Wolftechnik in Weil der Stadt: Geprüftes Qualitäts- und Umweltmanagement

Verpassen Sie keine wichtigen News aus der Zertifizierwelt

Verpassen Sie keine wichtigen News aus der Zertifizierwelt

Wolftechnik in Weil der Stadt: Geprüftes Qualitäts- und Umweltmanagement

TÜV SÜD hat Wolftechnik nach ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 geprüft und bestätigt dem Filtersystemhersteller einen Zero-Carbon-Footprint in seiner Unternehmenszentrale.

Wolftechnik Filtersysteme entwickelt und produziert Produkte zur Abtrennung von Feststoffen aus Flüssigkeiten – von Wasser bis zu zähflüssigen Klebstoffen. Schon durch seine zukunftsweisende Produkt- und Dienstleistungspalette im Bereich Filtertechnik ist das Unternehmen ganz nah dran an den Herausforderungen unserer Zeit. Jetzt konnte TÜV SÜD Wolftechnik im Rahmen der Zertifizierung des Qualitätsmanagements nach DIN ISO 9001:2015 und des Umweltmanagements nach DIN ISO 14001:2015 auch sein Engagement für das globale Klima bestätigen: Die Auswertungen der gesammelten Daten aus dem Umweltmanagement ergaben, dass der Wolftechnik-Standort Weil der Stadt aktuell nach dem Greenhouse Gas Protocol (GHG-Protocol) Scope 1 und Scope 2 CO2-neutral ist.

Umweltschutz ist Teil der Unternehmensstrategie

Dass die hohen Qualitäts- und Umweltstandards von unabhängiger Seite bekräftigt wurden, freut Wolftechnik-Geschäftsführer Peter Krause besonders, zumal sich das mittelständische Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit überdurchschnittlich engagiert: „Neben Qualität, Transparenz und Wertschätzung unserer Kunden, Partner und Mitarbeiter stehen Verantwortung – auch für die künftigen Generationen – und Umweltschutz im Mittelpunkt. Das haben wir in unserem Unternehmensleitbild verankert“, so Krause. „Wir beziehen sowohl unser Gas als auch unseren Strom ausschließlich aus regenerativen Quellen.“ Den Berechnungen zufolge bewirkt dies CO2-Einsparungen von 29,5 Tonnen/Jahr beim Gas und von 15,2 Tonnen/Jahr beim Strom. „Außerdem leiten wir mit unserer Fotovoltaikanlage seit 2013 jährlich 30.000 kWh Strom ein, was einer CO2-Einsparung von weiteren 20 Tonnen pro Jahr entspricht“, ergänzt der Wolftechnik-Chef und Ingenieur. „Seit 2013 also insgesamt 140 Tonnen CO2, die sonst durch klassische Energieerzeugung entstanden wären.“

Darüber hinaus unterstützt Wolftechnik derzeit unter anderem das transnationale Projekt „cleandanube“ von Prof. Dr. Andreas Fath mit Spenden und Equipment. Begleitet von Forschungs- und Schulungsbooten wird der Professor im Frühjahr 2022 die Donau vom Schwarzwald bis zur Donaumündung auf einer Strecke von 2.857 Kilometern durchschwimmen – für einen sauberen Fluss ohne Plastik.

TÜV SÜD lobt Kommunikationsleistung und Nähe zum Kunden

Aber nicht nur in Sachen Umweltschutz konnte das mittelständische Unternehmen bei den TÜV SÜD-Auditoren punkten. Der Prüfbericht hebt insbesondere die effiziente Kommunikation zur fortlaufenden Verbesserung der Umweltleistung bei Wolftechnik hervor. Und auch seine Nähe zum Kunden und die starke Ausprägung zur Kundenproblemlösung konnte das Unternehmen stichhaltig belegen.

Weitere Informationen:

Wolftechnik

ISO 9001

Umwelt-Norm ISO 14001

Ansprechpartner: Bettina Guaragna, Account Manager Region South-West


Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German