Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

BREEAM DE Bestand

Nachhaltigkeitszertifizierung für Bestandsimmobilien

BREEAM DE BestandSie möchten wissen, wie Ihr Gebäude in Sachen Nachhaltigkeit abschneidet und daraus Optimierungspotenziale ableiten? Die Zertifizierung BREEAM DE Bestand hilft Ihnen, Nachhaltigkeitskriterien einzuführen und den Betrieb von Gebäuden zu verbessern. Ziel ist die Ableitung von Maßnahmen, um Betriebskosten langfristig zu senken und die Gesamtperformance Ihres Gebäudes zu verbessern. Sie erhalten ein international anerkanntes Zertifikat basierend auf langjährig erprobten Qualitätsstandards und einem transparenten Bewertungssystem.

BREEAM DE Bestand wurde speziell auf die Gegebenheiten und Normen im deutschen Markt angepasst und lässt sich auf alle Arten von gewerblich genutzten Immobilien anwenden – von Bürokomplexen, Kaufhäusern, Hotels bis zur Lagerhalle. Es stimmt in den Qualitätsstandards mit seinem englischen Pendant BREEAM In-Use überein und ist damit auch Ihren Stakeholdern im Ausland ein Begriff. Mit BREEAM AT Bestand und BREEAM CH Bestand bieten wir Ihnen zusätzlich Zertifizierungen in Österreich und in der Schweiz an.

Welche Vorteile bringt Ihnen die Zertifizierung?

Mit dem Zertifikat erhalten Sie einen international anerkannten Nachhaltigkeitsnachweis für Ihre Stakeholder und Investoren. Steigern Sie den Wert Ihres Portfolios, indem Sie Ihre Nachhaltigkeit belegen. Sie erfahren, wo Verbesserungspotenziale vorhanden sind und können direkt Maßnahmen zur Optimierung der Performance Ihrer Immobilien ergreifen. Regelmäßige Prüfungen und Re-Zertifizierungen ermöglichen Ihnen eine zyklische Messung und Überwachung Ihrer Gebäudeperformance. Die BREEAM-Auditoren unterstützen Sie in der Kostenschätzung für Optimierungsmaßnahmen.

Erfahren Sie mehr über die international anerkannte Zertifizierungsmethode BREEAM.

Welche Bereiche werden bewertet?

BREEAM DE Bestand beinhaltet drei Bereiche, die einzeln oder gemeinsam zertifiziert werden können:

  • Gebäude: Bewertung der baulichen Umsetzung einer Immobilie und seiner technischen Anlagen
  • Gebäudebetrieb: Bewertung des Gebäudebetriebs und des Gebäudebetreibers
  • Nutzer/Mieter: Bewertung von Nutzerverhalten und Managementprozessen des Nutzers

Lassen Sie Ihre Bestandsimmobilien zertifizieren!

Erfahren Sie mehr über den Ablauf der BREEAM-Zertifizierung von Bestandsimmobilien.

Wir bilden aus! Werden Sie BREEAM Bestand Associate oder BREEAM Bestand Auditor. Alle Informationen rund um unsere BREEAM-Ausbildung.


Registrierung von BREEAM Neubau-Projekten
Anmeldung zum BREEAM Bestand Pre-Assessment
Ausbildungstermine für BREEAM-Auditoren
BREEAM-zertifizierte Gebäude: Weltkarte

  • Weitere Details zu BREEAM DE Bestand und den zugehörigen Bewertungskriterien

    Prüfzeichen BREEAM DE BestandBREEAM DE Bestand wurde entwickelt, um die Gebäudeperformance von gewerblich genutzten Bestandsimmobilien zu ermitteln und durch regelmäßige Re-Zertifizierungen Potentiale zu optimieren. Mit BREEAM DE Bestand können alle gewerblich genutzte Nicht-Wohngebäude bewertet werden: Büroimmobilien, Einzelhandelsimmobilien, Industrie- und Logistikimmobilien, Hotelimmobilien.

    Die Bestandszertifizierung ermöglicht es Bestandshaltern, Investoren, Betreibern und Mietern/Nutzer Nachhaltigkeitskriterien der Gebäude einzuführen, den Betrieb des Gebäudes nachhaltig zu verbessern, dadurch Betriebskosten zu senken sowie die Nachhaltigkeit des Gesamtgebäudes zu steigern.

    Separate Bewertung von drei Teilen nach BREEAM DE Bestand

    BREEAM DE Bestand differenziert in der Bewertung zwischen drei Teilen, die separat zertifiziert werden können:

    • Teil 1 Gebäude: Misst die Qualität der Gebäudeperformance basierend auf den baulichen und anlagentechnischen Gebäudemerkmalen. Die Bewertung von Teil 1 kann unabhängig von einer Bewertung von Teil 2 und Teil 3 durchgeführt werden.
    • Teil 2 Gebäudebetrieb: Bewertet Management-Grundsätze, Verfahren und Praktiken im Zusammenhang mit dem Betrieb eines Gebäudes; Verbräuche wichtiger Ressourcen wie Energie, Wasser und andere Verbrauchsmaterialien; die Umweltauswirkungen von CO2 und Abfall. Die Bewertung nach Teil 2 ist unabhängig von der Qualität des Gebäudes, die in Teil 1 bewertet wird. Die Management-Grundsätze können auf das Gebäude oder die betriebliche Ebene angewandt werden, werden aber im Hinblick auf ihre Umsetzung innerhalb des Gebäudes bewertet. Die Bewertung nach Teil 2 kann unabhängig von einer Bewertung nach Teil 1 oder 3 durchgeführt werden.
    • Teil 3 Nutzer/Mieter: Bietet den Rahmen für die Beurteilung und Bewertung von Management-Richtlinien, Verfahren und Praktiken im Zusammenhang mit den Aktivitäten, die ein mietendes Unternehmen in dem Gebäude durchführt. Es bewertet die Qualität der Bewusstseinsbildung und die Umsetzung von Management-Systemen im Gebäude. Teil 3 ist unabhängig von der Bewertung des Gebäudes in Teil 1. Teil 3 kann unabhängig von einer Bewertung nach Teil 1 durchgeführt werden. Die Bewertung aus Teil 2 fließt in das gesamte Ergebnis für Teil 3 mit ein, dennoch kann Teil 3 auch ohne Teil 2 zertifiziert werden. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Audit ausschließlich für Teil 3 nicht über eine Bewertung von „Sehr Gut“ ohne die Durchführung von Teil 2 möglich ist. Zusätzlich werden in für Teil 3 Mindestanforderungen gestellt, um den nächst höheren Exzellenzgrad zu erreichen.

    Neun Qualitätsmerkmale nach BREEAM DE Bestand:

    • Energie: Verbräuche und CO2-Reduzierung
    • Wasser: Verbrauch und Effizienz
    • Material: Umweltein- bzw. auswirkungen von verwendeten Baustoffen, inkl. Life-Cycle-Auswirkungen
    • Transport: durch Verkehre ausgelöster CO2-Ausstoß und standortbezogene Faktoren
    • Abfall: Abfallaufkommen und effiziente Vermeidung
    • Umwelt: Minimierung der Risiken für Luft und Wasser
    • Gesundheit und Behaglichkeit: innen- und außenraumbezogen
    • Management: ganzheitliche Management-Strategien, Betriebs- und Prozessmanagement
    • Boden und Ökologie: ökologische Werterhaltung und Aufwertung des Standorts; Faktoren für Sicherheit und Vermeidung von Störfällen

    Wird nach allen drei Teilen (Gebäude, Betrieb, Nutzer/Mieter) zertifiziert, erfolgt die Bewertung anhand von ca. 180 Fragen. Je nach zu zertifizierendem Teil werden unterschiedliche Kategorien bewertet.

    • Teil 1 bewertet insbesondere die baulichen und anlagentechnischen Kriterien. Folglich werden z.B. Management-prozesse nicht in die Bewertung einbezogen. Die Kategorien nach Teil 1 Gebäude gliedern sich demnach wie folgt:
    • Teil 2 bewertet insbesondere Betriebsprozesse, die sicherstellen sollen, dass die Kriterien in Teil 1 Gebäude erreicht und optimiert werden können. Managementprozesse stehen im Teil 2 Betrieb im Vordergrund. Ziel ist die Identifikation der unmittelbaren Eingriffsmöglichkeiten zur Maximierung der Gebäude- oder Portfolio-Performance.
    • Teil 3 bewertet das nachhaltige Nutzen des Gebäudes oder seiner Teile durch den Mieter. Die Bewertungskriterien zielen auf Bewusstseinsbildung und Umsetzungsgrad von Strategien ressourcenschonenden Nutzens ab. In Teil 3 werden alle neun Kategorien abgefragt.

    Staffelung der Exzellenzgradbewertung

    • Herausragend | ≥ 85 % | ******
    • Exzellent | ≥ 70 % ≥ 85 % | *****
    • Sehr gut | ≥ 55 % ≥ 70 %| ****
    • Gut | ≥ 40 % ≥ 55 % | ***
    • Befriedigend | ≥ 25 % ≥ 40 % | **
    • Ausreichend | ≥ 10 % ≥ 25 % | *
    • Nicht klassifiziert | < 10 %

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa