Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Sensorische Prüfung für Konsumprodukte

Optimaler Geschmack, ansprechende Optik, ein angenehmer Duft – nur einige von vielen Erwartungen, die Konsumenten an Lebensmittel stellen. Von unseren TÜV SÜD-Experten durchgeführte sensorische Tests sorgen dafür, dass Sie als Lebensmittelhersteller oder Haushaltsgerätehersteller sichergehen können, dass Ihr Produkt hält, was es verspricht, und die Sinne der Kunden anspricht.

Unter Sensorik versteht man sämtliche Sinneseindrücke des Menschen, ob Hören, Sehen, Riechen, Tasten oder Schmecken.   Diese Sinne kommen bei unseren sensorischen Prüfungen zum Einsatz, um Lebensmittel sensorisch zu beurteilen, zu beschreiben und einzuordnen: TÜV SÜD verfügt über mehr als 20 ausgebildete Tester, die mittels verschiedener Verfahren Ihre Produkte prüfen und Sie schon ab der Produktentwicklungsphase mit viel Know-how begleiten.

Was versteht man unter sensorischen Prüfungen?

Sensorische Prüfungen sichern ab, dass die mit Ihren Haushaltsgeräten hergestellten Produkte oder von Ihnen hergestellten Lebensmittel nach dem Geschmack Ihrer Kunden sind. Aus diesem Grund sind Sensorikprüfungen fester Bestandteil in einigen Modulen der Gebrauchstauglichkeitsprüfung. Unsere Tester werden in Anlehnung an die Norm ISO 8586 und unter Berücksichtigung der Normen DIN 10950 und DIN 10964 regelmäßig trainiert. Es ist außerdem wichtig, dass die Prüfungen in Räumlichkeiten durchgeführt werden, die den speziellen Anforderungen an die Sensorik nach DIN 10962 entsprechen, um repräsentative Ergebnisse zu erhalten.

Warum sind sensorische Prüfungen wichtig?

Konsumenten erwarten, dass der Toast aus dem Toaster knusprig und gleichmäßig gebräunt ist. Auch an das Kaffeearoma aus dem Vollautomaten oder der Espressomaschine haben Käufer bestimmte Erwartungen. Die Kaffeemaschine darf keinen Geschmack abgeben, das heißt, der Kaffee darf beispielsweise nicht nach Plastik schmecken. Sämtliche Sinneseindrücke beeinflussen den Kunden maßgeblich bei seiner Kaufentscheidung. Umso wichtiger ist es, dass diese Eindrücke stimmen. Bisher gibt es kein Testgerät, dass diese Prüfungen vornehmen kann. Ausschließlich geschultes Personal ist in der Lage, sensorische Prüfungen durchzuführen.

Was wir für Sie tun können

TÜV SÜD bietet verschiedene Tests an, die Ihre Geräte mit Lebensmittelkontakt sensorisch überprüfen:

  • Dreieckstest: Er dient zur Identifizierung von Produktunterschieden und wird mit zwei gleichen und einer abweichenden Produktprobe durchgeführt. (DAkkS-Akkreditierung)
  • Beschreibende Prüfung: Hier werden verschlüsselte Proben auf bestimmte Merkmale wie Aussehen oder Geschmack hin untersucht und anschließend mittels festgelegter Begriffe beschrieben. (DAkkS-Akkreditierung)
  • Profilprüfung: Die Profilprüfung ist ein beschreibendes Verfahren, das sich besonders gut dafür eignet, Produktveränderungen festzustellen, die im Laufe der Zeit auftreten.

 

Wissenswert

Broschüre

Prüfungsleistungen im Bereich Sensorik

Unsere Geschmackstester prüfen Küchengeräte professionell auf Geschmack und Geruch.

Jetzt herunterladen!

Kaffeetester
Stories

Kaffeetester bei TÜV SÜD

Damit der morgendliche Kaffee hält, was er verspricht, testen TÜV SÜD Kaffeeexperten das schwarze Gold.

Jetzt lesen!

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa