Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Sachverständige im Hochbau

#FutureInYourHands

Sabine Weber – auf ihren Blick kann man bauen

 

Lesezeit: ca. 2 Minuten

 

Genauer gesagt auf ihren geschulten Blick für Details, aber auch für das große Ganze im Bereich der Bautechnik. Nachdem sie sich von der studierten Bauingenieurin zur öffentlich bestellten Sachverständigen weiterentwickelt hat, nimmt sie bei TÜV SÜD aktuell sowohl Neubauten als auch Schäden an bestehenden Gebäuden unter die Lupe. Ihr Einsatzfeld ist das Rhein-Main-Gebiet, ca. 40% ihrer Zeit verbringt sie dabei mit der Begutachtung vor Ort bzw. auf der Baustelle.

Beim Einschätzen von Schäden geht es für Sabine Weber um die Ursachenforschung und um die Beseitigungskosten – echte Detektiv-Arbeit: „Es ist immer spannend, weil jedes Gebäude ein Unikat ist. Besonders, wenn die Schadensursache nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist. War es das Material, die Verarbeitung, die falsche Planung? Im Moment laufen 30 Projekte parallel. Einen einheitlichen Tagesablauf gibt es kaum, man muss sich sehr gut organisieren und vorausschauend unterwegs sein.“

 

Eine Einzelkämpferin ist Sabine Weber jedoch nicht, sie geht gerne in den Austausch mit ihren Kolleginnen und Kollegen: „Man kann unterschiedliche Meinungen haben, aber wenn eine Wand nass ist, gibt es dafür einen Grund und der wird herausgefunden. Eine zweite Meinung ist immer wichtig, kontroverse Diskussionen gehören dazu.“

 

Im Baucontrolling prüft Sabine Weber Rohbauten im Rahmen von Begehungen, z.B. rund um den planmäßigen Grundriss oder die Bauwerksabdichtung. Dabei verlässt sie sich auf moderne IT-Lösungen, aber auch auf ihr unverzichtbares persönliches Gespür: „Ich nutze eine Software, mit der ich Mängel über eine Spracherkennungsanwendung wie z.B. Siri aufnehme und Fotos mache, diese werden mir als Anhang meines Berichtes ausgegeben. Natürlich muss ich trotzdem noch Schweißnähte auf Dächern mit meinen Händen fühlen – dieses haptische Prüfen wird nie ersetzbar sein.“

 

Im Mai 2021 steht ein echtes Großprojekt auf Sabine Webers Agenda, mit Eigentumswohnungen in insgesamt acht Gebäuden sowie einem zusätzlichen Boardinghaus. „Das sind so Dinge, bei denen man mit Stolz sagt, dass man daran mitgearbeitet und sie sogar abgenommen hat.“

 

Sabine Weber und TÜV SÜD, das passte von Anfang an – und zwar aus gutem Grund: „TÜV SÜD ist eine echte Institution in Sachen Qualität. Wir haben ein starkes Expertennetzwerk und belegen so gut wie jede Disziplin, von der Bautechnik bis zum Brand- und Schallschutz. Das Füllhorn der menschlichen und technischen Erfahrung wird täglich voller, man lernt jeden Tag dazu. Und wenn man eine gute Idee hat, wird das immer gewürdigt. Zusammen sind wir stark. Das ist so!“

 

Der Job als Sachverständige strahlt allerdings auch in den privaten Sektor aus: „Man geht durch Baugebiete, bewundert die Architektur und sieht trotzdem überall Optimierungspotenziale. Das lässt einen nie los. Im Freundeskreis bauen auch viele oder kaufen eine Immobilie. Da werde ich oft nach meiner Meinung gefragt und zu Besichtigungen mitgenommen.“

Ein Einsatz im Ausland? Personalverantwortung? Ziele hat Sabine Weber noch so einige – im Hier und Jetzt zieht sie dieses tolle Fazit: „Ich bin stolz auf meinen Job, der Beruf erfüllt mich.“

Weitere Informationen zur Bewerbung

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa