4112044-2021

Fachfortbildung Freier Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz

Brandschutzplanungen für komplexe Bauvorhaben erstellen und Auftraggeber kompetent beraten

20 Tage (davon 10 Tage Selbstlernphase und Zulassungsarbeit)
Austausch mit Experten
Präsenz

Die Ausbildung gemäß DIvB Richtlinie 100 befähigt Sie, als freier Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz komplexe Sonderbauten auf brandschutztechnische Fragestellungen zu prüfen und notwendige Abweichungen zu beurteilen. Sie sind in der Lage, auch schwierige Bestandssituationen zu bewerten. Für die Konzepterstellung werden Ihnen wichtige Kenntnisse zu komplexen Nachweisverfahren im Brandschutz vermittelt.

Selbstauskunftsfragebogen

Sachverständiger Brandschutz

Gesamtpreis (Brutto)

5.360,95 €

inkl. 855,95 € MwSt.


Preisdetails ausblenden Preisdetails einblenden

Teilnahmegebühr
4.315,00 €
Prüfungsgebühr
190,00 €

Nettosumme
4.505,00 €
zuzüglich 19 % MwSt.
855,95 €

Endpreis   inkl. 19 % MwSt.
5.360,95 €

Inhalte

  • Modul 1
    • Sachverständigenwesen, Grundlagen des Baurechts
    • Anforderungen und Abweichungen bei Sonderbauten
  • Modul 2
    • Übergang und Einführung europäischer Normen im baulichen Brandschutz
    • Baulicher Brandschutz im Detail
    • Entrauchung im Baurecht, Bauteil- und Entrauchungsnachweise
    • Einführung in das Brandschutzingenieurwesen
    • Brandmeldeanlagen und Alarmierungseinrichtungen, Leitungsanlagenrichtlinie
  • Modul 3
    • Begleitete Projektarbeiten: Neubau, Umbau und Brandschutzsanierung verschiedener Objekte
    • Schriftliche und mündliche Abschlussprüfung
  • Selbstlernphasen, u. a.
    • Projektarbeit Brandschutzkonzept
    • Lehrbriefe: Eigenschaften von Baustoffen, Sprinkleranlagen, Sicherheitsstromversorgung, Sicherheitsbeleuchtung

Dauer

20 Tage (davon 10 Tage Selbstlernphase und Zulassungsarbeit)

Trainer

Fachdozenten der TÜV SÜD Akademie

  • Ingenieure und Architekten, fachfremde Studienabschlüsse unter bestimmten Voraussetzungen
  • Personen mit Eignung für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst
  • Meister und Techniker im Baubereich, evtl. andere Gewerke
  • Behördenmitarbeiter im Bereich Baurecht

Voraussetzung

Ausführliche Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen erhalten Sie von Ihrem regionalen Ansprechpartner und auf der Informationsseite in unserer Themenwelt zum freien Sachverständigen.

Abschluss

Zertifikat der TÜV SÜD Akademie

Hinweis

  • Sie erhalten 3 Weiterbildungspunkte für Arbeitsschutz und 3 Weiterbildungspunkte für Brandschutz beim VDSI.
  • Gemäß DIvB Richtlinie 100 müssen sich Sachverständige regelmäßig (alle 3 Jahre ab Ausstellungsdatum des Zertifikats / mind. 24 LE) im Brandschutz fortbilden.

Ihr Nutzen

  • Als freier Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz können Sie komplexe Bauvorhaben in allen Leistungsphasen brandschutztechnisch planen und überwachen.
  • Auch schwierige brandschutztechnische Situationen begutachten Sie fachgerecht, notwendige Abweichungen können Sie kompetent beurteilen.

Seminar buchen: Ort & Termin wählen


Filter

Standort wählen

  • Von:

  • Bis:

Beide Felder müssen ausgefüllt sein.

Das Startdatum muss vor dem Enddatum liegen.

Ihr Zeitraum enthält keine Seminare.


22.02.2021 - 28.05.2021
Köln

Genügend freie Plätze

5.360,95 €

Veranstaltungsnummer

4112044-21-0005

Veranstaltungsort

Training Center Köln Raum Severinstor
Erna-Scheffler-Str. 5
51103 Köln

Preis

Teilnahmegebühr
4.315,00 €
Prüfungsgebühr
190,00 €

Nettosumme

4.505,00 €
zuzüglich 19 % MwSt.
855,95 €

Endpreis inkl. 19 % MwSt.

5.360,95 €

Veranstaltung buchen

Teilnehmeranzahl



Inhouse-Seminar anfragenPersonalisiertes Angebot erstellen

15.03.2021 - 08.07.2021
München

Genügend freie Plätze

5.360,95 €

Veranstaltungsnummer

4112044-21-0003

Veranstaltungsort

TÜV SÜD Akademie GmbH Training Center München / 3. Stock
Westendstr. 160
80339 München

Unterrichtsplan

Teil1: 15.03.2021 - 17.03.2021
Teil2: 10.05.2021 - 12.05.2021
Teil3: 05.07.2021 - 08.07.2021

Preis

Teilnahmegebühr
4.315,00 €
Prüfungsgebühr
190,00 €

Nettosumme

4.505,00 €
zuzüglich 19 % MwSt.
855,95 €

Endpreis inkl. 19 % MwSt.

5.360,95 €

Veranstaltung buchen

Teilnehmeranzahl



Inhouse-Seminar anfragenPersonalisiertes Angebot erstellen

23.08.2021 - 16.12.2021
Frankfurt

Genügend freie Plätze

5.360,95 €

Veranstaltungsnummer

4112044-21-0004

Veranstaltungsort

TÜV SÜD Akademie GmbH Training Center Rhein-Main
Olof-Palme-Str. 17
60439 Frankfurt

Preis

Teilnahmegebühr
4.315,00 €
Prüfungsgebühr
190,00 €

Nettosumme

4.505,00 €
zuzüglich 19 % MwSt.
855,95 €

Endpreis inkl. 19 % MwSt.

5.360,95 €

Veranstaltung buchen

Teilnehmeranzahl



Inhouse-Seminar anfragenPersonalisiertes Angebot erstellen

06.09.2021 - 18.11.2021
Stuttgart

Genügend freie Plätze

5.360,95 €

Veranstaltungsnummer

4112044-21-0006

Veranstaltungsort

TÜV SÜD Akademie GmbH Training Center Stuttgart
Friedensstr. 10
70794 Stuttgart

Unterrichtsplan

Teil1: 06.09.2021 - 08.09.2021
Teil2: 11.10.2021 - 13.10.2021
Teil3: 15.11.2021 - 18.11.2021

Preis

Teilnahmegebühr
4.315,00 €
Prüfungsgebühr
190,00 €

Nettosumme

4.505,00 €
zuzüglich 19 % MwSt.
855,95 €

Endpreis inkl. 19 % MwSt.

5.360,95 €

Veranstaltung buchen

Teilnehmeranzahl



Inhouse-Seminar anfragenPersonalisiertes Angebot erstellen

22.09.2021 - 14.01.2022
Berlin

Genügend freie Plätze

5.360,95 €

Veranstaltungsnummer

4112044-21-0002

Veranstaltungsort

Training Center Berlin TÜV SÜD Akademie GmbH
Wittestr. 30 Haus L, 7. OG
13509 Berlin

Preis

Teilnahmegebühr
4.315,00 €
Prüfungsgebühr
190,00 €

Nettosumme

4.505,00 €
zuzüglich 19 % MwSt.
855,95 €

Endpreis inkl. 19 % MwSt.

5.360,95 €

Veranstaltung buchen

Teilnehmeranzahl



Inhouse-Seminar anfragenPersonalisiertes Angebot erstellen

14.10.2021 - 23.01.2022
Mannheim

Genügend freie Plätze

5.360,95 €

Veranstaltungsnummer

4112044-21-0001

Veranstaltungsort

Training Center Mannheim TÜV SÜD Akademie GmbH
Dudenstr. 28
68167 Mannheim

Preis

Teilnahmegebühr
4.315,00 €
Prüfungsgebühr
190,00 €

Nettosumme

4.505,00 €
zuzüglich 19 % MwSt.
855,95 €

Endpreis inkl. 19 % MwSt.

5.360,95 €

Veranstaltung buchen

Teilnehmeranzahl



Inhouse-Seminar anfragenPersonalisiertes Angebot erstellen

  • 1


Für die Teilnahme an der Fachfortbildung Freier Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz müssen Sie folgende Zulassungsvoraussetzungen entweder aus Gruppe 1 oder Gruppe 2 erfüllen.

Damit Sie an der Prüfung für die Fachfortbildung Freier Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz teilnehmen dürfen, müssen Sie ebenfalls die unten aufgeführten Voraussetzungen erfüllen.

Zulassungsvoraussetzung für die Kursteilnahme und Prüfung

Gruppe 1

  • Ingenieur (insbesondere Bauwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik), Architekt (Nachweis: Diplom/Master/Bachelor-Urkunde)
oder

  • Eignung für gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst (Nachweis: laufbahnrechtlicher Nachweis - Urkunde)
oder

  • Meister/Techniker im Baubereich (Nachweis: Urkunde/Abschlusszeugnis – insbesondere Bauhauptgewerbe)
und

  • Erfolgreicher Besuch des Lehrgangs Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz (TÜV SÜD) oder in Inhalt, Dauer und Konzept gleichwertige Lehrgänge (Nachweis: Bescheinigung zur bestandenen Prüfung) oder Zulassungsprüfung.
und

  • Mind. 3 Jahre Berufserfahrung in brandschutztechnischen Tätigkeiten, davon 2 Jahre in der brandschutztechnischen Planung von Gebäuden und brandschutzrelevanten Anlagen.
- Nachweis bei Arbeitnehmern/Beamten: Ausgefüllter und unterschriebener Selbstauskunftsbogen mit Unterschrift des Arbeitgebers 
- Nachweis bei Selbständigen: Ausgefüllter und unterschriebener Selbstauskunftsbogen mit Projektreferenzliste (mind. 3 Projekte zu Sonderbauten gemäß Musterbauordnung §2 Abs. 4.)

Gruppe 2

  • Personen mit abgeschlossenem fachfremdem Studium bzw. fachfremde Meister/ Techniker-Abschlüssen sowie Behördenmitarbeiter aus dem Baurecht.
und

  • Erfolgreicher Besuch des Lehrgangs Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz (TÜV SÜD) oder in Inhalt, Dauer und Konzept gleichwertige Lehrgänge (Nachweis: Bescheinigung zur bestandenen Prüfung).
und

  • Mind. 5 Jahre Berufserfahrung in brandschutztechnischen Tätigkeiten, davon 3 Jahre in der brandschutztechnischen Planung von Gebäuden und brandschutzrelevanten Anlagen.
- Nachweis bei Arbeitnehmern/Beamten: Ausgefüllter und unterschriebener Selbstauskunftsbogen mit Unterschrift des Arbeitgebers
- Nachweis bei Selbständigen: Ausgefüllter und unterschriebener Selbstauskunftsbogen mit Projektreferenzliste (mind. 3 Projekte zu Sonderbauten gemäß Musterbauordnung §2 Abs. 4.)

Prüfung

  • Vollständige Teilnahme an der dreiteiligen Schulung "Freier Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz". Die Fehlzeit innerhalb der drei Präsenzmodule darf insgesamt max. 2 Unterrichtstage betragen. Das eigenverantwortliche Nachlernen wird vorausgesetzt.
und

  • Erstellen einer Projektarbeit (Brandschutzkonzept) zwischen Modul 2 und 3 (Nachweis: Bestätigung durch Referent).



Worin liegt eigentlich der Unterschied zwischen "freier Sachverständiger" und "vereidigter Sachverständiger"?

Zu unterscheiden ist nach Freien Sachverständigen, Zertifizierten Sachverständigen und Öffentlich bestellten und vereidigten (ö.b.u.v.) Sachverständigen. Zum Freien Sachverständigen wird man durch eine Ausbildung in Verbindung mit dem in der Berufspraxis erworbenen Fachwissen. Zertifizierte Sachverständige müssen sich zusätzlich der Prüfung eines unabhängigen Zertifizierers unterziehen, wofür sie ein zusätzliches Zertifikat erhalten. Ö.b.u.v Sachverständige müssen sich einer Prüfung der örtlichen IHK unterziehen.

In der Praxis ist eine Zertifizierung oder öffentliche Bestellung nur in speziellen Fällen erforderlich. Die Ausbildung bei der TÜV SÜD Akademie hat das Ziel der Qualifikation zum Freien Sachverständigen und ist konform zur DIvB Richtlinie 100.