Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Prüfzeichen "Schadstoffgeprüft" für Möbel

Zertifikatsdatenbank

Z2_374

Geltungsbereich: Geprüft werden Möbel im Hinblick darauf, ob sie kritische chemische Verbindungen enthalten.

Prüfgrundlage: Als Grundlage für das Prüfzeichen dienen EU-Richtlinien (REACH-Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien, Prüfung besorgniserregender Stoffe (SVHC), PAK über die Prüfung und Bewertung von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen usw.), die Spielzeugrichtlinie, die Chemikalienverbotsverordnung, die Gefahrstoffverordnung, das LFBG und das Produktsicherheitsgesetz. Alle im Möbelstück verwendeten Materialien werden gemäß ihrer Eigenschaften auf Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben, Verordnungen und EU-Direktiven hin untersucht. In einer Kammerprüfung, also unter kontrollierten Bedingungen, wird zunächst untersucht, ob das Möbelstück als Ganzes chemische Verbindungen enthält, die möglicherweise an die Umgebung abgegeben werden können.

Durch materialspezifische sowie verwendungsbedingte Anforderungen werden chemische Tests auf weitere Substanzen durchgeführt, die bei der Kammerprüfung nicht erfasst werden können. Der Untersuchungsumfang ist abhängig vom bestimmungsgemäßen Gebrauch des Möbelstücks.

Beschreibung aller möglichen Prüfzeichenaussagen:

  • Produktion überwacht

    Die wiederkehrende Überwachung der Produktion eines Produkts ist Grundvoraussetzung für eine Zertifizierung mit einem Prüfzeichen. Die Prüfung des Produkts, wie auch die regelmäßige Überprüfung der Produktionsstandorte ist immer erforderlich.

    Es wird durch die unabhängige Sachverständigenorganisation TÜV SÜD Product Service kontrolliert, ob der Hersteller in der Lage ist, die Produkte in gleichbleibender Serienqualität nach den Erfordernissen zu produzieren, und über das dafür notwendige Qualitätswesen, wie zum Beispiel Wareneingangskontrolle, Materiallisten, und auch eine Endproduktprüfung verfügt.

    Darüber hinaus muss sichergestellt werden, dass das erforderliche Mess- und Prüfequipment kalibriert ist. Im Rahmen der Überwachung werden zum Beispiel die sicherheitskritischen Bauteile oder weitere verwendete Materialien überprüft. Bei nicht autorisierten Veränderungen des Produkts erlischt die Gültigkeit des Zertifikats und das TÜV SÜD-Prüfzeichen darf nicht mehr verwendet werden.

  • Schadstoffgeprüft

    Produkte, die das Zertifikat mit der Aussage „Schadstoffgeprüft“ tragen, wurden von TÜV SÜD Product Service auf Schadstoffe hin untersucht. Sie haben die entsprechenden Grenzwerte eingehalten beziehungsweise unterschritten. Als Grundlage dienen gesetzliche Anforderungen, die zum Teil verschärft angewandt werden (siehe Prüfgrundlage).

 

Unsere Prüfdienstleistungen

Wissenswert

Richtige Verwendung Pruefzeichen
Broschüre

Richtige Verwendung von Prüfzeichen

Ein Prüfzeichen von TÜV SÜD bringt viele Vorteile. Es muss jedoch richtig angebracht werden.

Wie Sie Fehler vermeiden

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa