihnen zu ermöglichen, Ihre gemäß der DSGVO zustehenden Rechte auszuüben. Sie können LinkedIn dazu über folgenden Link (https://www.linkedin.com/help/linkedin/ask/PPQ?lang=de) online kontaktieren oder LinkedIn über die Kontaktdaten in der Datenschutzrichtlinie erreichen. Den Datenschutzbeauftragten bei LinkedIn Ireland können Sie über folgenden Link kontaktieren: https://www.linkedin.com/help/linkedin/ask/TSO-DPO. Sie können sich unter unseren angegebenen Kontaktdaten wegen der Ausübung Ihrer Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Seiten-Insigts auch an uns wenden. Wir werden in einem solchen Fall Ihre Anfrage an LinkedIn weiterleiten.

- LinkedIn und wir haben vereinbart, dass die irische Datenschutzkommission die federführende Aufsichtsbehörde ist, die die Verarbeitung für Seiten-Insights überwacht. Sie haben stets das Recht, eine Beschwerde bei der irischen Datenschutzkommission (siehe unter www.dataprotection.ie) oder bei jeder anderen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Bitte beachten Sie, dass gemäß den LinkedIn-Datenschutzrichtlinie personenbezogene Daten durch LinkedIn auch in den USA oder anderen Drittländer verarbeitet werden. LinkedIn überträgt personenbezogene Daten dabei nur in Länder, für die ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission nach Art. 45 DSGVO vorliegt oder auf Grundlage geeigneter Garantien nach Art. 46 DSGVO.

Xing
Für die Verarbeitung personenbezogener Daten bei dem Besuch unseres XING-Profils ist grundsätzlich die New Work SE (Deutschland/EU) allein Verantwortlicher. Weitere Hinweise über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch die New Work SE erhalten Sie unter https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

TÜV SÜD Akademie GmbH, Stand: 26.01.2021