Mängelzwerge und Fehlerriesen

TÜV-Report 2023

TÜV-Report 2023

 

Mängelzwerge und Fehlerriesen

Sterne tauschen Plätze

Zurück zur Gesamtstatistik des TÜV-Report 2023. In Sachen Qualität belegt dieses Mal die Mercedes B-Klasse die Pole Position mit einer durchschnittlichen Quote der erheblichen Mängel von gerade einmal 2,0 Prozent. Mit diesem geringen Wert verweist sie den großen Bruder und Vorjahressieger GLC auf den zweiten Platz (2,3 Prozent.) Mit auf dieser Stufe steht der VW Golf Sportsvan/Plus; ebenfalls 2,3 Prozent. Auf dem vierten Platz landet der Audi Q3 mit 2,4 Prozent EM-Quote. Im vergangenen Jahr stand da noch der VW T-Roc, der aktuell den fünften Rang belegt.

Zum Tabellenende: Wieder der Dacia Logan mit stabil 11,6 Prozent übernimmt die rote Laterne. Davor kommt der Dacia Dokker (10,8 Prozent). Den drittletzten Platz belegt aktuell der VW Sharan mit 9,4 Prozent Quote bei den erheblichen Mängeln. Stichwort Familien-Van: Auch der Ford Galaxy landet mit 8,1 Prozent auf den hintersten Plätzen.

Blick auf die Klassen: Wer ein neues Auto für die Familie braucht, ist laut statistischer Auswertung aller Hauptuntersuchungen (TÜV-Verband) zwischen Juli 2021 und Juni 2022 wie gesagt selbst nach elf Jahren mit der B-Klasse robust unterwegs. Dann gibt es da noch den Golf Plus, auch er punktet selbst nach elf Jahren nicht nur mit geringen erheblichen Mängeln (17,4 Prozent), sondern zudem mit vergleichsweise wenig Kilometern auf der Uhr: durchschnittlich sind das 105.000 Kilometer. Noch günstiger ist der Mazda 3 zu haben – Platz 17 nach 11 Jahren, 18,7 Prozent, 112.000 Kilometer. Fehlt noch der Blick auf die Business-Klasse: Selbst nach elf Jahren findet sich keiner von den Verdächtigen aus den Häusern Benz, BMW und Audi auf den vorderen Plätzen, was sicher an deren Einsatz als Geschäftswagen mit entsprechend hohen Laufleistungen liegt. Die E-Klasse hat da durchschnittlich bereits 176.000 Kilometer auf dem Zähler.

Klassenbeste: In der Klasse „Mini“ überreicht Opel Karl den Pokal an den Kia Picanto (3,6 Prozent). Bei den Kleinwagen kauft der Honda Jazz (2,7 Prozent) Vorjahressieger Audi A1 den Schneid ab. In der Kompaktklasse bleibt’s die A-Klasse von Mercedes (2,8 Prozent). Der Sieg in der Mittelklasse erreicht wieder die C-Klasse (3,2 Prozent). Gesamtsieger B-Klasse verfestigt weiter die Position bei den Vans (2,0 Prozent). Mercedes GLC (2,3 Prozent) ist zum vierten Mal SUV-Sieger.

Die Mängelquoten der zehn besten Fahrzeugtypen in den jeweiligen Altersklassen:

bis 3 Jahre    bis 5 Jahre

Typ

Quote Typ Quote
1. Mercedes Benz B-Klasse 2,0 % 1. Porsche 911 2,7 %
2. Mercedes Benz GLC 2,3 % 2. Mercedes Benz SLC 4,1 %
2. VW Golf Sportsvan  2,3 % 3. Audi Q2  4,5 %
4. Audi Q3 2,4 % 4. Mazda CX-3 4,6 %
5. Audi Q2 2,6 % 4. VW Golf Sportsvan 4,6 %
5. Porsche Cayenne 2,6 % 6. Mercedes Benz B-Klasse 4,7 %
5. VW T-Roc 2,6 % 7. Mazda 2 5,3 %
8. Honda Jazz 2,7 %  8. Audi Q5 5,4 %
9. Mercedes Benz A-Klasse 2,8 %  9. Audi Q3 5,5 %
10. Hyundai ix20 3,0 % 9. Honda Jazz 5,5 %
10. Suzuki Vitara 3,0 % 11. Mercedes Benz A-Klasse 5,6 %
10. Volvo V40 3,0 % 11. Toyota C-HR 5,6 %
bis 7 Jahre   bis 9 Jahre  
Typ Quote Typ Quote
1. Porsche 911 3,5 % 1. Porsche 911 4,6 %
2. Suzuki Vitara 7,2 % 2. Audi TT 9,4 %
3. VW Golf Sportsvan  7,3 % 3. Mercedes Benz SLK 10,3 %
4. Mercedes Benz B-Klasse 7,8 % 4. Mercedes Benz B-Klasse 11,0 %
5. Porsche Cayenne 7,9 % 5. Porsche Cayenne 11,1 %
6. Audi TT 8,3 % 6. Mercedes Benz A-Klasse 11,7 %
7. Mazda 2 8,5 % 7. Mini Countryman 12,3 %
8. Suzuki SX4 8,8 % 7. Mitsubishi ASX 12,3 %
9. Mercedes Benz A-Klasse 9,0 % 9. VW Golf Plus 12,4 %
10. Hyundai i20 9,1 %  10. VW Touareg 12,7 %
10. Opel Karl 9,1 %
 
bis 11 Jahre  
Typ Quote
1. Porsche 911 6,6 %
2. Audi TT 11,6 %
3. Mercedes Benz SLK 12,2 %
4. Mini Countryman 13,9 %
5. Mercedes Benz B-Klasse 14,2 %
6. Porsche Cayenne 14,8 %
7. Mitsubishi ASX 16,1 %
8. VW Touareg 16,5 %
9. BMW X1 16,7 %
10. Honda Jazz 17,2 %

Die Mängelquoten der zehn schlechtesten Fahrzeugtypen in den jeweiligen Altersklassen:

bis 3 Jahre

 

bis 5 Jahre

 

Typ

Quote

Typ

Quote

130. Dacia Logan 11,6 % 125. Dacia Duster 18,0 %
129. Dacia Dokker 10,8 % 124. VW Sharan 17,1 %
127. VW Sharan 9,4 % 123. BMW 2er Active Tourer 16,7 %
127. Citroen C3 Aircross 9,4 % 122. Seat Alhambra 16,6 %
126. BMW X5/X6  8,8 % 121. Dacia Dokker 16,1 %
125. Dacia Duster 8,7 % 120. BMW X5/X6 15,9 %
124. Dacia Sandero 8,5 % 119. Fiat Punto 15,6 %
122. Seat Alhambra 8,2 % 118. Dacia Logan 15,1 %
122. Opel Crossland 8,2 %  117. BMW X1 14,8 %
121. Ford Galaxy 8,1 % 116. Fiat Tipo 14,6 %
bis 7 Jahre
 

bis 9 Jahre

 

Typ

Quote

Typ

Quote
117. Dacia Duster 24,4 % 112. Dacia Logan 32,9 %
117. Dacia Dokker 24,4 % 111. Fiat Punto 31,1 %
116. BMW 5er/6er 23,8 % 110. Dacia Duster 28,4 %
115. Dacia Logan 23,5 % 109. Ford Mondeo 28,0 %
114. Fiat Punto 22,5 % 108. Renault Twingo 27,2 %
113. Dacia Sandero 21,6 % 107. Nissan Juke 27,1 %
112. BMW X5/X6 19,7 % 106. Renault Megane 26,7 %
111. Ford Ka 19,6 % 105. Ford Galaxy 26,6 %
109. Renault Megane 19,5 % 103. Nissan Micra 26,2 %
109. BMW 2er Active Tourer 19,5 % 103. Ford Ka 26,2 %

bis 11 Jahre

 

Typ

Quote

97. Renault Clio 36,4 %
96. Renault Twingo 35,9 %
95. Dacia Logan 35,6 %
94. Dacia Sandero 35,0 %
92. Nissan Juke 33,8 %
92. Fiat Panda 33,8 %
91. Fiat Punto 33,5 %
90. Renault Megane 32,9 %
89. Nissan Qashqai 32,5 %
88. Peugeot 207 31,6 %

Einen Überblick über die häufigsten Mängel bei den Gebrauchtwagen finden Sie hier.

Wie sich die Mängelquoten in den Stammgebieten von TÜV SÜD verändern, können Sie hier nachlesen.

Pressekontakt: Vincenzo Lucà

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German