Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Energiemanagementsystem: Pflege und Weiterentwicklung

Rechtskataster

Die ISO 50001 verpflichtet Unternehmen dazu, die für sie geltenden rechtlichen Verpflichtungen zu kennen und einzuhalten. Ein Rechtskataster ist das optimale Werkzeug, um dieser Forderung nachzukommen. Tabellarisch werden die wichtigsten Gesetze und Verordnungen aufgeführt, Gesetzesänderungen werden dokumentiert und der entstehende Handlungsbedarf im Unternehmen kommuniziert.

TÜV SÜD unterstützt seine Kunden, indem die Experten gemeinsam mit Ihnen ein individuelles Rechtskataster entwickeln. Auch die Pflege des Rechtskatasters – das Einpflegen gesetzlicher Änderungen und Herausarbeiten des Handlungsbedarfes – übernimmt TÜV SÜD für Sie!

 

Externer Energiemanagementbeauftragter (EnMB)

Ein Energiemanagementbeauftragter nach ISO 50001 hat vielfältige Aufgaben – von der Energiedatenerfassung über die Sensibilisierung der Mitarbeiter bis hin zur Dokumentation aller Aktivitäten. Im Alltagsgeschäft kann die Fülle dieser Aufgaben schnell unübersichtlich werden.

TÜV SÜD betreut schon seit 2013 mehrere Unternehmen durch das Stellen eines externen Energiemanagementbeauftragten. Wir übernehmen alle anfallenden Aufgaben rund um die Pflege Ihres EnMS und begleiten Sie durch das Zertifizierungsaudit.

 

Zertifiziertes Energiedatenmanagement (EDM)

Am Markt existiert eine große Anzahl an Soft- und Hardwarelösungen für die Energiedatenerfassung und das Energiedatenmanagement. Die Auswahl eines passenden und hochwertigen Systems ist zeitaufwendig. Die TÜV SÜD-Zertifizierung Ihres Energiedatenmanagementsystems (EDM) schafft Transparenz – für Sie als Anbieter und für Ihre künftigen Kunden. Lassen Sie daher Ihr Energiedatenmanagementsystem in einem herstellerneutralen TÜV SÜD-Check bewerten. Unser TÜV SÜD-Standard legt Mindestkriterien für Hardware und/oder Softwaresysteme zur Erfassung, Auswertung und Darstellung energierelevanter Daten fest.

Die Einhaltung stellt sicher, dass EDM-Systeme die Vorgaben und Randbedingungen der folgenden gesetzlichen Anforderungen für die Darstellung, Analyse und Dokumentation erfüllen:

  • DIN EN ISO 50001 – Energiemanagementsysteme

  • DIN ISO 50006 – Energetische Ausgangsbasen und Kennzahlen

  • DIN ISO 50015 – Verifizierung und Messung

  • DIN EN 16247 – Energieaudits

  • Anforderungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

EDMS-Referenzen von TÜV SÜD 

 

Zertifizierte Druckluft-Effizienz-Bewertung nach ISO 11011 

Die Drucklufterzeugung macht in vielen Unternehmen einen erheblichen Anteil am gesamten Elektroenergieverbrauch aus. Mit der Druckluft-Effizienz-Bewertung nach DIN EN ISO 11011 können diese Unternehmen ihre Energieeffizienz – z. B. im Rahmen der ISO 50001 oder DIN EN 16247 – kontinuierlich verbessern. Dafür benötigen sie einen externen Partner, der die Druckluftbewertung entsprechend der Norm durchführen kann. 

 

Energieeffizienz/ Medieneffizienz für Anlagen und Maschinen (EME)

Immer mehr Unternehmen verfolgen eine ausdrückliche und offen kommunizierte Nachhaltigkeitsstrategie. Dies bezieht sich nicht ausschließlich auf wirtschaftliche, sondern auch auf soziale, umweltbezogene und sicherheitsbezogene Aspekte.

Der TÜV SÜD EME-Standard – "Energy and Media Efficiency, Environmental Sustainability" zielt insbesondere auf energie- und umweltrelevante Eigenschaften von Anlagentechnik und Maschinensystemen ab und verpflichtet zum Einsatz der bestverfügbaren Technik, die als Bewertungsmaßstab gilt.

Energieeffiziente Anlagentechnik bei TÜV SÜD

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa