Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Sicherheitsprüfungen für Batterien

Wie verhält sich eine Batterie, wenn sie plötzlich extremen Bedingungen ausgesetzt wird? Beginnt sie zu brennen, wenn sie plötzlich mit einer ungewöhnlich hohen Außentemperatur konfrontiert wird? Bleibt sie auch unter extremen mechanischen Belastungen sicher und funktionsfähig? Diese und ähnliche Fragestellungen liegen Sicherheitsprüfungen zugrunde. Bei TÜV SÜD stehen hierfür eine Vielzahl unterschiedlicher Testverfahren zur Verfügung.

Sicherheitsprüfungen für Batterien

WAS VERSTEHT MAN UNTER SICHERHEITSPRÜFUNGEN?

Bei Sicherheitsprüfungen werden Batterien Belastungen unterzogen, die über den normalen Gebrauch hinausgehen. Denn auch unter diesen extremen Bedingungen darf von ihnen keine Gefahr für Menschen ausgehen. So werden die Batterien je nach Anforderung gequetscht, aus großer Höhe fallen gelassen, kurzgeschlossen oder auf Feuerbeständigkeit geprüft.

 

WARUM SIND SICHERHEITSPRÜFUNGEN WICHTIG?

Sicherheitsprüfungen setzen die Batterie ganz bewusst Bedingungen aus, die über die Anforderungen der gewöhnlichen Nutzung hinausgehen. Daher werden Sicherheitsprüfungen auch Abuse-Tests oder Missbrauchsprüfungen genannt. Sicherheitsprüfungen gewährleisten, dass die Batterie die Anforderungen der Industrie und alle gesetzlichen Vorschriften erfüllt. Missbrauchsprüfungen geben Herstellern und Anwendern damit ein Plus an Sicherheit, können einen effektiven Beitrag zur Produktoptimierung leisten – und so auch einen nicht zu verachtenden Wettbewerbsvorsprung sichern.

 

WAS WIR FÜR SIE TUN KÖNNEN

Das Sicherheitstest-Spektrum von TÜV SÜD umfasst Prüfungen für unterschiedlichste Anwendungen. Die Bereiche Elektromobilität, Offroad, Luft- und Raumfahrt, Schienen- und Schiffsverkehr werden dabei ebenso abgedeckt wie das umfangreiche Einsatzgebiet für stationäre Batterien im Kontext der erneuerbaren Energien. Diese Vielseitigkeit macht TÜV SÜD dank jahrelanger internationaler Erfahrung, einer modernen Prüfausrüstung und äußerst  kompetenten Prüfern zum idealen Partner, wenn es um Sicherheitsprüfungen an Batterien geht.

 

UNSERE DIENSTLEISTUNGEN

Wir führen Sicherheitsprüfungen sowohl an Zellen, Modulen sowie Batteriesystemen durch. Die Prüfungen erfolgen nach internationalen Standards wie zum Beispiel SAE J2464, SAE J2929, SANDIA, FreedomCar, UN 38.3, ISO 12405, GB/T 31467-3, GB/T 31485.

Missbrauchsprüfungen an Lithiumbatterien lassen sich grob wie folgt klassifizieren:

  • Elektrische Missbrauchstests: Überladen, Kurzschluss, Überentladen etc.
  • Thermische Missbrauchstests: Thermische Stabilität, Fuel Fire etc.
  • Mechanische Missbrauchstests: Nagelpenetration, Quetschen, Freier Fall, Rollover etc.
  • Kundenspezifische Sicherheitsprüfungen (zum Beispiel Kühlsystem-Leckage)

Bei einzelnen Tests können wir auch eine Gasanalyse durchführen. Außerdem bieten wir nach Testende die Befundung und Entsorgung der geprüften Batterien an.

 

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa