Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Sicherheitskenndaten

Prüflabor TÜV SÜD Schweiz Process Safety

DE | EN

Sicherheitskenndaten von Feststoffen

(Schüttgüter, hybride Gemische)

Anwendung

Verantwortliche für Verfahren und Prozesse bzw. Betreiber, die Stoffe, Produkte, Gemische handhaben und verarbeiten.

Ihr Nutzen

  • Alle Prüfungen aus einer Hand
  • Einwandfreie Daten aus akkreditierter Prüfstelle zur Festlegung sicherer Betriebsbedingungen

Unsere Leistungen

  • Bestimmung des maximalen Explosionsdruckes und der maximalen Druckanstiegsgeschwindigkeit (K-Wert)
  • Bestimmung der unteren und oberen Explosionsgrenzen
  • Bestimmung der Mindestzündenergie einer Staubexplosion
  • Bestimmung der Sauerstoffgrenzkonzentration
  • Bestimmung des elektrischen Pulverdurchgangswiderstandes
  • Bestimmung der Zündtemperatur
  • Bestimmung der thermischen Stabilität
  • Bestimmung der Glimmtemperatur

 

Sicherheitskenndaten von Flüssigkeiten und Gasen

Anwendung

Die meisten Datensammlungen für physikalische Stoffdaten von Lösemitteln enthalten nur wenige Angaben. In der Regel gehören diese zu ausgewählten Produkten wie Aceton, Methanol, usw. Sobald Mischungen oder weniger gebräuchliche Lösemittel verwendet werden, fehlen den Betreibern die Angaben, um den Prozess sicher zu steuern.

Ihr Nutzen

Alle Prüfungen für sicherheitstechnische Kenndaten sind nach ISO/IEC 17025 akkreditiert.

Unsere Leistungen

  • Bestimmung von Flammpunkt, Brennpunkt, Zündtemperatur und Mindestzündenergie
  • Bestimmung der unteren und oberen Explosionsgrenzen, Explosionspunkte
  • Bestimmung des maximalen Explosionsdruckes und der maximalen Druckanstiegsgeschwindigkeit (K-Wert)
  • Bestimmung der Sauerstoffgrenzkonzentration
  • Bestimmung der Leitfähigkeit
  • Ermittlung der Dampfdruck-Kurve

Funkenfreie Werkzeuge für die Reibempfindlichkeitsprüfung

Probleme

Bei der Durchführung der Reibempfindlichkeitsprüfung gemäss Annex V der EU Richtlinie 67/548 kann beoachtet werden, dass selbst ohne Prüfmuster während des Reibvorganges Funken entstehen. Auf der Reibplatte sind danach deutliche Schmauchspuren sichtbar und es wird ein Brandgeruch wahrgenommen

Diese Artefakte, die vor allem bei Feststoffen mit  Schmelzpunkten<130°C beobachtet wurden, können zu falschen,  Auswertungen der Reibempfindlichkeitsprüfung führen, d.h. es werden auch  Flammen oder Funken beobachtet bei Feststoffen, die aufgrund Ihrer  thermischen Eigenschaften eindeutig nicht als reibempfindlich  einzustufen sind.

 

 

Lösung

In Zusammenarbeit mit der Firma wurden quarzfreie Reibwerkzeuge entwickelt, die im Leerversuch keine Reibfunken zeigen. Vergleichsprüfungen haben gezeigt, dass dadurch die Empfindlichkeit der Prüfung nicht beeinträchtigt wird. Die untenstehende Abbildung zeigt diese Artefakte bei den Mustern 1 und 2 unter Verwendung der konventionellen Keramikwerkzeuge (links). Mit der neuen Keramik treten die Artefakte nicht auf. Effektiv reibempfindliche Stoffe reagieren jedoch auch bei Verwendung der neuen quarzfreien Keramik (Beispiel 3).

Sonderprüfungen: Tests für hochgiftige oder hochaktive stoffe (HIAC)

Viele der Standardmethoden zur Bestimmung von Sicherheitskenndaten von Chemikalien beinhalten einen «offenen» Umgang mit Stoffen in einem Abzug. 
Für HIACs kann dieses allgemeine Sicherheitskonzept eines chemischen Labors aber nicht ausreichend sein, daher sind neue Prüfmethoden, -ausrüstungen oder bessere Schutzeinrichtungen erforderlich. Neben der Verwendung von Gloveboxen als besseres Schutzkonzept, hat die TÜV SÜD Schweiz AG auch geschlossene Prüfmethoden zur Verwendung für HIACs entwickelt und nach anerkannten Standards validiert.  

 

Standard Hartmann-Rohr:

Geschlossenes Hartmann-Rohr:

Während des Tests mit den neuen Prüfverfahren werden die Substanzen vollständig eingeschlossen. Die Übertragung der Probe in das Prüfgerät oder die Probenröhrchen erfolgt unter laminaren Strömungsbedingungen an speziellen Laborarbeitsplätzen. Nach der Prüfung wird die Substanz entweder direkt im Inneren des Gerätes verbrannt, an Ort und Stelle ausgewaschen oder das geschlossene Probenrohr zur Verbrennung geschickt. 

Standard Fallhammer:

Geschlossener Fallhammer:

 

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Weltweit

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa