2111311

Tag des Explosionsschutzes

Fachtagung des TÜV SÜD

20./21. Oktober 2020 (abgesagt)

19./20. November 2020 (Live Online)

10./11. Februar 2021 (Live Online)

Austausch mit Experten
Präsenztagung oder Live Online Tagung

Der Tag des Explosionsschutzes wird in bewährter Weise einen Überblick über Neuregelungen und Entwicklungen im Bereich Explosionsschutz geben. Neben dem neuesten Stand und Entwicklungen der gesetzlichen und normativen Regelungen soll mit besonders vielen praxisorientierten Beiträgen aus verschiedenen Branchen dem Erfahrungsaustausch unter Experten und Praktikern ein hoher Stellenwert beigemessen werden.

Leider ist es zum geplanten Termin im Februar noch nicht möglich eine Präsenztagung durchzuführen. Daher findet der 15. Tag des Explosionsschutzes am 10. - 11. Februar 2021 als Live Online Tagung statt.

Die Programmstruktur ist an das Onlineformat angepasst. Sie können bequem von Ihrem Arbeitsplatz oder vom Homeoffice aus Ihr Wissen im Bereich Explosionsschutz aktualisieren. Dieser Termin ist bereits buchbar. Die aktuelle Agenda finden Sie in Kürze als pdf Download unten.

Gesamtpreis (Brutto)

892,50 €

inkl. 142,50 € MwSt.


Preisdetails ausblenden Preisdetails einblenden


Nettosumme
750,00 €
zuzüglich 19 % MwSt.
142,50 €

Endpreis   inkl. 19 % MwSt.
892,50 €

Inhalte

  • Gefährdungsbeurteilung nach § 6 GefStoffV und welche Lösungen nennen die Technischen Regeln
  • Explosionsschutz gemäß NEC (USA)
  • Ex-Schutz und funktionale Sicherheit – Umsetzung in der Praxis
  • Anforderungen zum Explosionsschutz für Gasanlagen der Energieversorgung beim Einsatz von Wasserstoff
  • Besonderheiten beim Umgang mit Messmitteln zur Messung von elektrostatischen Aufladungen
  • Kenngrößen des Explosionsschutzes von hybriden Stoffgemischen
  • Brandschutz vs. Explosionsschutz: Einsatz von Rauchschaltanlagen in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Können Lithium-Ionen-Batterien explodieren?
  • Explosionsschutz im Klärwerk
  • Explosionsschutz und Numerische Simulation
  • Betriebssicherheit in der metallbasierten Additiven Fertigung

Dauer

20./21. Oktober 2020 (abgesagt)

19./20. November 2020 (Live Online)

10./11. Februar 2021 (Live Online)

Fach- und Führungskräfte, befähigte Personen für die Prüfung zum Explosionsschutz, Elektrofachkräfte sowie Mechaniker von Herstellern und Betreibern von Anlagen aus den Bereichen:

  • Chemie-, Pharma-, Automobil- und Mineralölindustrie
  • Lebensmittelindustrie
  • Energieversorger inkl. Müllverbrennungsanlagen sowie an Gewerbeaufsichtsämter

Seminar buchen: Ort & Termin wählen


Filter

Standort wählen

  • Von:

  • Bis:

Beide Felder müssen ausgefüllt sein.

Das Startdatum muss vor dem Enddatum liegen.

Ihr Zeitraum enthält keine Seminare.


10.02.2021 - 11.02.2021
Live Online

Genügend freie Plätze

892,50 €

Veranstaltungsnummer

2111311-21-1001

Veranstaltungsort

Live Online

Live Online

Preis


Nettosumme

750,00 €
zuzüglich 19 % MwSt.
142,50 €

Endpreis inkl. 19 % MwSt.

892,50 €

Veranstaltung buchen

Teilnehmeranzahl



Inhouse-Seminar anfragenPersonalisiertes Angebot erstellen

  • 1
Zur Tagung

Programm 10.02.2021


Begrüßung und Einführung
TÜV SÜD Akademie GmbH

____________________________________________________________
Neues aus der Rechtsprechung
Moderation: Bernhard Köberlein, BK-Safety

Das Strafurteil des Landgerichts Frankenthal gegen den Schweißer nach dem Explosionsunfall bei BASF 2016 – Lehren zur Fahrlässigkeit beim Flexen und Verantwortung beim Fremdfirmenmanagement
Rechtsanwalt Prof. Dr. Thomas Wilrich, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, Hochschule München

______________________________________________________________
Aktuelles zum Regelwerk
Moderation: Bernhard Köberlein, BK-Safety

Gefährdungsbeurteilung nach § 6 GefStoffV und welche Lösungen nennen die Technischen Regeln
Dr. Dirk-Hans Frobese, Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig

Explosionsschutz gemäß NEC (USA): Zonen, Zündschutzarten und Installationskonzepte
Karl-Heinz Christoffel, R. STAHL Schaltgeräte GmbH, Waldenburg

Offene Diskussion zum in 2 Gruppen zu den Themen:
Neues aus der Rechtsprechung
Aktuelles zum Regelwerk

________________________________________________________________
Aktuelles aus der Forschung
Moderation: Bernhard Köberlein, BK-Safety

Besonderheiten beim Umgang mit Messmitteln zur Messung von elektrostatischen Aufladungen
Carola Schierding, Physikalisch-Technische Bundesanstalt, Braunschweig

Kenngrößen des Explosionsschutzes von hybriden Stoffgemischen
Dr. Dieter Gabel, Otto-von-Guericke Universität, Magdeburg, Institut für Apparate- und Umwelttechnik (IAUT) (angefragt)

Explosionsschutz und Numerische Simulation – Anwendung, Möglichkeiten, Grenzen
Bernhard Buchmeier, TÜV SÜD Industrie Service GmbH, München; Marco Trusheim, Dieffenbacher GmbH Maschinen- und Anlagenbau, Eppingen

Offene Diskussion zum Thema Aktuelles aus der Forschung



Programm 11.02.2021


Explosionsschutz in der Praxis
Moderation: Bernhard Köberlein, BK-Safety

Ex-Schutz und funktionale Sicherheit – Umsetzung in der Praxis
Konrad Estermaier, Wacker Chemie AG, Burghausen

1000 Anlagen-ein Betreiber – Explosionsschutz: Dokumentation und Prüfung im XXL-Format
Franz Meiser, Energienetze Bayern GmbH & Co. KG, München

Anforderungen zum Explosionsschutz für Gasanlagen der Energieversorgung beim Einsatz von Wasserstoff
Dr. Albert Seemann, Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM), Köln

Offene Diskussion zum Thema Explosionsschutz in der Praxis

_______________________________________________________________________
Spezialgebiete des Explosionsschutzes
Moderation: Bernhard Köberlein, BK-Safety

Brandschutz vs. Explosionsschutz: Einsatz von Rauchschaltanlagen in explosionsgefährdeten Bereichen
Kai Zimmermann, Hekatron Vertriebs GmbH, Sulzburg

Können Lithium-Ionen-Batterien explodieren?
Lars Hollmotz, XBS GmbH, Potsdam

Betriebssicherheit in der metallbasierten Additiven Fertigung (Laserstrahlschmelzen)
Alexej Heimann, Ruwac Industriesauger GmbH, Melle

Offene Diskussion zum Thema Spezialgebiete des Explosionsschutzes




Technische Hinweise zur Live Online Tagung


Hier finden Sie weiterführende Informationen zu den technischen Voraussetzungen.
 
HARDWARE
Um bei einer Live Online Tagung teilzunehmen benötigen Sie einen Desktop PC oder Laptop. Kopfhörer sind von Vorteil. Eine Kamera ist optional.

SOFTWARE
Da eine Live Online Tagung auf einer browserbasierenden Microsite ausgespielt wird, ist kein Download einer speziellen Software oder Applikation im Vorfeld notwendig. Eine stabile Internetverbindung ist von Vorteil.

Eine vollumfängliche Darstellung und Funktionalität der Microsite ist allerdings mit dem aktuellen Chrome Browser gewährleistet.
Für Kleingruppenarbeiten oder Workshops wird bei manchen Tagungen die Applikation Microsoft Teams genutzt. Ob das bei Ihrer Tagung der Fall ist, erfahren Sie im Vorfeld von dem jeweiligen Organisationsteam.
 
Sie haben Fragen rund um die technischen Voraussetzungen? Dann kontaktieren Sie uns.
[email protected]


Kontakt



Tagungen und Kongresse
Nicole Hall
Westendstr. 160
80339 München
+49 89 5791-2738
[email protected]

Melden Sie sich zum kostenlosen TÜV SÜD Akademie Newsletter an!