Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Prüfung von Interieur- und Exterieur-Komponenten

Passive Sicherheitssysteme und -komponenten senken das Verletzungs- und Todesfallrisiko von Fahrzeuginsassen bei Kollisionen bzw. Unfällen und retten jedes Jahr unzählige Leben. Um jedoch sicherzustellen, dass diese passiven Sicherheitssysteme bei einem Unfall auch unter den verschiedensten Umweltbedingungen bestimmungsgemäß funktionieren, müssen die Systeme und ihre Komponenten umfassend geprüft und bewertet werden. Mit einem umfassenden Prüf- und Zertifizierungsprogramm, das alle Anforderungen abdeckt, können die Anbieter von passiven Sicherheitssystemen und den dazugehörigen Bauteilen Zeit und Kosten sparen.

 

Was versteht man unter der Prüfung von Interieur- und Exterieur-Komponenten?

Passive Sicherheitssysteme und -komponenten müssen in der Regel verschiedene Tests bestehen, um nachzuweisen, dass sie bei einer Kollision oder einem Unfall bestimmungsgemäß funktionieren. Meist wird bewertet, ob die Systeme und Komponenten auch unter den verschiedensten äußeren Einflüssen, wie z. B. Temperaturschwankungen, nachhaltig zuverlässig funktionieren.

Bei komplexeren Systemen, wie z.B. Airbags, können Funktionsprüfungen erforderlich sein, um die tatsächliche Leistung des Systems oder der Komponente unter extremen Umweltbedingungen zu bewerten, wie z. B. bei hoher Luftfeuchtigkeit.

Warum sind Prüfungen wichtig?

Umfassende Prüfungen der passiven Sicherheitssysteme und -komponenten sind in den meisten Märkten der Welt gesetzlich vorgeschrieben. Darüber hinaus zählen sie zu den wichtigsten Nachweisen, dass das System bzw. das Bauteil die Spezifikationen annähernd aller Fahrzeughersteller erfüllt. Außerdem sorgen die Prüfung und Zertifizierung dieser lebenswichtigen Systeme mit dafür, dass diese im Falle eines Unfalls wie vorgesehen funktionieren und den Fahrer und die anderen Fahrzeuginsassen vor schweren oder sogar tödlichen Verletzungen bewahren.

Abschließend können Konstruktionsfehler mit Hilfe gründlicher Prüfungen bereits in einer frühen Phase der Produktentwicklung entdeckt und dadurch die Risiken eines Rechtsstreits aufgrund nicht funktionierender passiver Sicherheitssysteme oder -komponenten auf ein Mindestmaß reduziert werden.

Was wir für Sie tun können

TÜV SÜD bietet umfassende Prüf-, Typgenehmigungs- und Zertifizierungsleistungen für eine große Bandbreite an passiven Sicherheitssystemen und -komponenten, so z. B. für Stoßstangen und Türen, Dächer und Schutzrahmen, Sitze und Sitzoberflächen, Armaturenbretter, Kopfstützen, Sicherheitsgurte und Airbags.

Unsere Dienstleistungen

Mit unseren Prüflaboren, ausgestattet mit den neuesten Prüfständen, Anlagen zur Umweltsimulation, computergestützten Messsystemen und Videoaufzeichnungsgeräten, sind wir an allen wichtigen Entwicklungsstandorten der Fahrzeugindustrie vertreten. Diese Voraussetzungen in Kombination mit der umfassenden technischen Erfahrung unserer TÜV SÜD-Experten ermöglichen es uns, die Wirksamkeit von passiven Sicherheitssystemen und -komponenten unter den verschiedensten Bedingungen zu bewerten.

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa