Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Zertifizierung ISCC, RedCert und SURE

ZERTIFIZIERUNG NACH ISCC, REDCERT & SURE

TÜV SÜD bietet Zertifizierungen nach ISCC EU, REDcert EU und SURE im Biokraft- und Biobrennstoffbereich an.

Sie benötigen eine Zertifizierung? Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine Mail.

Wir unterstützen Sie gerne.

 

VORTEILE DER ZERTIFIZIERUNG

  • Die Etablierung eines funktionstüchtigen Managementsystems erhöht die Qualität der Produktion im Unternehmen.
  • Die Zertifizierung bestätigt das Engagement des Unternehmens Richtung Nachhaltigkeit, welche ein wichtiges Signal für Ihre Kunden setzt.
  • Zertifizierte Biokraftstoffe und Biobrennstoffe tragen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen bei.
  • Wettbewerbsvorteile gegenüber konventionellen Produkten.
  • Für Energieerzeuger Sicherung von finanziellen Zuschüssen.
  • Anlagenbetreiber, die dem europäischen CO2-Emissionshandel (EU ETS) unterliegen, dürfen zertifizierte Biomasse als "Nullemission" ausweisen.
  • Ein regelmäßiges Prüfen der Produktionsvorgänge und Dokumentation ermöglicht das Aufdecken von Schwachstellen und räumt den Weg frei für eine ständige Verbesserung und Effizienzsteigerung.
  • Erhöhung der Glaubwürdigkeit.

Bioethanol Anlage

Warum TÜV SÜD?

Wir bieten Ihnen Zertifizierungen mit ISCC EU, REDcert EU und SURE in Biokraft- und Biobrennstoffbereich an. Unsere Mitarbeiter/innen

  • haben langjährige Erfahrung in der Zertifizierung von nachhaltigen Biokraftstoffen und Biobrennstoffen sowie in der Energieerzeugung,
  • sind verpflichtete Verfechter der Nachhaltigkeit,
  • sind engagiert in der aktiven Kundenbetreuung und in transparenter Prüfung und unterstützen Sie entlang des ganzen Zertifizierungsprozesses.
  • TÜV SÜD ist offiziell von der BLE (Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung) zugelassen.
  • Dank der breitgefassten Servicepalette unseres Unternehmens sind wir in der Lage, für die Zertifizierungssysteme ISCC PLUS, REDcert2 und REDcert2 Chemie komplexe Zertifizierungsaufgaben durchzuführen.

 

Warum Zertifizierung nach ISCC, RedCert und SURE?

Grundlage für die Regelungen sind durch die EU initiiert und in diversen Rahmenrichtlinien abgebildet. Zentrale Richtlinie ist hierbei die Erneuerbare-Energien-Richtlinie 2018/2001 (RED II). Diese legt Nachhaltigkeitskriterien für Biomasse als Rohstoff für die Erzeugung von Biokraftstoffen und Biobrennstoffen sowie für Kraftstoffe nicht biogenen Ursprungs, wie z.B. Wasserstoff, fest.

Nur wenn diese Kriterien wie z.B. Rückverfolgbarkeit und THG Einsparungen erfüllt sind, dürfen auf nationaler Ebene diese finanziell gefördert werden und zugleich auf die nationalen Klimaziele angerechnet werden bzw. einen Beitrag zum Unionsziel für die THG Einsparung leisten.

Zur Abbildung der Nachhaltigkeitskriterien werden freiwillige internationale Zertifizierungssysteme eingesetzt wie REDcert EU, ISCC EU und SURE, deren Einhaltung bei den Unternehmen mit Hilfe anerkannter Zertifizierstellen, wie TÜV SÜD überprüft wird.

Im Rahmen der Zertifizierung werden die Systemanforderungen an den Herstellungsprozess und an das Produkt geprüft und ob die erforderlichen Nachweissysteme etabliert und vollständig umgesetzt sind, z.B. Massenbilanzierungen.

Nachhaltigkeit Biokraftstoffe

Durch eine erfolgreiche Zertifizierung erhalten die Unternehmen mit dem ausgestellten Zertifikat eine unabhängige Bestätigung über die Einhaltung der Systemanforderungen und Marktzugang für die finanzielle Förderung von Biokraftstoffen, biomassebasierter Energie oder Kraftstoffe nicht biogenen Ursprungs.

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa