Umsetzung von REACH

Registrierung, Bewertung und Zulassung chemischer Stoffe

Registrierung, Bewertung und Zulassung chemischer Stoffe

Registrierung, Bewertung und Zulassung chemischer Stoffe – REACH-Verordnung leicht gemacht

Seit nunmehr dem 1. Juni 2007 ist die EU-Chemikalienverordnung REACH in Kraft. Sie änderte das europäische Chemikalienrecht grundlegend. Aufgrund der REACH-Verordnung waren innerhalb bestimmter Fristen Registrierungen chemischer Stoffe bei der "Europäischen Agentur für chemische Stoffe" (ECHA) vorzunehmen. Nicht registrierte Stoffe sowie Gemische, die solche enthalten, dürfen laut REACH-Verordnung nun innerhalb der EU nicht mehr in Verkehr gebracht werden. Ausnahmen sind nur Stoffe, die unter 1 t/a hergestellt oder importiert werden. Sie betrifft neben den Herstellern auch direkt Importeure und Anwender von Stoffen und Gemischen. 

Für besonders gefährliche Stoffe ist außerdem eine Zulassung für die Verwendung oder Inverkehrbringen dieser Stoffe zu beantragen. Dies betrifft insbesondere sog. nachgeschaltete Anwender, d.h. diejenigen Akteure, welche diese Stoffe von EU/EWR-ansässigen Zulieferern beziehen. Die Notwendigkeit zur Zulassung ist unabhängig von der Jahresmenge, d.h. betrifft auch Mengen < 1 t/a.

Des Weiteren gelten umfangreiche Verpflichtungen zur Kommunikation in der Lieferkette und Meldungen an die ECHA. Sicherheitsdatenblätter müssen sukzessive geändert werden.

Es stehen neue Verpflichtungen an, bei denen wir Sie gerne unterstützen:

  •  Registrierung
  • laufende Aktualisierung bestehender Registrierungen
  • Stoffmeldungen an die ECHA im Zusammenhang mit SVHC
  • Zulassung
  • Kommunikation in und Sicherung der Lieferkette
  • Umsetzung von Maßnahmen des Arbeits-, Umwelt- und Verbraucherschutzes
  • Stoffmanagement
  • Dokumentation
  • Full Material Declaration

Auch beim Import und Vertrieb von Produkten in einer Jahresmenge < 1 t/a können Verpflichtungen entstehen. Wir helfen Ihnen hierzu bei der 

  • Erstellung von Sicherheitsdatenblättern,
  • Beratung bei der Kennzeichnung
  • Durchführung von Poison Center Notifications 

Wichtig: Die Pflicht zur Registrierung besteht weiterhin. Sie betrifft alle Stoffe, die nach dem 31.05.2018 (letzte der drei relevanten REACH-Registrierungsfristen) erstmals ab 1 t/a hergestellt oder importiert werden, z.B. neue Stoffe. Informieren Sie sich gleich zur Registrierung, unsere Experten helfen Ihnen gerne weiter.

 

Unsere Services

Um Sie bei der breiten Fülle an unterschiedlichen Pflichten unterstützen zu können, bieten wir Ihnen die folgenden Dienstleistungen an:

  • REACH-Audit
  • REACH-Training (vor Ort oder online)
  • Betroffenheitsanalyse
  • REACH Helpdesk-Funktion

IHRE VORTEILE

  • Sie sparen die Zeit, sich selbst in ein umfangreiches und komplexes Regelwerk einzuarbeiten.
  • Sie minimieren Risiken, denn wir helfen Ihnen, erforderliche Aufgaben fristgerecht zu erledigen und unnötige Aktivitäten zu vermeiden.
  • Sie werden über regulatorische Neuigkeiten auf dem Laufenden gehalten und vermeiden es somit, nicht-rechtskonform zu werden
  • Sie erhöhen die Sicherheit, denn durch unsere Erfahrung im Umgang mit sensiblen Daten wahren Sie Ihre Betriebsgeheimnisse trotz der in REACH enthalten Verpflichtung zur Datenweitergabe.
  • Sie vermeiden Stillstand und sichern die ungestörte Fortsetzung Ihrer unternehmerischen Aktivitäten.
  • Sie erkennen innerbetriebliche Einsparpotenziale.
  • Sie erweitern den Kreis, der Ihnen bekannten Lieferanten und lernen neue Kunden kennen

TÜV SÜD ist Mitglied der Only Representative Organisation (ORO).

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German