Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Simulation der Fahrdynamik von Schienenfahrzeugen

Wir bringen Sicherheit aufs Gleis

Was bedeutet Simulation der Fahrdynamik von Schienenfahrzeugen?

Die Simulation der Fahrdynamik kann mit Streckenversuchen kombiniert werden. Mit Simulationen lässt sich das Verhalten von Schienenfahrzeugen in ungewöhnlichen Situationen überprüfen, wie z. B. bei Fahrten ohne funktionierendes Signalsystem oder bei Überschreiten der erlaubten Streckengeschwindigkeit. Betreiber können damit schnell und effizient feststellen, ob sich die erwarteten Steigerungen der betrieblichen Effizienz, wie z. B. Fahrtzeitverkürzungen oder höhere Zuladung, tatsächlich realisieren lassen. Hersteller wiederum können dank Simulationen Probleme in den Bereichen Sicherheit und Technik frühzeitig erkennen und so Projektverzögerungen und technische Probleme auf ein Minimum reduzieren.

Warum ist die Simulation der Fahrdynamik von Schienenfahrzeugen wichtig?

Die Simulation der Fahrdynamik bietet Ihnen als Hersteller oder Betreiber die verschiedensten Vorteile:

  • Geld- und Zeitersparnis - Sie optimieren die Zahl der erforderlichen Streckenversuche und verringern damit die Kosten und die Dauer auf ein Mindestmaß
  • Risikominimierung - Durch Simulationen unter kontrollierten Bedingungen vermeiden Sie unangenehme Überraschungen und damit kostspielige Nachprüfungen und Verzögerungen
  • Wettbewerbsvorteil - Als Fahrzeughersteller profitieren Sie von einer kürzeren Projektdauer und Kostensenkungen. Als Betreiber sorgen Sie, bspw. durch kürzere Fahrtzeiten oder höhere Zuladung, für einen effizienteren Betrieb    

TÜV SÜD – Ihr Partner für die Simulation der Fahrdynamik

TÜV SÜD verfügt über spezielle Prüflabore für Schienenfahrzeuge, die nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert sind und weiß, dass Sie als Fahrzeuganbieter oder –betreiber einem enormen wirtschaftlichen Druck ausgesetzt sind. Um Sie hier zu unterstützen, haben wir ein neues Verfahren für die Abnahme von Schienenfahrzeugen entwickelt, mit dem die Gesamtkosten gesenkt, die Flexibilität erhöht und die Projektdauer bei gleichzeitig geringeren Projektrisiken verkürzt werden kann. TÜV SÜD setzt auf modernste Methoden zur Simulation der Fahrdynamik und reduziert damit die Zahl der erforderlichen Streckenversuche signifikant.

Mit einer einzigartigen Kombination aus Kompetenz im Bereich der Simulation der Fahrdynamik, umfassender Kenntnis der relevanten Vorschriften und einem vollständig akkreditierten Prüflabor für Schienenfahrzeuge stehen wir Ihnen mit unseren Prüfleistungen zur Seite. Neben der unabhängigen und neutralen Überprüfung ihrer intern durchgeführten Simulationen, begleiten wir Sie als NoBo, AsBo, DeBo und ISA – von der Projektidee bis zur abschließenden Zertifizierung.

Unsere Simulationen der Fahrdynamik von Schienenfahrzeugen

Die aktuellen Technischen Spezifikationen für die Interoperabilität von Schienenfahrzeugen (Lokomotiven & Personenwagen, LOC & PAS TSI) und die vor kurzem veröffentlichte Norm DIN EN 14363:2016 eröffnen neue Möglichkeiten für die Computersimulation der Fahrdynamik von Schienenfahrzeugen als Ergänzung oder gar Ersatz von Streckenversuchen.

Bei dieser Methode wird das Modell der Fahrzeugdynamik mit Hilfe von Testergebnissen validiert. Das validierte Modell durchläuft dann ein „virtuelles“ Testverfahren nach DIN EN 14363, um festzustellen, ob das Fahrzeug zufriedenstellende Fahreigenschaften aufweist. Das TÜV SÜD-Verfahren wird entsprechend der technischen Parameter und dem bestehenden internen Know-how auf die spezifischen Bedürfnisse des Projekts zugeschnitten.

Darüber hinaus bietet TÜV SÜD die erforderlichen Prüfleistungen von benannten Stellen (Notified Body, NoBo), unabhängigen Begutachtungsstellen (Assessment Body, AsBo), benannten beauftragten Stellen (Designated Body, DeBo) oder unabhängigen Sicherheitsgutachtern (Independent Safety Assessor, ISA). Auch bereits vorhandene, geeignete Testdaten können wir zur Validierung Ihres Fahrzeugmodells nutzen. Als unabhängige Prüforganisation mit langjährigen Erfahrungen sind wir darüber hinaus in der Lage, Ihre internen Simulationen objektiv und neutral zu bewerten und helfen Ihnen damit, Ihr Risiko für kostspielige Verzögerungen auf ein Mindestmaß zu reduzieren.

Wissenswert

Newsletter

Rail Newsletter

Der Rail Newsletter informiert Sie über den neuesten Stand der Technik und berichtet über spannende Projekte weltweit.

Erfahren Sie mehr

imagebroschüre-rail_TS
Stories

DIE ZUKUNFT DER BAHNAUTOMATISIERUNG

Intelligente Bahntechnologien - Herausforderungen an die Funktionale als auch die IT-Sicherheit

ERFAHREN SIE MEHR

die neue ära der bahninnovationen_TS
Infografik

DIE NEUE ÄRA DER BAHNINNOVATIONEN

Welche globalen Trends beeinflussen die zukünftige Bahnintelligenz?

ERFAHREN SIE MEHR

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa