Sicherheitsbewertung modularer Anlagen: Interactive HAZOP

Aus HAZOP wird iaHAZOP

Aus HAZOP wird iaHAZOP

Safety-Bewertung bei Prozessanlagen

Regelmäßige Anpassungen und Umbauten an Prozessanlagen (insbesondere bei modularen Anlagen) bzw. relevante Änderungen können zu einer veränderten Gefahren- und / oder Risikosituation führen. Daher erfordern neue Anlagenkonfigurationen und -parametrierungen eine Safety-Bewertung. Diese können jedoch zeitaufwändig sein und erst nach erfolgter Safety-Bewertung und Umsetzung der dabei festgelegten Maßnahmen darf mit der Produktion begonnen werden. 

Ein beschleunigter Freigabeprozess ermöglicht eine höhere Jahresproduktivität. Die Beschleunigung des Prozesses der Safety-Bewertung kann durch optimierte manuelle Verfahren oder Teilautomatisierung erfolgen. Dabei ist sicherzustellen, dass das Safety-Bewertungskonzept eine vollständige Bewertung darstellt und die gewählten Schutzmaßnahmen zutreffend und wirksam sind. Weiter muss sichergestellt werden, dass der genehmigte behördliche Rahmen stets eingehalten wird.

 

MEHR BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE EFFIZIENZ DURCH INTERACTIVE HAZOP

Um die Effizienz insbesondere bei modularen prozesstechnischen Anlagen oder „Multi-Purpose-Anlagen“ auf ein neues Level zu heben, hat TÜV SÜD die bislang manuelle und statische HAZOP-Methodik weiterentwickelt zu Interactive HAZOP (iaHAZOP). Das Konzept vereint die Randbedingungen mit begrenzten verfügbaren Ressourcen ein maximum an Transparenz, Effizienz und Anpassungsfähigkeit bei gleichem oder sogar höherem Sicherheitsniveau zu erreichen. Diese Weiterentwicklung besteht aus:

1. Einer strengen Strukturierung, Systematisierung und damit Modularisierung der Anlagensicherheitsbewertung / HAZOP.

Die Anwendung kann manuell oder teilautomatisiert (erfordert Schritt 2) zur effizienteren Sicherheitsbewertung erfolgen.

2. Umsetzung der aus 1. erkannten, teilautomatisierbaren Aspekte in einer einfachen digitalen Umgebung in Form von Hazard Rules und Safety Rules oder im digital safety twin.

Hazard Rules

Safety Rules

Erstellung von Regeln zur Beschreibung von Fehlermöglichkeiten und Gefahren bspw. zur Verknüpfung mit Ergebnissen von Simulationstools und Sensordaten der Anlage

Beschreibung der Wirkung von Schutzmaßnahmen analog zu Hazard Rules zum Ermöglichen einer Zuordnung

wie sie durch INTERACTIVE HAZOP profitieren

Je nach explizitem Bedarf und betriebswirtschaftlichen Randbedingungen können Sie mit interactive HAZOP unterschiedliche Ziele erreichen.

iaHazop berücksichtigt sowohl die Eigenschaften von flexiblen modularen Anlagen als auch die von großen, statischen Anlagen.

Unsere Leistungen und Ihre Vorteile:

 

  • Anpassungsfähigkeit (flexible, modulare Anlagen)

    Modulare Anlagen kennzeichnen sich durch:

    • Es wird in begrenztem Umfang in sehr kleinen Stückzahlen produziert
    • Große, ständig wechselnde Produktvielfalt, je nach Bedarf
    • System besteht aus einzelnen, aber standardisierten Modulen (PEA = Process Equipment Assembly)
    • Eine neue Zusammenstellung der PEA bzw. neue Teilprozesse und Gesamtprozess erfordern eine neue Sicherheitsbewertung des gesamten Systems
    • Bisher kein Sicherheitsfeedback, während der Verfahrenstechniker den neuen Prozess plant
    • Manuelle Sicherheitsbewertung und behördliche Genehmigung hemmen die Agilität und Wirtschaftlichkeit des Unternehmens

    Unsere Services:

    • Erstellung eines Konzeptes sowie dazu gehöriger Prozesse zur modularen Anlagensicherheitsbewertung zur manuellen Anwendung
    • Unterstützung bei der Freigabe durch die Aufsichtsbehörde (bei Bedarf)
    • Erstellung einer Arbeitsablaufbeschreibung einer teil-automatisierten Sicherheitsbewertung
    • Übersetzung der HAZOP Inhalte in Safety- und Hazard Rules
    • Unterstützung bei der Umsetzung in digitale Zwillinge

    Ihre Vorteile bei der Anpassungsfähigkeit:

    • Mehr Flexibilität und Agilität
    • Schnellere Rekonfiguration
    • Geringere Ausfallzeiten
    • Flexible Produktion auf Anfrage wird möglich
  • Effizienz und Transparenz (statische Anlagen)

    Statische Anlagen kennzeichnen sich durch:

    • Anlagen sind groß, sehr komplex und werden mit modernen Assets immer komplexer
    • Erzielbarer Produktpreis wird extern ermittelt; Wirtschaftlicher Erfolg hängt von der eigenen Leistungsfähigkeit ab
    • Ausgeprägte Wissenssilos liegen durch starke Aufgabentrennung interner und mit externer Partnern vor
    • Eingeschränkter Zugriff auf Laufzeitdaten und Trends mit Einfluss auf Sicherheit, Zuverlässigkeit und Belastbarkeit
    • Gängige Sicherheitsdokumentationsformate erlauben nur die Weiterverarbeitung der Inhalte per Hand

    Unsere Services

    • Für große statische Industrieanlagen können Teile von dem iaHAZOP Konzept verwendet werden, um mehr Transparenz und Effizienz zu schaffen (Aufbrechen der Daten- und Wissensilos)
    • Verknüpfung der Safety- und Hazard Rules mit Sensordaten
    • Laufzeitfähige Safety und Predictive Safety werden ermöglicht

    Ihre Vorteile bei Transparenz und Effizienz

    • Mehr Transparenz zwischen den einzelnen Bereichen zur Bedeutung von bestimmen Zuständen und Trendverlauf der Anlage
    • Verbesserung des „daily safety life“
    • Schnelleres Erkennen von Zusammenhängen bei Abweichungen etc.
    • Noch bessere Kosteneffizienz

Next steps

WORLDWIDE

Germany

German