Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Industrieemissions-Richtlinie (IED)

Industrieemissionen: Den Herausforderungen der IED begegnen

Seit April 2013 gilt die neue Industrieemissions-Richtline (IED bzw. IE-Richtlinie). Sie betrifft die Betreiber von größeren technischen Anlagen und soll in der gesamten EU ein hohes Schutzniveau für Gesundheit und Umwelt sicherstellen. Gleichzeitig soll damit Wettbewerbsnachteilen durch unterschiedliche Standards für Industrieemissionen, Genehmigungs- und Überwachungspraktiken entgegengewirkt werden.

 

Die Neuregelungen der IED betreffen:

  • Anlagen der Energiewirtschaft
  • Anlagen zur Metallerzeugung/-Verarbeitung
  • Anlagen zur Mineralölerzeugung/-Verarbeitung
  • Anlagen der Chemischen Industrie
  • Anlagen zur Nahrungs- und Futtermittelherstellung sowie Intensivtierhaltung
  • Anlagen zur Oberflächenbehandlung mit organischen Lösemitteln
  • Anlagen zur Abfallbehandlung (auch industrielle Kläranlagen und Deponien)

 

Umsetzung der IED

Unsere Experten verfügen über fachübergreifende Praxiserfahrung bei den Themen Industrieemissionen, Anlagensicherheit und Schutz der Umwelt. Mit diesen Leistungen unterstützen wir Sie bei der Umsetzung der Richtlinie:

  • Erstellung eines Ausgangszustandsberichts
  • Identifikation und Bewertung betrieblicher Umweltrisiken
  • Datenrecherche zu Boden- und Grundwasserbelastungen am Standort (u.a. Nutzungshistorie)
  • Planung und Durchführung von Boden- und Grundwasseruntersuchungen
  • Gutachterliche Begleitung von Sanierungs- und Rückführungsmaßnahmen
  • Unterstützung bei der Umsetzung der Anforderungen in Bezug auf die "Besten verfügbaren Techniken" (BVT)
  • Unterstützung bei der Erstellung von Genehmigungsanträgen
  • Unterstützung bei Auswahl und Installation geeigneter Emissionsmessanlagen
  • Messtechnische Begleitung, z.B. bei Nachrüstmaßnahmen an Feuerungsanlagen und Abgasreinigungsanlagen
  • Durchführung der geforderten Emissionsmessungen und Kalibrierungen im Rahmen der Emissionsüberwachung
  • Begleitung bei der Erfüllung von Informations- und Berichtspflichten
  • Unterstützung des Betreibers bei der Vorbereitung auf die Anlagenüberwachung durch die Behörde
  • Übernahme von Überwachungsaufgaben als "Beauftragte" der Genehmigungsbehörde (§ 52 (1) Satz 2 BImSchG)
  • Bewertungen zur Anlagensicherheit durch Sachverständige nach § 29a BImSchG

 

Ihre Vorteile

  • Sie sparen Zeit und haben kurze Wege: Mit unseren Experten decken wir alle notwendigen Fachgebiete zur Umsetzung der IED ab.
  • Sie bekommen Planungssicherheit: Wir kümmern uns um die Abstimmung und termingerechte Durchführung notwendiger Untersuchungen sowie um die Vorlage des Ausgangszustandsberichts.
  • Sie gewinnen Rechtssicherheit:  Unsere Experten kennen die in der EU geltenden relevanten Gesetze, Vorschriften und Normen wie kaum andere.
  • Sie sind optimal vorbereitet: Durch unsere Unterstützung, können Sie mit einem reibungslosen und effizienten Ablauf bei der Anlagenüberwachung durch die Behörde rechnen.
  • Sie haben Zugriff auf Expertenwissen und akkreditierte Labordienstleistungen: Wir verfügen über amtliche anerkannte Sachverständige (z. B. nach § 18 BBodSchG, § 29 BImSchG), zugelassene Messstellen nach § 29b BImSchG sowie ein akkreditiertes Umweltlabor.
  • Sie profitieren von unserer Querschnittskompetenz und Erfahrung: Wir erstellen seit Jahrzehnten Fachgutachten für alle Industriesparten und Arten von Anlagen: Umweltverträglichkeitsuntersuchungen, Erkundung und Sanierung von Altlasten, Rückbaumaßnahmen, Due Diligence etc., führen Emissionsmessungen und Kalibrierungen sowie Eignungsprüfungen von kontinuierlich arbeitenden Emissionsmesseinrichtungen durch.
  • Sie haben einen anerkannten Partner: Der Name TÜV SÜD verfügt national wie international über eine erstklassige Reputation. Das sichert die hohe Akzeptanz unserer Berichte und Gutachten.

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa