Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Abnahmeprüfung von Hydraulikanlagen

Und Schnellcheck für bestehende Anlagen

Defizite und Mängel bei der Abnahme erkennen

Während der Gewährleistungsfrist werden oft Mängel und Funktionsstörungen an Hydraulikanlagen festgestellt. Die Verantwortung für diese kann allerdings auf Basis einer ggf. nur elementar durchgeführten Abnahmeprüfung durch den Betreiber nur schwer einer der beteiligten Parteien zugeordnet werden. In anderen Fällen treten Probleme erst nach Ablauf der Gewährungsfrist auf, so dass Kosten für vermeidbare Instandhaltungstätigkeiten alleine vom Betreiber zu tragen sind.

Als unabhängiger Dienstleister begutachtet TÜV SÜD neue Hydraulikanlagen bei der Abnahme durch den Betreiber. 

Für alle Beteiligten ist es in der Regel günstig, wenn bestehende Defizite oder Mängel von neuen Maschinen oder Anlagen bei der Abnahmeprüfung erkannt, ursächlich geklärt und umgehend mit geeigneten technischen Maßnahmen beseitigt werden. Kaufmännische oder juristische Streitigkeiten führen meist nicht zu guten Lösungen.

Minimieren Sie das Risiko von Betriebsstörungen, vermeidbaren Folgekosten oder Unfällen an Ihrer Hydraulikanlage!

 

So unterstützen wir Sie

Bei unseren Abnahmeprüfungen verwenden wir zur Prüfung der maschinentechnischen Bauausführung i. d. R. weitgehend standardisierte Prüfabläufe. Im Hinblick auf die individuellen Besonderheiten von neu entwickelten Maschinen und Anlagen werden von uns für die Funktionsprüfungen jedoch immer projektspezifische Abläufe und damit spezielle Prüfpläne zur Anwendung gebracht.

Da für den langjährigen Betrieb immer detaillierte und projektspezifische Betriebs- und Wartungsanweisungen mir genauen Funktionsbeschreibungen, Reparaturanweisungen, Ersatzteillisten usw. erforderlich sind, rundet die Prüfung dieser Anlagendokumentation unser Prüfspektrum bei Bedarf ab.

Dass im Rahmen unserer Prüftätigkeiten auch die Einhaltung von technischen und formalen Vorschriften geprüft wird, ist selbstverständlich. Hierzu gehören z. B. die Maschinenrichtlinie 2006/42/EU mit den zugehörigen harmonisierten Normen.

Legen auch Sie den Grundstein für einen langjährigen und erfolgreichen Anlagenbetrieb!

 

Leistungen für bestehende Anlagen

Oft werden mängelbehaftete Hydraulikanlagen betrieben, bei denen wiederholte Störungen stets nur repariert oder behelfsmäßig beseitigt werden. Eine systematische Zustandsermittlung mit Fehleranalyse bleibt aus, weil das Tagesgeschäft dazu wenig Spielräume lässt und teilweise auch nicht die nötigen speziellen Fachkenntnisse vorliegen. Insbesondere in Bereichen, in denen keine Serienfertigung mit entsprechender Produktoptimierung betrieben wird, d. h. im Sondermaschinen- und Anlagenbau, haben „Kinderkrankheiten“ oft eine erstaunlich lange Lebensdauer. So entstehen über längere Zeiträume hohe Kosten für Reparaturen und vor allem für Maschinen- oder Anlagenstillstände, die bei näherer Betrachtung durch eine Systemanalyse mit Fehlerursachenbestimmung deutlich reduziert werden könnten.

Mit einem Schnellcheck „Wartung und Instandhaltung Hydraulikanlagen“ können wir in kurzer Zeit eine Systemanalyse durchführen und Fehler aufdecken bzw. Ausfallursachen eingrenzen oder klären. Detaillierte Analysen sind selbstverständlich ebenfalls möglich.

Nutzen Sie diese Möglichkeit, um Kosten zu reduzieren und Maschinen- oder Anlagenstillstände zu minimieren. Wir helfen Ihnen gerne!

 

Ihre Vorteile durch TÜV SÜD

  • langjährige und fundierte Erfahrung im Bereich Ölhydraulik
  • unabhängig
  • langjährige Erfahrungen durch Prüfungen von Anlagenkonstruktionen und Inbetriebsetzungsprüfungen sowie durch betriebsbegleitende Klärungen von Schadensursachen 
  • erfolgreiche Unterstützung von Großprojekten und kleinen Anlagen
  • Sie legen den Grundstein für einen langjährigen und im Idealfall störungsfreien Betrieb

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa