Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Funkgeräte-Richtlinie der EU

Funkgeräte umfassen ein wachsendes Angebot an Produkten von Broadcast-Funksendern und Fernsehempfängern über Fernbedienungen für Garagentore und Hausüberwachungssysteme. Diese Produkte sind von ihrer Funktion her auf die Ausstrahlung und den Empfang von Funkwellen ausgelegt. Sie unterliegen daher diversen technischen Anforderungen, die den sicheren und effizienten Betrieb dieser Geräte und Anlagen sicherstellen sollen. Für Hersteller, Importeure und Händler von Funkgeräten und -anlagen kann die Einhaltung dieser regulatorischen Anforderungen eine beträchtliche Herausforderung sein.

Was versteht man unter der Funkgeräte-Richtlinie der EU?

Die Funkgeräte-Richtlinie der Europäischen Union (RED-Richtlinie) wurde 2014 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht und gilt für alle elektrischen und elektronischen Geräte, die bestimmungsgemäß Funkwellen, d.h. elektromagnetische Wellen mit Frequenzen unter 3000 GHz, ausstrahlen und empfangen. Die Funkgeräte-Richtlinie ersetzt die 1999 veröffentlichte Richtlinie über Funkanlagen und Telekommunikationseinrichtungen (R&TTE-Richtlinie).

Die RED-Richtlinie ähnelt in ihren allgemeinen Grundsätzen der R&TTE-Richtlinie. Gefordert sind die Einhaltung der grundlegenden Anforderungen zum Schutz von Gesundheit und Sicherheit sowie zur elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) und effizienten Nutzung von Funkfrequenzen. Die Funkgeräte-Richtline vertraut ebenso wie andere EU-Richtlinien hinsichtlich der spezifischen technischen Anforderungen auf harmonisierte Normen. Bei Einhaltung der darin festgelegten Anforderungen gilt die Konformitätsvermutung, d.h. die Mitgliedstaaten der EU gehen davon aus, dass das Produkt die grundlegenden Anforderungen der Richtlinie erfüllt.

Die Vorschriften der RED-Richtlinie treten im Juni 2016 in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt müssen alle Funkanlagen und -geräte, die auf dem europäischen Markt in Verkehr gebracht werden, diese Anforderungen erfüllen. Hersteller von Funkgeräten und -anlagen, die den Vorgaben der R&TTE-Richtlinie entsprechen, können ihre Produkte noch bis Juni 2017 unverändert verkaufen. Danach gelten auch für sie die Vorgaben der neuen Richtlinie.

Warum ist die Einhaltung der regulatorischen Anforderungen wichtig?

Alle nach Europa importierten bzw. in der EU auf den Markt gebrachten Funkgeräte müssen die in den EU-Richtlinien festgelegten Anforderungen erfüllen. Bei Produkten mit CE-Kennzeichnung gilt die Konformitätsvermutung, d.h. man geht davon aus, dass diese Geräte die Anforderungen der Funkgeräte-Richtlinie und aller anderen maßgeblichen Richtlinien erfüllen. Somit können diese Produkte rechtmäßig in den Mitgliedstaaten der EU vertrieben werden.

Was wir für Sie tun können

TÜV SÜD ist in der EU als Benannte Stelle anerkannt und kann somit Produkte hinsichtlich ihrer Konformität mit der RED-Richtlinie bewerten und die Freigabe für die Verwendung der CE-Kennzeichnung erteilen. Mit einer Reihe von Dienstleistungen unterstützen wir Hersteller und ihre Vertreter beim Eintritt in den europäischen Markt:

  • Wir helfen Ihnen bei der Auslegung der in den EU-Richtlinien enthaltenen Vorgaben.
  • Wir beraten Sie, welche EU-Richtlinien für Ihr Produkt gelten.
  • Wir prüfen Ihre Produkte nach den technischen Vorgaben der Funkgeräte-Richtlinie.
  • Als Benannte Stelle erstellen wir für Sie Gutachten und Berichte.
  • Wir unterstützen Sie bei Konformitätserklärungen und der CE-Kennzeichnung Ihres Produkts.
  • Wir können Ihre Funkgeräte und -anlagen entweder in unseren akkreditierten Prüflaboren oder vor Ort in Ihrem Unternehmen prüfen.

Unsere Dienstleistungen

Wir unterstützen Sie bei der CE-Kennzeichnung für die Funkgeräte-Richtlinie mit folgenden Dienstleistungen:

  • Produktprüfung: TÜV SÜD ist von der EU als Benannte Stelle für Funkgeräte und -anlagen anerkannt und für die Prüfung von Funk- und Telekommunikationsgeräten nach dem CB-Programm der IECEE akkreditiert.
  • Prüfung der technischen Unterlagen: Wir prüfen den Inhalt Ihrer Produktunterlagen und beraten Sie, welche Änderungen erforderlich sein könnten, um die Vorgaben der Funkgeräte-Richtlinie zu erfüllen.
  • Vorschriften: Die Experten von TÜV SÜD sind stets über die neuesten, weltweit gültigen Vorschriften und Normen für Funkgeräte und -anlagen informiert und engagieren sich aktiv in diversen Industrie- und Handelsverbänden.

Wissenswert

Risikobewertung
Broschüre

RED-Richtlinie für Funkanlagenhersteller

RED verpflichtet zur Risikobewertung, damit in puncto Sicherheit nichts dazwischenfunkt.

Jetzt downloaden!

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa