Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Prüfzeichen für Kratzerentferner

Zertifikatsdatenbank

Z2_154

Geltungsbereich: Geprüft werden Kratzerentferner, mit denen sich Kratzer in Lacken entfernen lassen. Die Produkte müssen so beschaffen sein, dass bei bestimmungsgemäßem Gebrauch keine Gefahr für den Nutzer entsteht.

Prüfgrundlage: Das Prüfzeichen wird im Rahmen einer freiwilligen Prüfung und Zertifizierung vergeben. Voraussetzung für die Prüfung: TÜV SÜD Product Service muss die vollständige Zusammensetzung des Kratzerentferners inklusive Angabe aller Komponenten vorliegen

Beschreibung aller möglichen Prüfzeichenaussagen:

  • Nachgewiesene Wirksamkeit

    Im Rahmen der Prüfung wird sichergestellt, dass das Produkt sich gut verteilen und polieren lässt. Das Polierergebnis entspricht in Farbtiefe und Glanz ungefähr dem neuer Autolackierungen.

  • Lackverträglichkeit

    Die Polierpasten greifen übliche Autolacke nicht an und die Güte der Lackoberfläche wird durch das Auftragen des Kratzerentferners nicht verschlechtert.

  • Bauart geprüft

    Das TÜV SÜD-Prüfzeichen mit der Aussage „Bauart geprüft“ wird für Produkte und Komponenten auf freiwilliger Basis vergeben. Es bedeutet, dass das Produkt/die Komponente durch die unabhängige Sachverständigenorganisation TÜV SÜD Product Service auf die grundlegenden technischen Sicherheitsanforderungen hin überprüft und zertifiziert wurde. Je nach Produkt findet die Zertifizierung nach unterschiedlichen Prüfkriterien statt.

  • Produktion überwacht

    Die wiederkehrende Überwachung der Produktion eines Produkts ist Grundvoraussetzung für eine Zertifizierung mit einem Prüfzeichen. Die Prüfung des Produkts, wie auch die regelmäßige Überprüfung der Produktionsstandorte ist immer erforderlich.

    Es wird durch die unabhängige Sachverständigenorganisation TÜV SÜD Product Service kontrolliert, ob der Hersteller in der Lage ist, die Produkte in gleichbleibender Serienqualität nach den Erfordernissen zu produzieren, und über das dafür notwendige Qualitätswesen, wie zum Beispiel Wareneingangskontrolle, Materiallisten, und auch eine Endproduktprüfung verfügt.

    Darüber hinaus muss sichergestellt werden, dass das erforderliche Mess- und Prüfequipment kalibriert ist. Im Rahmen der Überwachung werden zum Beispiel die sicherheitskritischen Bauteile oder weitere verwendete Materialien überprüft. Bei nicht autorisierten Veränderungen des Produkts erlischt die Gültigkeit des Zertifikats und das TÜV SÜD-Prüfzeichen darf nicht mehr verwendet werden.

Wissenswert

Richtige Verwendung Pruefzeichen
Broschüre

Richtige Verwendung von Prüfzeichen

Ein Prüfzeichen von TÜV SÜD bringt viele Vorteile. Es muss jedoch richtig angebracht werden.

Wie Sie Fehler vermeiden

Next steps

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa