Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Internationale Zertifizierung ISO 37001

Neuer Standard gegen Korruption

Der Stellenwert von Compliance als Unternehmensfunktion und Managementdisziplin wächst stetig. In den letzten Jahren hat sich daher eine Vielzahl an unterschiedlichen Standards und Rahmenwerken entwickelt.

Die Ausgestaltung moderner Compliance- und Antikorruptions-Managementsysteme mit nationaler und internationaler Gültigkeit spielt eine entscheidende Rolle für die gesamte Wertschöpfungskette von Unternehmen.

Antikorruptions-Managementsystem (AKMS)


Die ISO 37001 trägt dem Trend einer verstärkten Vorgehensweise gegen Korruption und Wirtschaftskriminalität Rechnung. Sie beschreibt Systeme, um die Bestechlichkeit in Organisationen und Unternehmen vorzubeugen. Mit diesem neunen Standard können Sie sich gegen Bestechung und Korruption zertifizieren.

Gesetzliche Regelungen allein sind nicht ausreichend, um dem Problem von internationalen Vereinbarungen beizukommen. Organisationen haben selbst die Verantwortung Bestechung und Bestechlichkeit durch gezielte Maßnahmen zu unterbinden. Der neue Standard ISO 37001 unterstützt bei der Entwicklung einer entsprechenden Unternehmenskultur sowie deren Implementierung.

High Level Standard für einfache Integration


Die ISO 37001 basiert wie alle Managementsystem-Standards auf der High Level Structure und lässt sich damit einfach in bestehende Compliance-Managementsysteme (CMS) integrieren. Der Standard baut auf der ISO 19600 mit dem Ziel auf ein ganzheitliches Compliance-Managementsystem (CMS) zu definieren.

Die Vorteile der ISO 37001 liegen in ihrer Flexibilität, die sich unabhängig von Unternehmensgröße und -branche gestaltet, sowie in ihrer internationalen Vergleichbarkeit und der Möglichkeit einer externen Zertifizierung.


Vertrauen schaffen durch Zertifizierung

Organisationen können mit diesem Tool ihre derzeitige Risikosituation kritisch analysieren und angemessene Maßnahmen gegen Korruption in ihre bestehenden Strukturen und Prozesse integrieren. Entscheidungsträger handeln diesem Standard entsprechend verantwortungsbewusst und sorgen in ihrem Unternehmen für nachhaltiges Wachstum auf Basis überprüfbarer ordnungsgemäßer Geschäftspraktiken.

Um sich als Unternehmen oder Institution für eine ISO 37001-Zertifizierung zu qualifizieren, müssen eine Reihe von Compliance-Maßnahmen umgesetzt werden. Beispielsweise sollten Unternehmen Anti-Bestechungs-Strategien und -Programme implementieren, Bestechungsrisiken mittels Due Diligence beurteilen und einen Krisenmanagement-Prozess einführen, der den richtigen Umgang in bewiesenen Bestechungsfällen sicherstellt.

Die in der Norm beschrieben Systeme zur Implementierung entsprechender Maßnahmen helfen Organisationen und Unternehmen dabei sich vor Korruption zu schützen, sie frühzeitig aufzuzeigen und nachzuweisen. Die Zertifizierung bildet außerdem für Stakeholder den Nachweis einer normenkonformen Anwendung des Anti-Korruptions-Standards sowie funktionierender Compliance-Managementsysteme. Sie ist dennoch keine Versicherung gegen alle Formen der Korruption.


Ihre Vorteile bei TÜV SÜD

    • Integration von Compliance in das betriebliche Managementsystem#
    • Mehr Rechtssicherheit durch Nachweis der Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen
    • Bessere Kommunikation intern wie extern
    • Steigerung der Motivation der Mitarbeiter durch klar beschriebene Strukturen und Verantwortungen
    • Flexibilität und einfachere Anpassung an neue Gegebenheiten durch überschaubare Abläufe
    • Keine Mehrfachauditierung 

    Bei weiteren Fragen zur ISO 37001 oder zur ISO 19600 und der Zertifizierung Ihres Unternehmens unterstützen wir Sie gerne.


Next steps

WORLDWIDE

Germany

German