Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Ermittlung der Schornsteinhöhe für Industrieanlagen nach TA Luft und BImSchV

Erfüllen Sie die Auflagen?

Bei gewerblichen Produktionsprozessen und insbesondere bei Verbrennungsprozessen entstehen Abgase, die ins Freie abgeleitet werden müssen. Um schädliche Umwelteinwirkungen auszuschließen, müssen diese Abgase über Schornsteine so abgeleitet werden, dass sich eine relevante Beeinträchtigung der Umgebung und der Nachbarschaft ausschließen lässt.

Der Gesetzgeber und andere Institutionen geben in diesem Zusammenhang zahlreiche Regelungen und Richtlinien vor. Zu den wesentlichen gehören:

  • Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft) für genehmigungsbedürftige Anlagen und Feuerungsanlagen über 10 Megawatt
  • 1. Bundes-Immissionsschutzverordnung (1. BImSchV) für kleinere Feuerungsanlagen
  • Geruchsimmissions-Richtlinie (GIRL) für Anlagen, die geruchsintensive Stoffe emittieren
  • Spezielle VDI-Richtlinien (z.B. VDI 2280)
  • Länderspezifische Festlegungen der Feuerungsverordnung
  • Hinweise der Länderarbeitsgemeinschaft Immissionsschutz (LAI)

TÜV SÜD verfügt bei der Ermittlung der Schornsteinhöhe über langjährige Erfahrung und ist für Anlagenbetreiber, Behörden sowie Institutionen ein kompetenter Ansprechpartner.

 

Ermittlung der Schornsteinhöhe – Ihre Vorteile

  • Sie erhalten Planungs- und Rechtssicherheit
  • Sie können Kosten minimieren: So hoch wie nötig und nicht so hoch wie möglich
  • Sie können ein gutes Nebeneinander gewährleisten
  • Sie erhalten Unterstützung, um Ihre Ideallösung zu finden

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa