2611134-23-1001

VR – Gefahrstoffschrank

Mithilfe von Virtual Reality Risiken im Gefahrstoffschrank identifizieren

ivee Logo

Mithilfe der Virtual Reality-Anwendung “Der Gefahrstoffschrank” erleben Sie, wie die Sichtprüfung eines Gefahrstoffschranks zu einer Hands-On-Lernsimulation in Virtual Reality (VR) wird. Die Anwendung bietet eine angeleitete Sichtprüfung, die bei jedem Übungsstart eine zufällige Variante eines Schranks mit unterschiedlichen Mängeln generiert. Jede Prüfung wird dadurch einzigartig und es kann endlos trainiert werden - natürlich gefahrlos in VR. Anhand einer Checkliste müssen die Anwender:innen die Mängel dokumentieren und am Ende auswerten lassen. Der in einer Lagerhalle stehende Gefahrstoffschrank lässt sich öffnen und seine Inhalte können interaktiv erkundet werden. Der realistische Charakter der Prüfsimulation ermöglicht es den Anwender:innen, die gelernten Inhalte einfach in die Praxis zu übersetzen.

> Jetzt Kontakt aufnehmen
> Zum kostenlosen Info-Webinar anmelden
> Mehr Infos
Die VR-App erhält die notwendigen inhaltlichen Anpassungen und Neuerungen automatisch. Seien Sie stets auf dem neuesten Stand und üben Sie sicher Gefahrensituationen mit Ihrer VR-Brille.
  • Realitätsnahe, virtuelle Umgebung einer Lagerhalle
  • Interaktiver Gefahrstoffschrank inkl. Gefahrstoffbehälter in unterschiedlichen Größen und Auffangwanne
  • Generierung eines zufälligen Schrankzustands bei jedem Prüfstart
  • Sichtprüfung kann unter Anleitung oder frei durchgeführt werden Integrierte Wissensabfrage / Quiz
  • Integrierte Checkliste zur Überprüfung ortsfester elektrischer Anlagen (Sichtprüfung)
RECHTLICH

Das Angebot ist ausschließlich für Unternehmen aus Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe sowie für Freiberufler, Behörden und öffentliche Institutionen und nicht für Verbraucher nach §13 BGB bestimmt.

Die Virtual Reality (VR) dient dem Praxistraining mit einer simulierten Nachbildung der Realität mit generischem Ansatz. Sie ersetzt nicht die Einweisung am spezifischen Arbeitsplatz mit zugehörigen Techniken und Maschinen des Beschäftigten.

Die Virtual Reality (VR) allein ersetzt nicht die Unterweisung nach DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“, §4. Somit erhält man allein durch Üben damit keine Bescheinigung.

Mit einem entsprechenden zusätzlichen Theorieteil in Unterweisungsform (z.B. Theorieunterricht, E-Learning, VC) und einer Prüfung wären die nötigen Voraussetzungen erfüllbar.

TÜV SÜD ivee, bereitgestellt über das Innoactive Portal, enthält immersive Medieninhalte unserer Kooperationspartner. Dies können Sie an der Einblendung des Logos erkennen. Auf deren Inhalte haben wir keinen Einfluss. Daher können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte unserer Kooperationspartner ist stets der jeweilige Anbieter selbst verantwortlich. Die Inhalte wurden zum Zeitpunkt der Veröffentlichung auf der TÜV SÜD ivee Plattform auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der immersiven Medieninhalte ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

MEDIENDEFINITION

Virtual Reality (VR) Trainingsszenarien bestehen aus computergenerierten Welten, in denen bestimmte Interaktionen mit der Umwelt möglich sind. Hierbei kann der Anwender Handlungsabfolgen und realitätsnahe Situationen üben, um damit die Realität nachzuerleben und mit allen Sinnen zu lernen.
Updateservice

– Sie erhalten während des Lizenzzeitraums alle Updates, um stets die aktuelle Version zu nutzen. Dies gilt bis zum Ablauf der vereinbarten Lizenz.

Aboservice

– Ihre Lizenz verlängert sich mit Ablauf des Lizenzzeitraumes automatisch um ein weiteres Jahr. Sie erhalten alle Updates fortlaufend, bis Sie den Aboservice kündigen.

HotSeat-Lizenz

– Nutzung eines Lizenz-Accounts für beliebig viele Sessions (kein CloudXR) mit einem Gerät/Headset in Gebrauch. Verschiedene Geräte/Headsets können mit einer Lizenz beliebig genutzt, aber nur nacheinander und nicht parallel.
Die App funktioniert mit folgenden Geräten:

  • Meta Quest 2
  • Meta Quest Pro
  • Pico 3 Pro
  • Pico 4 Enterprise
  • HTC Vive Focus 3
  • SteamVR

Bei SteamVR-Versionen kann mit Hilfe von Cloud XR auch an Standalone-Headsets gestreamt werden. Dies kann zu zusätzlichen (externen) Kosten führen und die Steuerung kann vom Standard des benutzten Headsets abweichen.
Geschäftskunden
Privatkunden
Nettopreis (zzgl. MwSt.)
1.500,00 €

Wie läuft eine Online-Prüfung ab?


Informationen zu den Anforderungen und dem Ablauf unserer Online-Prüfungen finden Sie hier.

Können wir Ihnen weiterhelfen?


Zuletzt angesehen

Alle anzeigen