Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Geruchsgutachten nach TA Luft und Geruchsimmissionsrichtlinie (GIRL)

Wo treten Geruchsbelästigungen auf?

Beeinträchtigungen durch Gerüche im Umfeld von Wohn- oder Gewerbeimmobilien werden häufig durch die Abfall- oder Landwirtschaft verursacht. Verursacher von Geruchsbelästigungen können Klär- und Kompostieranlagen, Abfallbetriebe, aber auch Tierhaltung oder die Gülleausbringung sein. Durch den Bauboom der letzten Jahre rücken gerade Wohngebiete in einigen Regionen immer näher an solche Anlagen heran. Wird dies in der Bauleitplanung nicht ausreichend berücksichtigt, kann es schnell zu Konflikten und Klagen durch beeinträchtigte Anwohner kommen.

 

Was regeln GIRL und TA Luft?

Während Immissionen durch Luftverunreinigungen in der Regel mit Hilfe objektiver Messverfahren nachgewiesen werden, ist dies bei der Bewertung von Geruchsbelästigungen nur mit sehr hohem Aufwand machbar. Diese entstehen häufig bereits bei minimalen Stoffkonzentrationen oder im Wechselspiel mit anderen Substanzen. Abgesehen davon spielt hier das subjektive Empfinden eine große Rolle. Dem trägt die Geruchsimmissions-Richtlinie (GIRL) Rechnung. Sie geht über die reine Prüfung von Mindestabständen hinaus und berücksichtigt die Häufigkeit des Auftretens von Gerüchen, welche eindeutig bestimmten Anlagen zugeordnet werden können. Da die Technische Anleitung zur Reinhaltung der Luft (TA Luft 2002) derzeit keine Vorschriften zum Schutz vor Umwelteinwirkungen durch Geruchsimmissionen enthält, findet die GIRL als orientierender Beurteilungsmaßstab Anwendung.

 

Sichern Sie sich durch unsere Geruchsgutachten ab

Beugen Sie gerichtlichen Auseinandersetzungen vor und sichern Sie sich durch unsere Geruchsgutachten vor der Ausweisung von Baugrund ab. Durch unsere detaillierten Geruchs-Immissionsprognosen weisen Sie potentiellen Käufern von Baugrund bereits im Vorfeld nach, dass sämtliche Immissionsrichtwerte der GIRL bzw. der TA Luft eingehalten werden und schaffen sich Rechtssicherheit bei Klagen. Darüber hinaus wird die Geruchs-Immissionsprognose oftmals als Bedingung für die Genehmigung des Bebauungsplans vom Landratsamt eingefordert. Profitieren Sie von unserer langjährigen Expertise und Akzeptanz bei Behörden und in der Öffentlichkeit.

Wir informieren Sie gerne persönlich. Sprechen Sie uns an.

 

Unsere Services

  • Geruchsgutachten nach TA Luft und Geruchsimmissionsrichtlinie (GIRL)
  • Messstelle nach § 29b BImSchG sowie DAkkS-akkreditiertes Prüflabor nach DIN EN ISO/IEC 17025
  • Kombinierte Fachgutachten

  • Qualifizierte und anerkannte Experten

    • Immissionsschutzbeauftragter nach § 53 BImSchG
    • Öffentlich bestellt und beeidigter Sachverständiger EMVU
  • Bundesweit vertreten mit bundeslandspezifischer Fachkompetenz
  • Referenzen (erfolgreiche Zusammenarbeit mit zahlreichen Kommunen, u.a. Kochel, Pforzen, Schwindegg, Seeon-Seebruck, Übersee, Vogtareuth, Altmannstein, Ingolstadt, Donauwörth)

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa