Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Prüfung und Zertifizierung von Wärmetauschern

Prüfzeichen

Geltungsbereich

Prüfung und Zertifizierung von Wärmetauschern. Es gelten die Vorgaben der Prüf- und Zertifizierordnung der TÜV SÜD-Gruppe.

Prüfgrundlage

Prüfgrundlage sind produktspezifische Normen und Prüfprogramme, sowie die TÜV SÜD-Anforderungen für die Besichtigung der Produktions- und Fertigungsstätten mit Überwachung. Die produktspezifischen Normen und Prüfprogramme sind auf dem Prüfzeichen ausgewiesen.

Erklärung von Aussagen, die Bestandteil des Prüfzeichens sein können:

  • Baumuster geprüft: Es bedeutet, dass das Produkt, die Komponente die in der Prüfgrundlage / Norm genannten Anforderungen erfüllt. Diese sind  i.d.R. technische Sicherheitsanforderungen und/oder Leistungsanforderungen.
  • Produktion überwacht: Die Aussage bestätigt, dass für die Vergabe des Prüfzeichens eine erstmalige und regelmäßige Überprüfung der Produktions- bzw. Fertigungsstätten erfolgreich durchgeführt wurde und der Überwachung unterliegt. Je nach Produkt und Prüfzeichen können auch Muster aus der Fertigung oder vom Markt für weitergehende Laborprüfungen entnommen werden.

Relevante Normen und Vorschriften

  • DIN EN 308: "Wärmeaustauscher - Prüfverfahren zur Bestimmung der Leistungskriterien von Luft/Luft- und Luft/Abgas-Wärmerückgewinnungsanlagen"
    Diese Europäische Norm legt Laborprüfverfahren zur Ermittlung der Bemessungsdaten von Luft/Luft-Wärmerückgewinnungsanlagen oder Anlagen fest, die Wärme aus Abgasen von Heizungsanlagen in Gebäuden (ausgenommen Prozeß/Prozeß-Anwendungen) zurückgewinnen. Sie legt Prüfanforderungen und Prüfverfahren sowie die für die Prüfung erforderlichen Eingabekriterien zur Verifizierung der vom Hersteller angegebenen Leistungsdaten fest.

TAK26

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa