Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Gefährdungsbeurteilung Aufzug

Rechtssicherer Betrieb von Aufzügen nach Stand der Technik

Gefährdungsbeurteilung AufzügeEgal, ob es sich um einen Personen-, Lasten- oder Bauaufzug handelt - wer einen Aufzug betreibt, muss eine sichere Verwendung gewährleisten. Eine regelmäßige Wartung und Prüfung reichen dafür jedoch nicht aus. Nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV §§ 3, 4) ist jede Aufzugsanlage nach dem sog. Stand der Technik zu betreiben. Um dies zu gewährleisten, benötigt der Betreiber eine Gefährdungsbeurteilung für seine Aufzüge. Darin werden die erforderlichen sicherheitstechnischen Maßnahmen festgelegt.

Was ist eine Gefährdungsbeurteilung für Aufzüge?

Bei einer Gefährdungsbeurteilung werden Abweichungen zum Stand der Technik ermittelt. Außerdem beschreibt sie notwendige Maßnahmen, um bestehende Gefahren an einem Aufzug zu beseitigen bzw. zu minimieren. Diese Maßnahmen resultieren aus:

  • der Aufzugstechnik selbst: Inwieweit weicht der Aufzug vom Stand der Technik ab?
  • den Nutzungsbedingungen: z. B. Seniorenheim, Wohnhaus oder Gewerbebetrieb
  • der Umfeldbetrachtung und den Risiken, die sich daraus ergeben können (z. B. bei Reinigungsarbeiten oder durch die mit dem Aufzug transportierten Güter)

Es liegt in der Verantwortung des Betreibers, eine Gefährdungsbeurteilung für seinen Aufzug erstellen zu lassen. Sie dient als Nachweis dafür, dass der Betreiber alle notwendigen Vorkehrungen für einen sicheren Betrieb der Aufzugsanlage getroffen hat.

Die Gefährdungsbeurteilung für einen Aufzug liegt vor, was nun?

Mit der Gefährdungsbeurteilung für einen Aufzug beginnt die eigentliche Arbeit. Denn die festgelegten Maßnahmen müssen umgesetzt werden. Dies ist in der Regel mit Kosten und Aufwand verbunden.

Modulares Konzept zur Gefährdungsbeurteilung

Unser modulares Konzept erlaubt es Ihnen die einzelnen Module unserer Gefährdungsbeurteilung miteinander zu kombinieren – ganz nach Ihrem individuellen Bedarf.

Gefährdungsbeurteilung:

  • Unterstützung bei der Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung eines Aufzugs
  • Ermittlung eventueller Sicherheitsdefizite (Soll-/ Ist-Zustand)
  • Maßnahmenempfehlungen für den sicheren Betrieb nach dem Stand der Technik

Zustandsbewertung:

  • Durchführung einer aussagekräftigen und objektiven Bewertung des Zustands der Aufzugsanlage
  • Bewertung der Wartungsqualität

Maßnahmen und Umsetzung:

  • Erstellung eines Budgetvorschlags bzw. eines genauen Kostenplans zur Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen
  • Erarbeiten einer Empfehlung unter Einbeziehung der Abweichungen aus der Gefährdungsbeurteilung und des Zustands des Aufzugs 
  • Bewertung unter nachhaltigen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten

Gefährdungsbeurteilung für Aufzüge – davon profitieren Sie:

  • Sie nehmen Ihre Betreiberverantwortung wahr
  • Sie erzielen mehr Sicherheit für sich und Ihre Mitarbeiter
  • Sie reduzieren spürbar Ihren Aufwand und Ihr Haftungsrisiko
  • Sie handeln wirtschaftlich

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa