Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Presse und Medien

TÜV SÜD garantiert umfassende Sicherheit von Fahrzeugbatterien und treibt die Entwicklung der New Energy Vehicles voran

TÜV SÜD eröffnete heute in Changzhou, China, ein neues Prüflabor für Plug-in-Elektrofahrzeuge, d.h. Batterie-Elektrofahrzeuge (BEV), Plug-in-Hybrid-Elektrofahrzeuge (PHEV) und Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge (FCEV), die in China mit dem Begriff New Energy Vehicles (NEV) zusammengefasst werden. Ziel ist, die Entwicklung der Elektromobilität in China voranzutreiben, die Qualität der dort hergestellten NEV-Batterien zu verbessern und die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Die feierliche Eröffnung des Prüflabors fand in Anwesenheit diverser Gäste statt, darunter der Vorstandsvorsitzende von TÜV SÜD, Prof. Dr.-Ing. Axel Stepken, Dirk von Wahl, Leiter der TÜV SÜD-Region Nordasien, Hailiang Xu, Managing Director bei TÜV SÜD Changzhou New Energy Vehicle Testing Laboratory, sowie Liu Yong, Secretary General, the Energy Storage Applications Branch of China Industrial Association of Power Sources, Lu Zaigui, Chief of Industry Transformation and Upgrade Section from Industry and Information Technology Department of Jiangsu, und Li Lin, Deputy Mayor of a Changzhou Municipality, Secretary of CPC in Wujin District Committee, and Secretary of the Party Working committee in Wujin National Hi-tech Zone, Das Prüflabor soll den Prüfbedarf der chinesischen Hersteller von Antriebsbatterien und Batteriebauteilen decken, insbesondere den der Hersteller im Jangtse-Delta. Daneben bietet das Labor entwicklungsbegleitende Prüfungen zur Unterstützung von Forschung und Entwicklung, Qualitätsbewertungen und Exportzertifikate für Unternehmen, umfassende Sicherheitsgarantien für Fahrzeugbatterien und Unterstützung bei der Marktregulierung.

Leistungsstarke Produkte und Stärkung der Industrienachfrage dank sicherer Batterien

Die Elektromobilität zählt zu den neuen aufstrebenden Wirtschaftszweigen und hat in letzter Zeit rapide Zuwächse verzeichnet. China hat laut den Statistiken 2018 über eine Million NEV hergestellt und verkauft und steht damit im weltweiten Ranking schon zum dritten Mal auf Platz eins. Aufgrund häufiger Zwischenfälle und Sicherheitsprobleme, wie z. B. der spontanen Selbstentzündung von Elektrofahrzeugen und der kurzen Lebensdauer der Batterien, schlägt die Branche jetzt jedoch Alarm. Die Antriebsbatterie zählt zu den drei wichtigsten Komponenten der sogenannten New Energy Vehicles. Sie ist nicht nur für 40 % der Fahrzeugkosten verantwortlich, sondern auch unmittelbar ausschlaggebend für Fahrzeugsicherheit und Laufleistung.

Die chinesischen Hersteller von Fahrzeugbatterien stehen kurz vor einer neuen Phase der rapiden Entwicklung. Sichere und langlebige Hochleistungsbatterien werden die industrielle Nachfrage bestimmen und damit die Nachfrage nach Prüfdienstleistungen für Batterien weiter nach oben treiben.

Neue NEV-Prüflabore unterstützen die Elektromobilität in China


Um die wachsende Nachfrage nach Qualitätsprüfungen und entwicklungsbegleitenden Batterieprüfungen zu decken und die Rundumsicherheit von NEV-Antriebsbatterien sicherzustellen, bietet TÜV SÜD Herstellern in seinem neuen NEV-Prüflabor in Changzhou professionelle Komplettleistungen auf dem Gebiet der Prüfung und Zertifizierung. Das Labor mit einer Fläche von 6.000 m2 verfügt über einen fortschrittlichen großen Schwingtisch, einen explosionsgeschützten Raum für Sicherheitsprüfungen, hochpräzise und äußerst leistungsfähige Auf- und Entladegeräte, eine Luftreinigungsanlage und weitere Anlagen, wie z. B. eine Brandbekämpfungseinrichtung.

Die Tätigkeiten des Labors konzentrieren sich auf drei Hauptbereiche: Prüfung und Bewertung der Batterieleistung, Prüfung und Bewertung von Zuverlässigkeit und Umweltfreundlichkeit und Prüfung und Bewertung der Batteriesicherheit in Form von Abuse-Tests. Das Labor prüft Batterieeinheiten, -module und -packs für Elektrofahrzeuge sowie diverse weitere Produkte auf Systemebene nach den verschiedensten internationalen und chinesischen Normen. Es bietet einen wissenschaftlich gestalteten, perfekt konfigurierten Raum für die Sicherheitsprüfung von Batterien unter Berücksichtigung von Arbeit- und Umweltschutzaspekten, ist für die Prüfung von Hochleistungsbatterien ausgestattet und verfügt über hoch präzise Lade- und Entladevorrichtungen zur Prüfung von Akkus bis zu 1200 V/1200 A. Ausgehend von der Produktentwicklung nach dem V-Modell bietet das TÜV SÜD-Prüflabor in Changzhou auch Prüfungen nach den in Deutschland geltenden technischen Anforderungen, umfassende Begleitung kundenspezifischer Forschungs- und Entwicklungsprojekte seitens Industrie und Unternehmen sowie umfassende Prüfungen, Bewertungen und Auswertungen entlang des gesamten Batterielebenszyklus.

Das neue NEV-Labor ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Umsetzung und Förderung der Entwicklung des Prüfgeschäfts auf dem Gebiet der Elektromobilität in China. „Als eine der weltweit führenden unabhängigen Prüforganisationen verpflichtet sich TÜV SÜD zur ständigen Verbesserung technischer Innovationen und bietet Kunden und Unternehmen hochwertige Lösungen in den Bereichen Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit.“ Xu Hailiang, Geschäftsführer von TÜV SÜD New Energy Vehicle Testing (Jiangsu) Co., Ltd., sagt: „Ich bin überzeugt, dass unser neues NEV-Prüflabor künftig noch mehr Kunden mit hochwertigen Leistungen unterstützen wird. Das Labor wird den Bedarf der Branche decken, für die Sicherheit von New Energy Vehicles sorgen und eine geordnete und gesunde Entwicklung der Elektromobilität in China sicherstellen.”

Konzentration auf die Sicherheit und Qualität von Fahrzeugbatterien und starkes Engagement auf dem chinesischen Markt

TÜV SÜD konzentriert sich angesichts der schnellen Entwicklung des NEV-Markts auf die Probleme der Branche und arbeitet mit Hochdruck an deren Lösung. Dabei beleuchtet das Prüf- und Zertifizierungsunternehmen die Sicherheit und Qualität von Antriebsbatterien für Elektrofahrzeuge und bietet Unternehmen unabhängige, objektive und professionelle Komplettlösungen in den Bereichen Prüfung und Zertifizierung auf nationaler und internationaler Ebene.

Das neu eröffnete NEV-Prüflabor in Changzhou ist nach den Laboren in Kanada und Deutschland das inzwischen dritte Prüflabor von TÜV SÜD weltweit, das alle Prüfleistungen (von Sicherheits-, über Umwelt- und Leistungs- bis zu Abuse-Tests) für Einzelbatterien, Batteriemodule und Batteriesysteme bietet und das weltweit größte Prüflabor von TÜV SÜD für Hochleistungsbatterien. TÜV SÜD wird den chinesischen Markt auch weiterhin intensiv sondieren und die umfassende Entwicklung des NEV-Prüflabors in China nach Kräften unterstützen. TÜV SÜD begleitet chinesische NEV-Unternehmen und hilft ihnen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken – nicht nur in China, sondern auch international. Damit trägt TÜV SÜD zu mehr Sicherheit und Leistung von Fahrzeugbatterien bei und sorgt für mehr Verkehrssicherheit.

Hinweis für Redaktionen: Das Foto ist in einer druckfähigen Auflösung hier zum Download verfügbar.

Pressekontakt: Dirk Moser-Delarami

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa