Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Prüfung von Fitness- und Sportgeräten

Der Markt für Sport-, Freizeit- und Fitnessausrüstung wächst. Denn trotz Mitgliedschaften im Fitnessstudio sind Sportgeräte auch immer häufiger Teil der privaten Wohnungsausstattung. Auch im Outdoorbereich und an Schulen werden Ausdauer- oder Kraftsportgeräte immer mehr zum Standard. Die Erwartungen der Verbraucher an Performance, Haltbarkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit sind hier extrem hoch – teilweise gehen sie weit über die gesetzlichen Normen hinaus.
 
Gleichzeitig ist kaum ein Marktsegment vielseitiger – Sport- und Freizeitgeräte umfassen Wander- oder Skiequipment genauso wie Zelte und Campingausrüstung. TÜV SÜD kommt dieser Entwicklung mit zahlreichen Prüfungen und Zertifizierungen entgegen. Auf Sicherheit und Qualität getestet werden dabei Sport- und Fitnessgeräte, etwa Spinning-Räder, sowie Freizeitgeräte wie Zelte.
 

Was versteht man unter Prüfungen von Sport- und Freizeitgeräten?

Bei der Vielfalt an Sport- und Freizeitgeräten ist klar: Es existiert nicht die eine, für alle Produkte gültige Prüfung. Vielmehr entstehen unterschiedliche Prüfpakete, angepasst an die spezifischen Details von Produktfamilien wie Inflateables (aufblasbare, schwimmende Freizeitartikel wie Luftmatratzen, Ringe und Boote) oder Wearables (von der Smartwatch mit integriertem Schrittzähler bis zum Multifunktions-Fitnesstracker).
 
Die Prüfungen führen wir in unseren Labors, an Testständen oder auch direkt an der Produktionsstraße durch. Sie betreffen Eigenschaften wie Standsicherheit, Dauerhaltbarkeit, statische und dynamische Belastungen, Entflammbarkeit und weitere chemische Eigenschaften.
 

Warum sind Prüfungen von Sport- und Freizeitgeräten wichtig?

Wo an die körperlichen Grenzen gegangen wird, hohe Geschwindigkeiten und Gewichte im Spiel sind – da ist Sicherheit und Zuverlässigkeit oberste Priorität. Schließlich ist zu bedenken, dass Sport die häufigste Quelle von Unfällen in der Freizeit ist (deutlich vor anderen Aktivitäten wie etwa Heimwerken, Haus- oder Gartenarbeit). Absolute Zuverlässigkeit der Geräte ist deshalb Pflicht. 
 
Für die Hersteller gibt es noch eine zusätzliche Herausforderung: Die Produktion findet häufig in den Beschaffungsmärkten in Asien statt. Deshalb ist für die Prüfung und Inverkehrbringung besondere, internationale Kompetenz wichtig, von der Fabrik über den Transport bis hin zum Handel.
 
Unser Service Global Market Access (GMA) unterstützt bei dieser Herausforderung mit einem weltweiten Netz von Prüflaboren und Experten für die Inspektion vor Ort. So lassen sich Produkte, Produktionsstätten und Lieferanten auch dort prüfen, wo Sie selbst nicht sein können. 
 

Was wir für Sie tun können

Unsere anerkannten Prüfzeichen ermöglichen eine sichtbare Abgrenzung zum Markt und sind so ein wirksames Mittel, um Kunden von der Qualität Ihrer Sport- und Freizeitgeräte zu überzeugen.
 
 
Wir prüfen und zertifizieren im Bereich Sport und Freizeit zum Beispiel

Unsere Dienstleistungen

Wissenswert

SUP
Stories

Alle stehen drauf

Stand-Up-Paddling ist der neue Wassersporttrend. Wir testen Hardboards und Inflatables auf Sicherheit.

Jetzt lesen!

E-Scooter Pruefung und Zulassung
Stories

Elektroroller

Seit Juni 2019 sind Elektroroller auf deutschen Straßen erlaubt. Damit der Spaß lange anhält, verrät TÜV SÜD, was alles zu beachten ist.

Jetzt informieren!

INSICHT Digitalmagazin Übersicht
Stories

Digitaljournal INSICHT

Luftsprünge für die Sicherheit oder Rutschen für die Wissenschaft. Der Blick hinter die Kulissen von TÜV SÜD.

Jetzt lesen!

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa