TÜV SÜD zertifiziert grünen Wasserstoff

08.02.2022

Mit der GreenHydrogen-Zertifizierung ermöglicht TÜV SÜD den entsprechenden Nachweis, dass Wasserstoff aus erneuerbaren Energien gewonnen wird.

Grüner Wasserstoff wird eine zentrale Rolle bei der Verwirklichung der Klimaziele spielen. Weltweit werden mehr als 600 Milliarden Kubikmeter Wasserstoff produziert, die überwiegend für die chemische Industrie bestimmt sind. In Zukunft wird Wasserstoff zusätzlich als Speicher für erneuerbare Energien und im Verkehrsbereich zum Einsatz kommen. Das gilt vor allem für den Bereich der viel zitierten Verkehrswende, in der die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie die batteriegestützte Elektromobilität ergänzt.

Unabhängige Zertifizierungssysteme legen fest, dass grüner Wasserstoff unter ausschließlicher Verwendung erneuerbarer Energie produziert wird. Dank des kürzlich erfolgreich durchgeführten Zertifizierungsaudits konnte die Chlor-Alkali-Anlage von Nobian am Standort Bitterfeld nachweisen, dass ihre Produktion von grünem Wasserstoff dem anerkannten TÜV SÜD CMS 70 Standard entspricht. Das Unternehmen kann dort jährlich bis zu 2.700 Tonnen grünen Wasserstoff produzieren und strebt in Zukunft eine 100-prozentige Verwendung des Wasserstoffs aus der Chlor-Alkali-Produktion an. Aufbauend auf seiner langjährigen Erfahrung im Betrieb von großen Chlor-Alkali-Elektrolyseanlagen hilft der zertifizierte grüne Wasserstoff Nobian, den CO₂-Fußabdruck der Wasserstoffproduktion zu reduzieren und gleichzeitig die Nachhaltigkeit in der gesamten Wertschöpfungskette zu steigern. Damit liefert Nobian als erstes Unternehmen in Deutschland grünen Wasserstoff aus einer Chlor-Alkali-Membranelektrolyse.

Next steps

WORLDWIDE

Germany

German