Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

ISO 45001

Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement

Worum geht es bei der ISO 45001?

Die ISO 45001 ist eine internationale Norm für Anforderungen an das Arbeitsschutzmanagementsystem, mit der die Sicherheit und der Gesundheitsschutz von Angestellten und sonstigem Personal verbessert werden soll.

Die ISO 45001 wurde im März 2018 eingeführt und stellt einen bedeutenden Fortschritt in den allgemeinen Bemühungen um die Verbesserung von Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz weltweit dar. Die von der Internationalen Organisation für Normung (ISO) herausgegebene Norm bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Beständigkeit durch die proaktive Verbesserung der Verletzungsprävention und die Senkung der Krankheitszahlen zu schützen.

Die ISO 45001 ersetzt zuvor geltende Arbeitsschutznormen, beispielsweise die OHSAS 18001. Unternehmen, die derzeit nach OHSAS 18001 zertifiziert sind, mussten bis März 2021 auf die Norm ISO 45001 umsteigen. In unserem kostenlosen Whitepaper finden Sie weitere Informationen zu den Übergangs- und Zertifizierungsanforderungen.

 

Vorteile EINER ISO 45001 ZERTIFIZIERUNG

Um auf dem umkämpften globalen Markt von heute bestehen zu können, müssen Unternehmen geschäftliche Risiken aller Art proaktiv bewältigen. Dabei ist das Thema Gesundheitsschutz und Sicherheit am Arbeitsplatz keine Ausnahme. Mit der ISO 45001 erhalten die Verfahrensweisen der Unternehmen in Bezug auf den Arbeitsschutz und die Verbesserung der Sicherheit für Angestellte und Auftragnehmer neue Impulse. Dadurch entstehen zusätzliche Möglichkeiten für Schutz und Förderung von Gesundheit und Leistung der Angestellten sowie für eine nachhaltige Verbesserung der Mitarbeitermotivation.

Zusammengefasst heisst das:

  • Internationale Anerkennung der Managementsysteme für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit
  • Gefahren und Risiken erkennen und beseitigen
  • Wettbewerbsvorteile durch ein ISO 45001-Zertifikat mit einem international etablierten und vertrauensstiftenden TÜV SÜD-Prüfzeichen
  • Rationalisierungspotential erkennen und nutzen
  • Laufende Verbesserung des Arbeitsschutzmanagementsystems
  • Rechtssicherheit schaffen
  • Haftungsrisiken kalkulierbar machen
  • Mitarbeiter motivieren

Vorteile der ISO 45001

 

Hauptmerkmale der Norm ISO 45001

Obwohl die ISO 45001 eine ganz neue Norm ist, waren die Grundlagen bereits vorhanden und in der OHSAS 18001 formuliert. Unternehmen, die bereits ein Arbeitsschutzmanagementsystem nach OHSAS 18001 eingeführt und es im täglichen Geschäftsbetrieb aktiv angewendet haben, erwartet ein reibungsloser Übergang zur ISO 45001.

Wichtige Verbesserungen:

  • Im Rahmen der ISO 45001 wird eine «übergeordnete Struktur» eingeführt, die einen gemeinsam mit anderen Managementsystemen – wie ISO 9001 und ISO 14001 – abgestimmten rechtlichen Rahmen bietet.
  • Bei der ISO 45001 wird grosser Wert auf die Verantwortung der obersten Managementebene gelegt. Dieser Aspekt wurde bereits in den überarbeiteten Normen ISO 9001 und ISO 14001 umgesetzt.
  • In der ISO 45001 werden ausdrücklich Personen mit einbezogen, die nicht fest angestellt sind, aber auf sonstige Weise der Verantwortung der Organisation bzw. des Unternehmens unterstehen. Das gilt beispielsweise für Unterbeauftragte oder Prozesse, die vollständig ausgelagert wurden. In diesem Sinn enthält es auch Elemente des SCC-Zertifikats.
  • Mit der Norm wird auch der Begriff «Chancen» als neuen Aspekt im Bereich des Arbeitsschutzes eingeführt. Dies umfasst auch Themen, die über die blosse Vermeidung oder Minderung von Arbeitsschutzrisiken und -gefahren hinausgehen.

Mehr über die Anforderungen nach ISO 45001 finden Sie auf der ISO-Website.

 

Externe Zertifizierung nach ISO 45001 durch TÜV SÜD

TÜV SÜD ist eine international zugelassene Zertifizierungsstelle für eine Vielzahl von ISO-Normen. Dazu zählt auch die ISO 45001. Zudem verfügen wir über umfangreiche Erfahrung in der Prüfung und Zertifizierung von ISO-Managementsystemen.

Im Laufe eines Zertifizierungsverfahrens gehen die unabhängigen, qualifizierten Prüfer von TÜV SÜD folgendermassen vor:

  • Dokumentenprüfung: Beurteilung der Anforderungen bzw. Unterlagen des Unternehmens zur Gewährleistung der systematische Kontrolle aller die ISO 45001 betreffenden Prozesse.
  • Audit vor Ort: Überprüfung durch Befragungen und Inspektionen vor Ort beim Kunden, ob die Anforderungen nach ISO 45001 tatsächlich umgesetzt werden. Dazu gehören Prüfverfahren, zu denen die von der Organisation geführten Aufzeichnungen herangezogen werden. Dazu gehören beispielsweise verfügbare Messergebnisse, Sitzungsprotokolle, Datensätze zu Weiterbildung und Qualifizierung, Beschwerdemanagement und zugehörige Daten sowie die daraus resultierenden, vom Unternehmen initiierten, Verbesserungsvorschläge.

Ergänzend zu umfangreichen Beurteilungen und Gutachten vergeben wir auch unser weltweit anerkanntes Prüfsiegel von TÜV SÜD, das für Qualität und Sicherheit steht.

 

IHR ANSPRECHPARTNER IN DER SCHWEIZ

Oliver Pascal Streng

Head of Management Services

[email protected]

 

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Weltweit

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa