Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Prüfzeichen Stromerzeugung aus Erneuerbarer Energie

Die Durchführung eines Zertifizierungsverfahrens im Bereich "Erzeugungs-Zertifizierung von Strom aus Erneuerbaren Energien" mit Erlaubnis zur Prüfzeichennutzung ist freiwillig. Es gelten die Vorgaben der Prüf- und Zertifizierordnung der TÜV SÜD-Gruppe.

Geltungsbereich

Kraftwerke und deren Anlagenbetreiber, die Erneuerbare Energien nutzen. Erzeugungszertifizierung dient als freiwirtschaftlicher Herkunftsnachweis im Stromhandel und stellt eine Basis für die Ausstellung landesspezifischer, EU-konformer Herkunftsnachweise dar.

Prüfgrundlage

TÜV SÜD Industrie Service CMS Standard 83 "Zertifizierung der Erzeugung von Strom aus Erneuerbaren Energien (Erzeugung EE)". Quellen und gesetzliche Grundlagen, die bei der Erarbeitung des Standards berücksichtigt wurden sind im Standard gelistet. Der Standard ist veröffentlicht und wird laufend weiterentwickelt.

Prüfzeichenvarianten

Der Standard "Erzeugung EE" teilt sich auf in:

  • Anforderungen an den Zertifikatnehmer
  • Anforderungen an die Bilanzierung und
  • Anforderungen an die Erzeugung und Erzeugungserfassung, sowie
  • Optionale Anforderungen.

Die Erfüllung optionaler Anforderungen kann auf dem Prüfzeichen ausgewiesen werden. Sie sind definiert für die Zusicherung von Arbeits- und Leistungszusagen (Modul Erzeugung EE+), sowie für den Nachweis als Neuanlage (Modul Erzeugung EEneu) und die CO2-Kompensation.

Prüfzeichen CMS 83

Wissenswert

Energiezertifizierung
Flyer

Die Standards von TÜV SÜD im Vergleich

Sie möchten mehr über unsere Standards wissen? Erfahren Sie hier alles auf einen Blick.

Informationsblatt downloaden

Energiezertifizierung
Flyer

Alle Standards zum Download

Hier finden Sie alle Zertifizierungsstandards und zertifizierte Unternehmen.

Zur Download Übersicht

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa