Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Auditorin für nicht-aktive Medizinprodukte

#FutureInYourHands

Ein prüfender Blick, der keine Grenzen kennt – unterwegs mit Auditorin Pia Grunewald 

Lesezeit: ca. 3 Minuten

Wer auf medizinische Produkte angewiesen ist, will sich zu 100 % auf ihre Wirksamkeit und Qualität verlassen können – schließlich geht es um nicht weniger als die eigene Gesundheit. Genau hier kommen unsere Auditorin Pia Grunewald und ihr Team ins Spiel. Gemeinsam prüfen sie nicht-aktive Medizinprodukte, also Produkte ohne aktive elektrische Unterstützung wie Wundauflagen, Implantate und Desinfektionsmittel, auf Herz und Nieren. Im Rahmen der jährlich vorgeschriebenen Audits sind sie bei ihren Kunden im Schnitt zwei bis drei Tage vor Ort, nehmen dort das Qualitätssystem unter die Lupe und sprechen mit allen am Produkt beteiligten Fachbereichen – vom Management über die Qualitätssicherung und das Produktdesign bis hin zur Produktion. 

„Man kommt während des Audits mit den unterschiedlichsten Rollen und Persönlichkeiten in Kontakt. Genau das macht für mich letztendlich den Beruf des Auditors aus“, berichtet sie begeistert. Generell ist ein offener Austausch für sie das A und O – und die ideale Gelegenheit, den eigenen Horizont zu erweitern: „Ich war noch nie eine Expertin für Softwarevalidierung, aber dann komme ich durch meine Kundenprojekte mit Kollegen aus diesem Fachgebiet ins Gespräch und lerne etwas Neues dazu. In meiner Zeit bei TÜV SÜD habe ich schon mehr Know-how gesammelt als in meinem ganzen Studium.“

Der Job ist anspruchsvoll aber zugleich enorm flexibel. Die Freiheit bei der Tages- und Monatsplanung schätzt Pia Grunewald sehr: „Ich kann mir drei Wochen hintereinander Audits einplanen und danach ein paar Wochen freinehmen oder meine Arbeitszeit für ein Sabbatical ansparen.“ Kein Wunder, dass sie sich einen klassischen Nine-to-five-Job gar nicht mehr vorstellen kann: „Wir sind hier so flexibel, können uns die Aufgaben zum Teil aussuchen und bei spannenden Projekten über die Schulter schauen. Ich war sogar schon für ein Audit auf den Philippinen“, schwärmt die studierte Mikrobiologin.

Wechselnde Arbeitsorte, eine internationale Unternehmenskultur und Englisch als Standardsprache – perfekte Arbeitsbedingungen für unsere Kosmopolitin, die gerne neue Orte entdeckt und nicht nur eine Heimat hat. Schon nach den ersten zwei Berufsjahren im deutschen Healthcare-Bereich zog es sie in die Ferne, genauer gesagt nach Australien. Dort sammelte sie per Work and Travel internationale Erfahrung im Qualitätsmanagement und der Regulierung von Medizinprodukten – ihr Sprungbrett zu TÜV SÜD.

Heute leitet sie als erfahrene Lead Auditorin ein eigenes Team. Ein großer Schritt, auf den sie sichtlich stolz ist. Unterstützt wurde sie dabei vor allem von ihrer eigenen Vorgesetzten, die ihr Potenzial schnell erkannt und aktiv gefördert hat. Generell ist der interne Zusammenhalt groß und auf die Kollegen stets Verlass. „In unserem Team finde ich das einfach unbezahlbar“, hält Pia Grunewald fest und strahlt uns energiegeladen an.

Beste Voraussetzungen also, um neue Projekte in Angriff zu nehmen. Was genau sie da auf dem Schirm hat? „Meine Position als Teamleiterin weiter aufbauen und mein Fachwissen in BWL vertiefen. Da ist die nächste Weiterbildung schon fest eingeplant.“ Darüber hinaus kann sie sich gut vorstellen, für längere Zeit als Expatriate im Ausland zu arbeiten, z. B. in Großbritannien, Japan oder den USA. Der TÜV SÜD bietet viele Möglichkeiten und das Fernweh liegt ihr einfach im Blut.

Weitere Informationen zur Bewerbung

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa