Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

TÜV SÜD Kompetenzzentrum Seilbahntechnik

Pressemitteilung

26.02.2020

TÜV SÜD-„Kompetenzzentrum Seilbahntechnik“: Umfassende Betreuung des Neubaus der 12er-Kogel-Seilbahn Hinterglemm

  • TÜV SÜD als Partner für Sicherheit und Zuverlässigkeit der Hinterglemmer Bergbahnen
  • Bewerbung für alpine Ski Weltmeisterschaften 2023 bzw. 2025 als besondere Herausforderung während des gesamten Neubaus der 12er-Kogel-Seilbahn
  • TÜV SÜD „Kompetenzzentrum Seilbahntechnik“ auch künftig mit Prüfungen und Personalschulungen betraut

Wien, 26. Februar 2020 – Aufgrund der Bewerbung für die alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2023 bzw. 2025 entschlossen sich die Hinterglemmer Bergbahnen für den Neubau der 12er-Kogel-Seilbahn als Herzstück des beliebten Ski- und Wandergebietes. Für den Neubau setzten die Hinterglemmer Bergbahnen auf das Know-how und die Expertise des international renommierten TÜV SÜD-„Kompetenzzentrums Seilbahntechnik“ mit Standorten in Jenbach und St. Johann/Pongau. Dieses bietet Seilbahnbetreibern das volle Leistungsspektrum relevanter Services und Lösungen aus einer Hand. Konkret umfasst die Projektbetreuung die Bereiche Seilbahntechnik, Elektrotechnik, Brandschutz-, Hochbau- und Statikfragen, Belange des Arbeitnehmer- und Schallschutzes sowie die Ausbildung und Schulung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Nach erfolgreicher Inbetriebnahme der neuen 12er-Kogel-Seilbahn mit 29. November 2019 betreut das TÜV SÜD „Kompetenzzentrum Seilbahntechnik“ die Hinterglemmer Bergbahnen auch weiterhin mit wiederkehrenden Prüfungen und speziellen Schulungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

„Seilbahnen gehören zu den sichersten Verkehrsmitteln der Welt. Damit das trotz hoher Materialbelastung bei oft widrigsten Witterungsbedingungen so bleibt, bietet das TÜV SÜD ‚Kompetenzzentrum Seilbahntechnik‘ auch bei komplexen Bauvorhaben rasche und flexible Lösungen durch hauseigenen Dienstleistungen“, erklärt TÜV SÜD-Seilbahnexperte Peter Hofer. Manfred Bachmann, Direktor der Hinterglemmer Bergbahnen, führt aus: „Unter Berücksichtigung aller Anforderungen für eine weltmeisterschaftstaugliche Modernisierung haben wir uns für eine umfassende Betreuung des gesamten Bauvorhabens durch das ‚Kompetenzzentrum Seilbahntechnik‘ des TÜV SÜD entschieden.“

Bewerbung für alpine Ski-Weltmeisterschaften

 Die Bewerbung für die alpine Ski-WM 2023 bzw. 2025 und damit einhergehend besondere Anforderungen an Funktionssicherheit, Förderleistung und Zuverlässigkeit sorgten für zusätzliche Projektkomplexität: So bedarf es einer Fahrgeschwindigkeit von sechseinhalb Metern pro Sekunde um die Zielfördermenge von 3.500 Personen pro Stunde zu gewährleisten – die Normgeschwindigkeit liegt bei sechs Metern pro Sekunde. Eine weitere Herausforderung war der Bau der großen Talstation im Ortszentrum von Hinterglemm. Aufgrund von Hotels in direkter Nähe mussten die Einhaltung der Bauabstände und die statische Absicherung des Aushubs während der Projektrealisierung laufend geprüft werden.

Kurzfristig veränderte Rahmenbedingungen auf Grund der Neubewerbung für die alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2025 verdeutlichten den Mehrwert der Projektbetreuung durch den TÜV SÜD. Zahlreiche Änderungen im laufenden Bauprozess wurden nötig, doch dank konzentrierter Seilbahn-Kompetenz und kurzfristig verfügbaren In-House-Lösungen konnten die Gutachter die zeitnahe Weiterführung des Projekts ermöglichen. Die Realisierung der neuen Seilbahn wurde dadurch pünktlich zum Start des Skibetriebs am 29. November 2019 begangen.

Über TÜV SÜD in Österreich

TÜV SÜD in Österreich ist der Spezialist für Industrie, Mobilität und Zertifizierung. Das Unternehmen ist verantwortungsbewusster Prozesspartner in den Kernkompetenzen Prüfung, Tests, Gutachten, Zertifizierung sowie Ausbildung und begleitet Kunden in der gesamten Wertschöpfungskette. Über 200 hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Standorten in Wien, Oberösterreich, Salzburg, der Steiermark, Tirol und Vorarlberg ermöglichen Kunden nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg und leisten einen wesentlichen Beitrag zu Sicherheit und Zuverlässigkeit technischer Innovationen. TÜV SÜD in Österreich ist eine Tochtergesellschaft von TÜV SÜD und Teil des weltweiten Kompetenznetzwerks mit über 24.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an über 1.000 Standorten in mehr als 50 Ländern. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.tuvsud.com/at

Download Pressemeldung

Pressekontakt: Sylke Kanits

Banner-Bild: © Edith Danzer

Next steps

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa