Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Verifizierung Carbon Footprint

Carbon Footprint: Der CO2-Fußabdruck als Kompass Und Entscheidungsgrundlage

Der sogenannte „Carbon Footprint“ erfasst und bewertet alle tatsächlichen und zu erwartenden klimawirksamen Emissionen einer unternehmerischen Tätigkeit. Diese CO2-Bilanz kann von Ihnen unternehmensweit als „Corporate Carbon Footprint“ (CCF) erstellt werden. Oder produktspezifisch als „Product Carbon Footprint“ (PCF) für den gesamten Lebensweg bzw. bestimmte Lebenswegabschnitte eines Produkts oder einer Dienstleistung. Die ISO-Normen 14064 und 14067 definieren dazu eine systematische Herangehensweise. 

Zur Normenreihe ISO 14064 / ISO 14067

 

  • ISO 14064-1

    ISO 14064-1 ist Grundlage zur Bilanzierung der Treibhausgasemissionen einer Organisation, also zur Erstellung des sogenannten Corporate Carbon Footprints (CCF). Inhaltlich ist das stark angelehnt an das Greenhouse Gas Protocol (GHG Protocol), das 1998 vom WSBCSD und dem WRI zur Standardisierung des sogenannten Carbon Accounting herausgegeben wurde und mittlerweile vielfältige Berechnungsansätze zur Ermittlung von Emissionen beschreibt.

  • ISO 14064-2

    ISO 14064-2 definiert den systematischen Ansatz, mit dem auf Projektebene der Entzug von Treibhausgasen oder die Reduzierung von Emissionen erfasst werden kann.

  • ISO 14064-3

    ISO 14064-3 bildet mit Ihren Anforderungen die Basis für unsere Verifizierungen von Treibhausgas-Erklärungen – auch für Produkt Carbon Footprints (PCF) gemäß ISO 14067.

  • ISO 14067

    ISO 14067 definiert Anforderungen und Leitlinien für die Quantifizierung des Carbon Footprint von Produkten. Das Ziel ist die Quantifizierung von emittierten THG-Mengen im Zusammenhang mit den Lebenswegabschnitten eines Produkts, beginnend bei der Ressourcengewinnung und Rohstoffbeschaffung über die Phasen der Produktion, der Nutzung bis zum Lebensende des Produkts.

 

Ziel dieser Normenreihe ist es, Transparenz zu schaffen, Emissionstreiber zu identifizieren und Innovationen anzustoßen, um Treibhausgasemissionen, Energieverbrauch und Rohstoffaufwände zu senken.

Geschäftspartner, Investoren, Analysten, Medien und Konsumenten bewerten Unternehmen zunehmend anhand seines nachhaltigen Handelns – Verantwortungsbewusstsein und Engagement im Klimaschutz werden erwartet. Eine Bestandsaufnahme der eigenen klimarelevanten Emissionen dient Unternehmen als Entscheidungsgrundlage für die strategische Weichenstellung. 

Doch nur, wenn von unabhängiger Seite verifiziert, ist eine CO2-Bilanz wirklich belastbar, um Klimaschutzziele abzuleiten sowie Aufwände und damit Kosten zu sparen.

UNSERE SERVICES

Unsere Verifizierung als akkreditierte Prüfstelle belegt, dass Ihre CO2-Bilanz normkonform und korrekt erstellt wurde und schafft zusätzliches Vertrauen in Ihr nachhaltiges Handeln im Klimaschutz.

  • Verifizierung Corporate Carbon Footprint (CCF):
    Für die konsistente Erstellung eines CCF haben sich international die Standards „Greenhouse Gas Protocol (GHG), Corporate Accounting and Reporting Standard“ sowie „ISO 14064(1)“ etabliert. Unsere Experten prüfen und bestätigen Ihre CO2-Unternehmensbilanz gemäß GHG, ISO oder auch in Kombination.
  • Verifizierung Product Carbon Footprint (PCF):
    Der PCF wird produktspezifisch für den gesamten Lebensweg bzw. für bestimmte Lebenswegabschnitte eines Produkts oder einer Dienstleistung erstellt. Die Berechnung Ihres PCF verifizieren wir auf Basis der Kombination der ISO-Normen 14067 mit 14064-3.
  • Verifizierung von Treibhausgasen auf Flughäfen:
    Der freiwillige Standard "Airport Carbon Accreditation" bewertet Flughäfen aufgrund ausgestoßener Emissionen und zeigt Maßnahmen zur CO2 Reduzierung mit dem Ziel der Klimaneutralität auf.
  • VERIsteel:

    Das TÜV SÜD-Verfahren VERIsteel ermöglicht den Nachweis der produktspezifischen CO2-Emissionen im Herstellungsprozess der stahlerzeugenden Industrie. Das verschafft Stahlproduzenten eine neutrale und belastbare Grundlage für ihre weiteren Schritte der Dekarbonisierung. VERIsteel basiert auf der DIN EN ISO/IEC 17029 sowie 14040 und weiteren internationalen Normen.

ABLAUF EINER VERIFIZIERUNG

  • 1. Informationsaustausch

    Im ersten Schritt benötigen wir Angaben über Ihre Organisation, Bedürfnisse und Erwartungen sowie zu Systemgrenzen und Anwendungsbereich. Idealerweise legen Sie uns einen Entwurf Ihrer THG-Erklärung vor. Nach Sichtung und Abstimmung zu Zielen der Verifizierung, einschließlich der anzuwendenden Prüftiefe, erhalten Sie ein Angebot für die Durchführung der Verifizierung.

  • 2. Dokumentenprüfung und Detailplanung

    Im Rahmen einer Vorbegutachtung werden erhaltene Unterlagen in Bezug auf seitens der Normen geforderte Inhalte geprüft und gemäß den Kriterien ein Plan für die Verifizierung entwickelt, inklusive terminliche Abstimmung des Auditplanes.

  • 3. Verifizierung

    Unser Verifizierungsteam prüft anhand der zuvor erstellten Pläne die jeweilige Erklärung unter Anwendung der zutreffenden Normen und Spezifikationen. Dazu gehört unter anderem Befragungen, Nachweiseprüfung durch Belegeinsicht, Standortbegehungen, Nachvollziehen von Schätzungen und Berechnungen.

    Das vorläufige Verifizierungsergebnis einschließlich aller Feststellungen wird dem Auftraggeber während des Abschlussgesprächs vorgestellt. Bei Bedarf werden ergänzende Aktivitäten zum Beheben von Nichtkonformitäten vereinbart.

  • 4. Bewertung und Verifizierungserklärung

    Nach der Auditdurchführung werden Ablauf und Ergebnisse durch unser Prüferteam dokumentiert und bewertet. Daran schließt sich zur Qualitätssicherung die sog. Unabhängige Prüfung an. Wenn alle Anforderungen erfüllt sind, erstellen wir die Verifizierungserklärung mit klarer Bezugnahme auf die jeweils geprüfte THG-Erklärung und bestätigen diese damit auch quantitativ.

  • Aufwand für eine Verifizierung

    Hierzu ist wegen der Vielfalt und unterschiedlicher Komplexität der Anwendungsmöglichkeiten keine pauschale Angabe möglich. Deshalb nehmen wir uns gerne die Zeit für den notwendigen grundlegenden Informationsaustausch zu Beginn unserer Zusammenarbeit.

    Erst danach können wir fallbezogen und zielgerichtet eine anforderungskonforme Umsetzung unserer Verifizierung kalkulieren und anbieten.

 

Das sind Ihre Vorteile

  • Sie bauen auf einen starken Namen:
    Die erstklassige Reputation der Marke TÜV SÜD sichert Ihnen die hohe Akzeptanz unserer Berichte
    und Zertifikate.
  • Sie setzen auf Kompetenz:
    TÜV SÜD gehört international zu den führenden Verifizierungsstellen im Bereich Klimaschutz.
  • Sie fördern Ihr positives Image:
    Unsere Verifizierung unterstützt transparent und glaubhaft Ihr nachhaltiges Handeln.
  • Sie setzen auf Qualität:
    Die Carbon-Footprint-Verifizierungen von TÜV SÜD beruhen auf weltweit anerkannten Standards.
  • Sie werden global begleitet:
    Unser weltweites Expertennetzwerk verifiziert die vielfältigsten nationalen und internationalen Wertschöpfungsketten für Unternehmen aus allen Branchen.

Nutzen auch Sie die Möglichkeit der Verifizierung.

Steigern Sie Ihre Umweltperformance und dokumentieren Sie Ihr nach haltiges Wirtschaften nach außen. Als erfahrene Sachverständigenorganisation stehen wir Ihnen mit unserer akkreditierten Prüfstelle für Treibhausgase gern zur Seite.

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa