ts-pr-banner-newsroom

TÜV SÜD eröffnet mit dem Bengaluru Campus ein Prüflabor & Schulungszentrum in Indien

14. Dezember 2023

Der Prüf- und Zertifizierungsdienstleister TÜV SÜD:

  • baut seine Präsenz in Indien aus und bietet dort u. a. Prüf- und Zertifizierungsleistungen zur elektrischen Sicherheit und elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV) sowie zur Biokompatibilität, Toxizität und Mikrobiologie von Medizinprodukten
  • investiert 15 Millionen Euro in dieses moderne Prüf- und Schulungszentrum, das dem neuesten Stand der Technik entspricht
  • unterstützt das Wachstumsprogramm der indischen Regierung Make-in-India, indem er seine Zusammenarbeit mit den Stakeholdern weiter verbessert und diese auf ihrem Weg hin zu Innovation und Kommerzialisierung unterstützt. Beim Entwurf, der Entwicklung und der Herstellung von Produkten liegt der Fokus dabei auf Qualität, Sicherheit und Nachhaltigkeit.
  • ermöglicht schnelleren Zugang zu nationalen und internationalen Märkten.

TÜV SÜD hat heute feierlich sein neues modernes Prüflabor ‘TÜV SÜD Bengaluru Campus’ eröffnet. Künftig sollen dort in Bengaluru, Indien, elektrische und elektronische Produkte sowie Medizinprodukte nach nationalen und internationalen Standards geprüft werden.
Eingeweiht wurde der TÜV SÜD Bengaluru Campus durch den Ehrengast Friedrich Birgelen, den stellvertretenden Generalkonsul des Deutschen Generalkonsulats in Bengaluru, Dr. Johannes Bussmann, den Vorstandsvorsitzenden der TÜV SÜD Gruppe, und das globale Führungsteam von TÜV SÜD. An der Eröffnungsfeier nahmen über 100 der wichtigsten Vertreter der indischen Elektro- und Elektronikindustrie, der MedTech-Branche und anderen verwandten Branchen teil.


TÜV SÜD eröffnet mit dem Bengaluru Campus ein Prüflabor & Schulungszentrum in IndienDas TÜV SÜD Bengaluru Campus erstreckt sich über eine Fläche von 3 Hektar. Aktuell, in Phase 1, umfasst das Prüf- und Schulungszentrum eine Grundfläche von ungefähr 6.500 m². Das Prüflabor wurde mit den neuesten Technologien und Baumaterialien geplant und ausgestattet. Es ist energieeffizient und nachhaltig. Die Gestaltung der Arbeitsplätze fördert die Zusammenarbeit und das Wohlbefinden der Mitarbeitenden. Das neue ganzheitliche Gebäude mit Büros, Schulungszentrum und Prüflabor forderte Investitionen in Höhe von 15 Millionen EUR und befindet sich im KADB Hitech Defence and Aerospace Park, Devanahalli, Bengaluru. Es ist nach dem Prüflabor für Lebensmittelanalytik, Chemie & Mikrobiologie im Peenya Industrial Estate das zweite TÜV SÜD-Prüflabor in Bengaluru.

In seiner Rede zur Eröffnung sagt Dr. Johannes Bussmann, Vorstandsvorsitzender der TÜV SÜD Gruppe: „Unser Engagement in Indien begann vor 29 Jahren als Ishan Palit, inzwischen unser COO, nach Mumbai zog, um dort unser Geschäft aufzubauen. Seit dieser Zeit investieren wir kontinuierlich in die beste Infrastruktur, die führenden Technologien und die Entwicklung von lokalen Talenten. Mit unserer Investition in den TÜV SÜD Bengaluru Campus bekräftigen und erneuern wir unser Bekenntnis zum Standort Indien und unsere Verpflichtung gegenüber unseren globalen Kunden, die auch künftig auf unser globales Netz an Prüflaboren zugreifen können. Damit positionieren wir uns als bevorzugter Partner des Vertrauens weltweit.”

Ishan Palit, COO und Mitglied des Vorstands der TÜV SÜD Gruppe ergänzt: „Indien ist eine der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften. Ein Markt mit einer breiten und mündigen Mittelschicht, die den Binnenkonsum ankurbelt und ein bevorzugter Outsourcing-Standort. Dieser ultramoderne Campus und unsere künftigen Investitionen werden uns in unserer Rolle stärken. Wir sind ein wichtiger Wegbereiter und helfen Produktherstellern, die Welt und das Land mit qualitativ hochwertigen, sicheren und nachhaltigen Produkten zu versorgen.

Das TÜV SÜD Bengaluru Campus bietet Prüfeinrichtungen für Leuchtmittel, Hausgeräte, IT-Geräte, Telekommunikationsgeräte, Fahrzeugelektronik, Industrieelektronik, Maschinenausstattung, aktive medizinische Geräte, In-vitro-Diagnostika, nicht-aktive Medizinprodukte und andere elektrische Komponenten. Die EMI/EMV- und RF-Prüfeinrichtungen können Produkte im Frequenzbereich bis zu 40 Ghz testen und eignen sich – dank der 10m2-Absorberhalle mit 6m-Drehtisch und einer Nutzlast von 6000 kg – auch für große Produkte. Das Prüfzentrum unterstützt die Verbreitung des Internets der Dinge mit Prüfeinrichtungen für EMV, elektrische Sicherheit und Funksicherheit. Daneben fördert es auch die schnelle Entwicklung der Medizinprodukteindustrie durch Biokompatibilitäts- und Toxikologieprüfungen. Mit einem Netzwerk aus mehr als 30 Niederlassungen und Prüflaboren in Bengaluru, Gurugram, Mumbai, Tiruppur und Visakhapatnam erfüllt TÜV SÜD in Indien bereits seit mehreren Jahren die Prüf-, Zertifizierungs- und Schulungsanforderungen der nationalen und internationalen Märkte.

Download Pressemeldung

Download Bild

Pressekontakt: Dirk Moser-Delarami

pr-press-release
Mehr erfahren
pr-press-contact
Mehr erfahren
pr-about-tuev-sued
Mehr erfahren
pr-podcast
Mehr erfahren

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German