Funkprüfung nach RED-Richtlinie

Funkprüfung nach RED-Richtlinie

Für eine zuverlässige und sichere Verbindung

Funkanlagen umfassen ein wachsendes Angebot an Produkten: von Broadcast-Funksendern und Fernsehempfängern über Fernbedienungen für Garagentore bis zu Haushaltsgeräten, die einfach nur Bluetooth oder WLAN nutzen. Diese Produkte sind von ihrer Funktion her auf die Ausstrahlung und den Empfang von Funkwellen ausgelegt. Sie unterliegen daher diversen technischen Anforderungen, die den sicheren und effizienten Betrieb dieser Geräte und Anlagen sicherstellen sollen. Für Hersteller, Importeure und Händler von Funkgeräten und -anlagen kann die Einhaltung dieser regulatorischen Anforderungen schwierig sein.

 

Funkprüfung nach RED
Radio Equipment Directive der EU (RED)

 

Das Funkanlagengesetz bzw. die Radio Equipment Directive der Europäischen Union (RED-Richtlinie, 2014/53/EU, kurz: RED) wurde 2014 im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht und gilt für alle elektrischen und elektronischen Geräte, die bestimmungsgemäß Funkwellen, das heißt elektromagnetische Wellen mit Frequenzen unter 3.000 GHz, ausstrahlen und empfangen. Die RED ersetzt die 1999 veröffentlichte Richtlinie über Funkanlagen und Telekommunikationseinrichtungen (R&TTE-Richtlinie).

Die RED-Richtlinie fordert die Einhaltung der grundlegenden Anforderungen zum Schutz von Gesundheit und Sicherheit sowie zur elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) und der effizienten Nutzung von Funkfrequenzen. Ab 2024 verlangt die RED für internetfähige Produkte zusätzlich Anforderungen an die Cybersicherheit und die Verwendung einheitlicher Ladeschnittstellen für Geräte in ihrem Anwendungsbereich. 

Die RED vertraut ebenso wie andere EU-Richtlinien hinsichtlich der spezifischen technischen Anforderungen auf harmonisierte Normen. Bei Einhaltung der darin festgelegten Anforderungen gilt die Konformitätsvermutung, das heißt die Mitgliedstaaten der EU gehen davon aus, dass das Produkt die grundlegenden Anforderungen der Richtlinie erfüllt. Kann auf harmonisierte Normen nicht zurückgegriffen werden, so ist in nach RED die Einbindung einer Benannten Stelle erforderlich. 

Alle nach Europa importierten bzw. in der EU auf den Markt gebrachten Funkgeräte müssen die in den EU-Richtlinien festgelegten Anforderungen erfüllen. Bei Produkten mit CE-Kennzeichnung gilt die Konformitätsvermutung, das heißt, man geht davon aus, dass diese Geräte mit den Anforderungen der RED-Richtlinie und aller anderen maßgeblichen Richtlinien konform sind. Somit können diese Produkte rechtmäßig in den Mitgliedstaaten der EU vertrieben werden.

Kontakt zu unserem Experten

 

Cybersicherheit nach RED
Cybersicherheit Bei Funkprüfung erforderlich

 

Die meisten funkenden Geräte, einschließlich IoT-Geräte, unterliegen seit Anfang 2022 einem delegierten Rechtsakt der Funkanlagenrichtlinie 2014/51/EU (RED), der Cybersicherheit fordert. Der delegierte Rechtsakt wird ab August 2024 verpflichtend für folgende Geräte mit Funkschnittstelle in Europa:

  • Internetfähige Geräte
  • Spielzeuge und Kinderpflegeartikel (Kinderwagen, Babyphone, …) sowie Wearables (Fitnesstracker)

Hinsichtlich den Cybersicherheits- und Datenschutzanforderungen bedeutet das: 

  • Verbesserung der Netzwerksicherheit
  • Besserer Schutz für die Privatsphäre der Verbraucherinnen und Verbraucher
  • Verringerung des Betrugsrisikos

Fragen Sie uns

 

Unsere Dienstleistungen für den Bereich Funkprüfung

In unseren akkreditierten Prüflaboren decken wir alle Aspekte der RED ab und prüfen Ihre Produkte nach den technischen Vorgaben der RED hinsichtlich:

Als Benannte Stelle erstellen wir für Sie Gutachten und Berichte bzw. EU-Baumusterprüfbescheinigungen. Wir unterstützen Sie bei der CE-Kennzeichnung für die Funkgeräte-Richtlinie. Wir prüfen den Inhalt Ihrer Produktunterlagen und unterstützen Sie bei der Identifikation von Änderungen, die erforderlich sein könnten, um die Vorgaben der RED zu erfüllen. Letztendlich bestätigen wir die CE-Konformität durch Zertifizierung mit einer EU-Baumusterprüfbescheinigung.
Die Experten von TÜV SÜD sind stets über die neuesten, weltweit gültigen Vorschriften und Normen für Funkgeräte und -anlagen informiert und engagieren sich aktiv in diversen Industrie- und Handelsverbänden.

 

Unverbindliche Anfrage 

Wissenswert

Funk-Wireless
Broschüre

Prüfung von kabellosen Produkten

Unsere Experten sind auf Draht, wenn es um die Prüfung kabelloser Produkte mit Funkstrecken geht.

Jetzt herunterladen!

EN300 328 Normänderung
Broschüre

Aktualisierung der EN300 328

Erfahren Sie mehr, was Sie durch den Wechsel von der V2.1.1 auf die V2.2.2 beachten müssen.

Hier informieren

Risikobewertung
Broschüre

RED-Richtlinie für Funkanlagenhersteller

RED verpflichtet zur Risikobewertung, damit in puncto Sicherheit nichts dazwischen funkt.

Jetzt downloaden!

Pruefung Smart Home
Broschüre

Wachstumsmarkt Smart Home

Immer mehr Produkte für die Hausvernetzung drängen auf den Markt. Wir prüfen ihre Sicherheit.

Jetzt informieren!

EMV Medizingeräte
Broschüre

EMV und Funkprüfungen von Medizinprodukten

Wie reagieren Medizinprodukte auf hohe Feldstärken, z.B. durch Handys? Wir prüfen es für Sie.

Jetzt herunterladen!

Next steps

WORLDWIDE

Germany

German