Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Ist die Planung abgeschlossen, erweitern im Projektverlauf alle beteiligten Mitarbeiter und Firmen den sog. digitalen Zwilling in den jeweiligen Leistungsphasen um die entsprechenden Informationen. So entsteht ein gemeinsam nutzbarer Datenpool, der bei der Koordination und Feinabstimmung des Bauprojektes hilft. Das spart Zeit. Regelmäßige Kollisionsprüfungen mindern die Risiken auf Fehlplanungen. Wichtig ist aber, dass alle Beteiligten von Anfang an am selben Gebäudemodell arbeiten.

Auch das Thema Facility Management kann von BIM profitieren. Nach Fertigstellung des Bauwerkes wird das BIM-Modell für die optimale Bewirtschaftung des Gebäudes genutzt. Die entstandenen Daten liefern hierfür eine zuverlässige Stammdatengrundlage.

Was zeichnet BIM aus?

Bei der BIM-Methode werden die erforderlichen Planungs- und Ausführungsinformationen nicht mehr in Zeichnungen, Tabellen und anderen Dokumenten erfasst, sondern direkt in das BIM-Modell integriert. Dabei handelt es sich um ein 3D-Computermodell, das um Dimensionen wie Zeit, Kosten oder Betriebsaspekte erweitert werden kann.

BIM hilft dabei frühzeitig festzustellen, ob die Konstruktions-, Zeit-, Material- und Kostenplanung für ein Projekt realistisch ist und so umgesetzt werden kann. TÜV SÜD nutzt BIM von 3D bis 7D und entwickelt das BIM-Modell über den gesamten Lebenszyklus als "Single Source of Truth", um Gebäude und Infrastruktur effizient zu planen, zu entwerfen, zu konstruieren und zu verwalten.

BIM Info-Grafik

Welche Vorteile hat BIM?

BIM spiegelt auf digitaler Ebene ein Smart Building wider. Ein solches Gebäude ist nicht nur mit intelligenter Technologie ausgestattet, sondern wird auf transparente und effiziente Weise geplant, konstruiert, gebaut und verwaltet. Dies führt zu einer erhöhten wirtschaftlichen Wertschöpfung für alle Beteiligten.

BIM ist ein wesentlicher Baustein, um zukünftige Ziele von intelligentem Design und Nachhaltigkeit zu erreichen, den Lebensstandard zu verbessern und die Arbeitsproduktivität zu steigern. Auch eine Optimierung der Energieeffizienz auf tatsächlich globaler Ebene wird hierdurch ermöglicht. Die Vorteile von BIM im Überblick: 

Integrale und Gewerke-koordinierte Arbeitsweise mit 

Optimierte Kommunikation durch 

Bessere Steuerungsmöglichkeiten von 

Systemunterstützte Qualitätsüberprüfung für 

  • Geringeren Planungsfehlern 
  • Besseren technischen Lösungen
  • Geringeren Nachtragskosten
  • Einhaltung der Projektlaufzeit
  • Optimierung der Betriebsprozesse
  • Modellbasierte Kommunikation via zentraler Datenplattform
  • Bauzeiten
  • Baukosten
  • Schadstellenanalysen
  • Akustische Standards 
  • Brandschutz-Standards
  • Fluchtweg-Standards 

Wie sieht die Zukunft von BIM aus?

Mit BIM erhalten die frühen Planungsphasen eines Gebäudes mit Blick auf die spätere Betriebsphase deutlich mehr Gewicht als früher. Bereits im BIM-Modell werden alle Ausführungsdetails festgelegt. Mögliche Fehlplanungen können so schon zu einem sehr frühen Zeitpunkt aufgedeckt, Kosten für mögliche Nachbesserungen vermieden werden. Zudem hilft BIM bei der Koordination und Abstimmung eines Projekts, was wiederum zu einer Zeitersparnis führt.

Gerade bei großen, komplexen Bauprojekten wird deshalb in der Zukunft immer öfter die BIM-Methode zum Einsatz kommen. Dafür spricht auch der Stufenplan Digitales Planen und Bauen des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa