5115001

tank.tech

Eine internationale Tagung von TÜV SÜD


Tagung / Kongress
Frühjahr 2024
Austausch mit Experten
Tagung | Industrieausstellung
Tagungssprachen: Deutsch und Englisch

Bei der Tagungsreihe tank.tech treffen sich die Fahrzeug- und Zulieferindustrie, um aktuelle Technologien und Innovationen im Bereich der Kraftstoffsysteme zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen.

Welche Herausforderungen ergeben sich durch die Transformation der Antriebssysteme für die Entwicklung von Speichersystemen? Welche Auswirkungen haben die Fortschritte bei den traditionellen flüssigen und gasförmigen Kraftstoffen, einschließlich Wasserstoff? Die Fachvorträge auf der tank.tech beleuchten das gesamte Spektrum - aus Sicht der OEMs und aus der Sicht der Zulieferindustrie.

Für die nächste Tagung im Jahr 2024 werden wir mit einem geänderten Konzept antreten: Angesichts der abnehmenden Bedeutung von Kraftstoffsystemen für Verbrennungsmotoren wird sich die tank.tech auf Tanksysteme für alternative Antriebe (Wasserstoff, E-Fuel etc.) konzentrieren und auch die Bereiche Batterie / Elektro abdecken.

Inhalte

  • Künftige Trends und Anforderungen an Kraftstoffsysteme
  • Herstellungsmethoden
  • Aufbau und Funktionalität von mechatronischen Komponenten für Speichersysteme
  • Entwicklungsmethodik
  • Wasserstoff-Tanksysteme

Dauer

Frühjahr 2024

Ort

Fürstenfeldbruck bei München
  • OEMs und Zulieferindustrie
  • Komponentenhersteller und -entwickler
  • Entwicklungsdienstleister
  • Mineralölindustrie
  • Hochschulen und Forschungseinrichtungen
  • Behörden und Verbände

Hinweis

Die Planungen für die nächste Tagung starten im Jahr 2023.

Tagungssprache

Tagungssprachen: Deutsch und Englisch

 

 

looking back - tank.tech 2022

 

tank.tech 2022

• Über 330 Teilnehmer aus 20 Ländern
• 25 Aussteller

   

tank.tech 2022

• More than 330 participants from 20 countries
• 25 exhibitors

     

Bereits zum dreizehnten Mal trafen sich Experten aus dem Bereich Kraftstoffsysteme zur weltweit größten Tagung der Branche. Angesichts der abnehmenden Bedeutung von Kraftstoffsystemen für Verbrennungsmotoren standen diesmal vor allem Tanksysteme für alternative Antriebe (insbesondere Wasserstoff und E-Fuel) im Mittelpunkt der Vorträge. Eine Podiumsdiskussion zur Zukunft der tank.tech zeigte Wege auf, wie die Tagungsreihe 2024 fortgeführt werden könnte.

Die hohe Teilnehmerzahl (trotz anhaltender weltweiter Reisebeschränkungen) unterstrich die Relevanz der Veranstaltung: Sie ist nach wie vor eine der renommiertesten Tagungen in diesem Bereich und gilt weltweit als Branchentreffpunkt.

Diesmal fand die tank.tech im Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck bei München statt. Das Ambiente dort fand großen Anklang. In einem ansprechenden Ausstellerbereich konnten sich die Besucher direkt über die neuesten Entwicklungen der Branche informieren.

 

For the thirteenth time, experts from the field of fuel systems met for the world's largest conference in the industry. In view of the declining importance of fuel systems for internal combustion engines, this time the presentations focused primarily on tank systems for alternative drives (especially hydrogen and e-fuel). A panel discussion on the future of tank.tech showed ways in which the conference series could be continued in 2024.

The high number of attendees (despite ongoing global travel restrictions) underscored the relevance of the event: it remains one of the most prestigious conferences in this field and is considered an industry meeting place worldwide.

This time, tank.tech took place at the Veranstaltungsforum Fürstenfeldbruck near Munich, Germany. The ambience was very well received. In an appealing exhibitor area, visitors were able to see the latest technologies of the industry.



   

Contact



Conference Management 
Ute Alius
Westendstr. 160

80339 Munich
Germany
T +49 89 5791 1647

[email protected]

Register for the free TÜV SÜD Academy newsletter!