ts-pr-banner-newsroom

TÜV SÜD baut die Prüfstelle der Zukunft

Nachhaltiger Prototyp

Nachhaltiger Prototyp

19. Februar 2024

Moderne Architektur, Holzbauweise, innovatives Energiekonzept, PV-Anlage, E-Tankstelle, neueste Prüftechnik – TÜV SÜD baut den Prototypen für die Prüfstelle der Zukunft in Münsingen bei Reutlingen. Spatenstich ist am Montag, 19. Februar, um 14.30 Uhr, geplante Eröffnung im April 2025. Der moderne Bau entsteht auf dem Grundstück der alten Prüfhalle, die während der gesamten Bauzeit in Betrieb bleibt. Für die Kunden ändert sich erst einmal nichts. In das neue Service-Center inklusive Verwaltungsgebäude in der Dottinger Straße 53 investiert TÜV SÜD mehr als 1,8 Millionen Euro – ein klares Bekenntnis zu diesem Standort. Beim Spatenstich mit dabei: Bürgermeister Mike Münzing.

ts-pr-service-center-muensingen„Autofahrer zwischen Reutlingen und Ulm können als erste erleben, wie die TÜV SÜD-Prüfstelle der Zukunft aussieht. Denn mit der modernen Architektur, dem innovativen Energiekonzept und neuester Prüftechnik ist unser Gebäude in Münsingen der Prototyp für neue TÜV SÜD Service-Center im gesamten Bundesgebiet“, freut sich Peter Hirner, Leiter des Marktgebiets Schwarzwald/ Neckaralb bei der TÜV SÜD Division Mobility.

Mit dem Neubau reagiert der Konzern auch auf die wachsende Nachfrage nach Mobilitätsdienstleistungen für Auto-, Motorrad- und Lkw-Besitzer im Landkreis Reutlingen und darüber hinaus. Im neuen Service-Center, das direkt neben der alten Prüfhalle entsteht, wird auch die Verwaltung untergebracht. Zudem finden dort die theoretischen Fahrerlaubnisprüfungen statt.

Umweltfreundlicher Prototyp

Die Eckdaten des modernen TÜV SÜD Service-Centers: 4.000 Quadratmeter Bestandsgelände, 125 Quadratmeter Prüfhalle, 210 Quadratmeter Verwaltung (zweigeschossig, inklusive Sozialräume). Die Prüfhalle wird mit einer neuartigen Kombigasse ausgestattet, auf der gleichzeitig ein Pkw und ein Lkw geprüft werden können. Für Elektrofahrzeuge wird es zwei Ladesäulen geben, die von der PV-Anlage auf dem Dach und an der Südfassade gespeist werden. Der Neubau entspricht allen Vorschriften aus dem aktuellen Gebäudeenergiegesetz. Umgesetzt wird das unter anderem mit einer Erdwärmepumpe, dem Einsatz von recyceltem Beton, bei dem auch andere Baumaterialien wie Stahl reduziert werden sollen, mit einheimischen Hölzern, dem Erhalt von Bäumen sowie der Reduktion versiegelter Flächen. „Mit so viel Innovation hat die neue Prüfeinrichtung in Münsingen bundesweit Vorbildcharakter“, freut sich Peter Hirner. Moderne Architektur, naturverträgliche und zukunftsweisende Bauweise, innovatives Einrichtungskonzept – das neue Gebäude in der Dottinger Straße ist die Musterprüfstelle von TÜV SÜD für ganz Deutschland.

Kürzere Wartezeiten

„Transparenz und Service sind die wichtigsten Leitgedanken unseres Teams in der täglichen Arbeit“, betont Hirner. „Diese beiden Prinzipien sind auch Leitmotive für den Neustart am alten Standort.“ Mehr Service heißt zum Beispiel: Die Wartezeiten für die Fahrzeuguntersuchung sollen noch kürzer werden. Mehr Transparenz heißt etwa: Der Auto- und Motorradfahrer kann die Untersuchungen an seinem Fahrzeug von A wie Auspuff bis Z wie Zusatzbeleuchtungen direkt mitverfolgen.

Vielfältiges Angebot

Neben den Klassikern Haupt- und Abgasuntersuchung sowie Fahrerlaubnisprüfungen bieten die Sachverständigen weitere Dienstleistungen für Auto- und Motorradfahrer sowie die Mobilitätsbranche an. Das Spektrum reicht von Wert- und Schadengutachten, über amtliche Sondergutachten bis hin zu speziellen Services für Oldtimerfans – etwa Gutachten für das H-Kennzeichen.

Bildunterschrift: Blaupause für die Prüfstelle der Zukunft: So wird das neue TÜV SÜD Service-Center in Münsingen aussehen.

Download Pressemeldung

Download Foto

Pressekontakt: Vincenzo Lucà

pr-press-release
Mehr erfahren
pr-press-contact
Mehr erfahren
pr-about-tuev-sued
Mehr erfahren
pr-podcast
Mehr erfahren

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German