Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Personalqualifizierung

Schweißaufsichtspersonal

Das Schweißaufsichtspersonal hat abteilungsübergreifend das Einhalten der schweißtechnischen Regeln, Vorschriften im Fertigungsbetrieb sicherzustellen.

Aufgaben und Verantwortung beschreibt die DIN EN ISO 14731. Sie hat die DIN EN 719 abgelöst.


DIN EN ISO 14731 - Schweißaufsicht - Aufgaben und Verantwortung

Hinsichtlich Aufgaben und Verantwortlichkeiten der Schweißaufsicht verweist die EN ISO 14731 auf Anhang B der ISO 3834.

Anhang B der ISO 3834 beschreibt eine Gliederung der Tätigkeiten in folgende Bereiche:

  • Planung / Vorprüfung

  • Verträge / Dokumentation

  • Überwachung / Messung

  • Qualitätskorrektur

DIN EN ISO 14731 - Schweißaufsicht - Technische Kenntnisse und Qualifikation

Das Schweißaufsichtspersonal muss über entsprechende Kenntnisse verfügen, um alle zugewiesenen Aufgaben zufriedenstellend erfüllen zu können.

Die Qualifikation sollte neben allgemeinen technischen Kenntnissen auch besondere schweißtechnische Kenntnisse beinhalten.

In der Regel ist eine Zusatzausbildung erforderlich.

Sie erfolgt für drei Qualifikationsstufen:

  • Schweißtechnische Basiskenntnisse: Schweißfachmann

  • Spezielle schweißtechnische Kenntnisse: Schweißtechniker

  • Umfassende schweißtechnische Kenntnisse: Schweißfachingenieur

Forderung nach "Schweißaufsicht" in nationalen Normen und Regelwerken

  • Grundnormen über die Qualitätssicherung von Schweißarbeiten
  • Konstruktionen im bauaufsichtlichen Bereich

  • Rohrleitungs- und Anlagenbau im Gas- und Wasserfach

  • Schiffbau, Schiffsmaschinenbau und Bau meerestechnischer Anlagen

  • Überwachungsbedürftige Anlagen (Druckbehälter, Dampfkessel ...)

  • Schienenfahrzeuge und maschinentechnische Anlagen

  • Wehrmaterial im Bereich Marine und Heer

  • Luft- und Raumfahrzeugbau 

Schweißer und Bediener

Die Qualifikation der Schweißer und Bediener von vollmechanisierten Schweißanlagen erfolgt nach den jeweils gültigen Normen für die Prüfung von Schweißern:

  • Schmelzschweißen: Stähle

  • Schmelzschweißen: Aluminium und Aluminiumlegierungen

  • Schmelzschweißen: Kupfer und Kupferlegierungen

  • Schmelzschweißen: Nickel und Nickellegierungen

  • Schmelzschweißen: Titan und Titanlegierungen, Zirkonium und Zirkoniumlegierungen

sowie den Vorgaben für die Prüfung von Bedienern von Schweißeinrichtungen zum Schmelzschweißen und von Einrichtern für das Widerstandsschweißen für vollmechanisches und automatisches Schweißen von metallischen Werkstoffen (Schweißfachpersonal).

Schweißer und Bediener:
Schweißerprüfung – Schweißprozesse

Schweißprozesse sind in DIN 1910-100:2008-02 und DIN EN 14610-2005-02 erläutert, Verfahrensnummern in DIN EN ISO 4063:2000-04 aufgeführt.

 

Schweißer und Bediener:
Schweißerprüfung - Gültigkeitsdauer / Verlängerung

Die Schweißerprüfung bleibt unter folgenden Bedingungen, die alle 6 Monate vom Arbeitgeber auf der Prüfungsbescheinigung bestätigt werden müssen, zwei Jahre gültig:

  • Der Schweißer muss regelmäßig Schweißarbeiten im geltenden Prüfungsbereich ausführen. Eine Unterbrechung von höchstens 6 Monaten ist zulässig.

  • Es besteht kein triftiger Grund, die Handfertigkeit und die Kenntnisse des Schweißers in Frage zu stellen.

Wird eine dieser Bedingungen nicht erfüllt, ist die Schweißerprüfung für ungültig zu erklären.


Die Gültigkeit kann durch den Prüfer oder die Prüfstelle auf der Prüfungsbescheinigung für zwei weitere Jahre innerhalb des ursprünglichen Geltungsbereiches verlängert werden, wenn

  • die oben genannten Bedingungen erfüllt sind und

  • dem Prüfer oder der Prüfstelle entsprechende Prüfberichte über die Qualität der vom Schweißer hergestellten Fertigungsschweißungen vorliegen

Billigung von Personal der Zerstörungsfreien Prüfung

Die Anforderungen an die Qualifikation und die Zertifizierung von Personal für Zerstörungsfreie Prüfungen sind in DIN EN ISO 9712:2012-12 geregelt.

Zerstörungsfreie Prüfungen an dauerhaften Verbindungen an Druckgeräten dürfen nur von qualifiziertem Personal mit angemessener Befähigung gemäß EN ISO 9712-2012 ausgeführt werden. Bei Druckgeräten der Kategorien III und IV muss die Qualifikation des Prüfpersonals durch eine anerkannte unabhängige Prüfstelle zertifiziert werden.

 

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa