Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Autonomes Fahren

Bringen Sie Ihre automatisierten Technologien sicher auf die Straße

Wie verändert das autonome Fahren die Sicherheitsprüfung?

Die Entwicklung des hochautomatisierten Fahrens und der autonomen Fahrzeuge schreitet stetig voran. Parallel zu dieser Entwicklung erwarten Verbraucher und Behörden, dass diese Technologien gründlich getestet werden, um die Sicherheit dieser autonomen Fahrtechnologien zu gewährleisten. Durch die zunehmende Anzahl an verwendeter Software und Kommunikationsschnittstellen in autonomen Fahrzeugen müssen auch die Cybersicherheit und der Datenschutz überprüft und sichergestellt werden.

 

Hochautomatisierte und autonome Fahrzeuge werden nur dann auf breite Akzeptanz bei den Verbrauchern stoßen, wenn die Sicherheit von Mensch und Umwelt gewährleistet ist. Deshalb muss die Kommunikation innerhalb des Fahrzeugs, von Fahrzeug zu Fahrzeug (V2V), von Fahrzeug zu Infrastruktur (V2I) und Umgebung, einschließlich der Kommunikation zu anderen Geräten (V2D) und Netzwerken (V2N) sichergestellt werden.

 

Um die Einführung von Technologien für das automatisierte Fahren zu fördern und branchenweite Standards zu setzen, müssen daher neue Testmethoden und entsprechende Regularien entwickelt werden. Die neuen Prüfverfahren müssen dabei physische Realversuche mit szenariobasierten virtuellen Simulationen kombinieren.

Wissenswert

Neue Kolumne: Quo vadis Automatisiertes Fahren?
News

Neue Kolumne: Quo vadis Automatisiertes Fahren?

TÜV SÜD Experte Udo Steininger begleitet die Entwicklungen rund um das "Automatisierte Fahren" in einer monatlichen Kolumne in den SafetyNews.

Jetzt Kolumne lesen

Next steps

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa