Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Zertifizierte Schweiß- und Löttechnik

Werden Sie höchsten Qualitätsansprüchen gerecht

Bei der Herstellung und dem Bau technischer Komponenten und Anlagen ist das sach- und fachgerechte Fügen der Halbzeuge und Bauteile entscheidend für die Sicherstellung der Qualität und Verfügbarkeit der späteren Anlagen. Unsere Experten und Expertinnen unterstützen Sie in diesem interessanten und anspruchsvollen Tätigkeitsfeld umfassend und kompetent.

Profitieren Sie von unserer profunden Erfahrung im Bereich der Schweißtechnik.

 

Unsere Leistungen im Bereich der zertifizierten Schweißtechnik

  • Zertifizierung von Schweißbetrieben
  • Zertifizierung von Herstellern Bauprodukteverordnung
  • Zertifizierung von Personal in der Schweiß- und Löttechnik
  • Begutachtung und Zertifizierung von Schweißzusatzwerkstoffherstellern
  • Eignungsprüfung von Schweißzusatzwerkstoffen
  • Begutachtung/schweißtechnische Fertigungsüberwachung
  • Schadensanalysen und Bewertungen
  • Metallografische Untersuchungen
  • Zerstörungsfreie und zerstörende Werkstoffprüfungen
  • Zertifizierter Schweißbetrieb nach ISO 3834

    Zertifizierter Schweißbetrieb nach ISO 3834

    Diese internationale Normenreihe hat die europäische Normenreihe EN 729 ersetzt und regelt die Qualitätsanforderungen an Hersteller für das Schmelzschweißen von metallischen Werkstoffen und legt die Grundsätze zur Qualitätssicherung von schmelzgeschweißten Bauteilen und Konstruktionen fest.

    • Teil 1 - Kriterien für die Auswahl der geeigneten Stufe der Qualitätsanforderungen
    • Teil 2 - Umfassende Qualitätsanforderungen
    • Teil 3 - Standard-Qualitätsanforderungen
    • Teil 4 - Elementare Qualitätsanforderungen
    • Teil 5 - Dokumente, deren Anforderungen erfüllt werden müssen, um die Übereinstimmung mit den Anforderungen nach ISO 3834-2, ISO 3834-3 oder ISO 3834-4 nachzuweisen
    • Teil 6 - Richtlinien zur Einführung von ISO 3834 (Entwurf)

    Ihr Weg zur Zertifizierung nach EN ISO 3834

    Das Schweißen fällt bei der ISO 9001 unter "spezielle Prozesse". Die internationale Norm ISO 3834 wurde erstellt, um die Vorgaben der Norm für Qualitätsmanagementsysteme auf den speziellen Prozess des Schweißens zu übertragen. Sie definiert die „Qualitätsanforderungen für das Schmelzschweißen von metallischen Werkstoffen“ und gilt für alle schweißtechnischen Anwendungsbereiche.

    Die Zertifizierung von Schweißbetrieben gliedert sich grundsätzlich in folgende vier Phasen:

    Phase 1: Vorbereitungsphase und Antrag auf Zertifizierung
    Der Kunde legt fest, welche Qualitätsanforderungen nach ENISO 3034 er erfüllen möchte, anschließend wird ein Antrag auf Zertifizierung (untenstehend zum Download) inkl. der darin enthaltenen Anhänge an die Zertifizierstelle des TÜV SÜD geschickt.

    Phase 2: Bewertung der Unterlagen und Erstellung eines Auditplans
    Die Einreichunterlagen werden auf ihre Vollständigkeit geprüft und ein Auditplan wird erstellt.

    Phase 3: Audit vor Ort
    Die Einführung bzw. Umsetzung wird in Ihrem Unternehmen geprüft. Dazu wird an Hand eines oder mehrerer konkreter Aufträge nachvollzogen, ob die Anforderungen der EN ISO3834 erfüllt bzw. umgesetzt werden.

    Phase 4: Überwachung
    Die Zertifizierung behält Ihre Gültigkeit für drei Jahre, wenn die laufenden jährlichen Überwachungen positiv nachgewiesen wurde, rechtzeitig vor Ablauf dieser Frist ist ein Antrag auf wiederkehrende Zertifizierung (untenstehend zum Download)zu stellen.

     

  • EN 15085-2 Schweißbetriebe für Bahnanwendungen

    EN 15085-2 Schweißbetriebe für Bahnanwendungen

    Qualitätsanforderungen und Zertifizierung von Schweißbetrieben

    Schweißen ist ein spezieller Prozess zur Herstellung von Schienenfahrzeugen und -fahrzeugteilen. Die erforderlichen Festlegungen für diesen Prozess sind in der Normenreihe EN ISO 3834 getroffen. Die Basis dieser Festlegungen sind die grundlegenden schweißtechnischen Normen unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an den Schienenfahrzeugbau.

    Die Normenreihe EN 15085 gilt für das Schweißen metallischer Werkstoffe bei der Herstellung und Instandsetzung von Schienenfahrzeugen und -fahrzeugteilen. Die Europäische Normenreihe EN 15085-1 bis EN 15085-5 ersetzt die Normenreihe DIN 6700-1 bis DIN 6700-6.

    Die Europäische Normenreihe EN 15085 „Bahnanwendungen - Schweißen von Schienenfahrzeugen und -fahrzeugteilen“
    besteht aus den folgenden Teilen:

    • Teil 1 - Allgemeines
    • Teil 2 - Qualitätsanforderungen und Zertifizierung von Schweißbetrieben
    • Teil 3 - Konstruktionsvorgaben
    • Teil 4 - Fertigungsanforderungen
    • Teil 5 - Prüfung und Dokumentation

     

    Zertifizierungsstufen

    • Zertifizierungsstufe CL 1 - ersetzt die Bauteilklassen C 1 und C 2 nach DIN 6700-2.
    • Zertifizierungsstufe CL 2 - ersetzt die Bauteilklasse C 3 nach DIN 6700-2.
    • Zertifizierungsstufe CL 3 - ersetzt die Bauteilklasse C 4 nach DIN 6700-2.
    • Zertifizierungsstufe CL 4 - ersetzt die Bauteilklasse C 5 nach DIN 6700-2.

    Die EN 15085-2 der Normenreihe legt die Zertifizierungsstufen ebenso wie die Anforderungen an den Schweißbetrieb fest und beschreibt das Verfahren für die Anerkennung von Schweißbetrieben.

     

    Gültigkeit von Bescheinigungen nach DIN 6700-2

    Eine Bescheinigung zum Schweißen nach DIN 6700-2 ist bis zum Ablauf ihrer Gültigkeit weiterhin gültig.

    Eine neue Zertifizierung nach EN 15085-2 kann notwendig werden:

    • aufgrund von nationalen Regelungen durch die jeweilige nationale Sicherheitsbehörde, oder
    • aufgrund von vertraglichen Vereinbarungen.

    Hinsichtlich der Einstufung Ihres Schweißbetriebs in die vier Zertifizierungsstufen (CL 1 bis CL 4) stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung.

     

  • Zertifizierung von Personal in der Schweiß- und Löttechnik

    Zertifizierung von Personal in der Schweiß- und Löttechnik

     

    Schweißtechnik-Personal

    • Prüfung von Schweißerinnen und Schweißern nach EN ISO 9606
    • Schweißen in der Hausinstallation nach ÖNORM M 7807
    • Prüfung von Bedienerinnen und Bedienern zum mechanischen und automatischen Schweißen von metallischen Werkstoffen nach EN ISO 14732
    • Schweißen von Betonstahl nach EN ISO 17660

     

    Löttechnik-Personal

    • Hartlöterprüfung nach EN 13133
    • Hartlötverfahrensprüfung nach EN 13134

     

    Kunststofftechnik-Personal

    • Kunststoffrohrleger nach ÖVGW GW52
    • Kunststoffschweißpersonal nach EN 13067

     

 

Ihre Vorteile

Sie sichern sich Kompetenz und erhalten Rechtssicherheit
Die Ingenieurinnen und Ingenieure von TÜV SÜD verfügen über langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Werkstoff- und Schweißtechnik und sind bestens mit dem Stand der Technik und den gesetzlichen Vorgaben vertraut.

Sie verbessern die Qualität und werden zum bevorzugten Partner
Mit unseren Zertifizierungen weisen Sie die Qualifikation nach, die oft über die gesetzlichen Vorgaben hinaus von Ihren potenziellen Auftraggebern gefordert werden.

Sie werden global begleitet
Unsere Expertinnen und Experten sind in den wichtigsten Wirtschaftsregionen vor Ort und kennen die lokalen Anforderungen.

Sie bauen auf einen starken Namen
Die erstklassige Reputation der Marke TÜV SÜD sichert Ihnen die hohe Akzeptanz unserer Berichte und Zertifikate.

 

Next steps

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa