Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Value Newsletter

TÜV SÜD-Akkreditierung

Erfolgreiches Überwachungs- und Rezertifizierungsaudit durch die DAkkS

Deutsche-Akkreditierungsstelle-Logo-tsNach viertägiger Prüfung durch elf Begutachter hat die DAkkS die TÜV SÜD-Akkreditierung für alle auf ISO 17021 und ISO 17065 basierenden Normen sowie für den Bereich Luftfahrt bestätigt. Dazu Alexandra Koller, Leiterin Product Compliance Management/Zertifizierstelle, im Interview.

Frau Koller, worum geht es bei der Begutachtung durch die DAkkS?

DAkkS-Alexandra-Koller-tsAls zuständige Akkreditierungsstelle überprüft die DAkkS in regelmäßigen Abständen, ob die zugelassenen Prüfunternehmen nach wie vor nach den vorgegebenen Richtlinien arbeiten. Das ist im Grunde genommen ganz ähnlich wie die Rezertifizierungen, die unsere Kunden aus ihrem eigenen Alltag kennen. Ich halte das auch für sehr wichtig, denn es ist nie ganz auszuschließen, dass sich innerhalb einer Organisation Prozesse einspielen, die so eigentlich nicht vorgesehen sind. Und zwar unbemerkt, da hilft der Blick von außen. Unterm Strich müssen sich unsere Kunden, die Managementsysteme zertifizieren bzw. prüfen lassen, auf unsere Kompetenzen in diesen Bereichen verlassen können. Dass dies der Fall ist, hat uns die DAkkS erneut bestätigt.

Hat die DAkkS denn Abweichungen gefunden?

Doch, einige! (Lacht). Ganz ohne Abweichungen aus so einer Begutachtung herauszugehen, ist schlichtweg nicht möglich. Trotzdem haben wir unsere Hausaufgaben anscheinend gut gemacht, und die Begutachter haben die kontinuierliche Optimierung unserer Prozesse und die Weiterentwicklung unseres Qualitäts- und Risikomanagements ausdrücklich gelobt. Besonders hervorgehoben haben sie außerdem unseren seriösen Zertifizierungsansatz und die hohe Fachkompetenz der Auditoren und aller Prozessbeteiligten. Wir können also sehr zufrieden sein. Darüber hinaus haben wir auch Hinweise auf Verbesserungspotenzial mit auf den Weg bekommen, die wir gerne umsetzen. Denn natürlich wollen wir so eine Gelegenheit nutzen, uns selbst zu verbessern.

Vier Tage mit elf Begutachtern, das klingt nach einer großen Aufgabe, die auch Sand in die laufenden Prozesse bringen kann. Wie haben Sie das erlebt?

Unsere Kunden haben davon so gut wie gar nichts mitbekommen, und auch intern ist das Tagesgeschäft wie gewohnt weitergelaufen. Hier zeigt sich die jahrelange Erfahrung mit derartigen Begutachtungen. Indem wir alle Standards unter DAkkS-Akkreditiv in eine einzige Begutachtungswoche integriert haben, ging das mit Unterstützung aller beteiligten Kollegen in einer konzertierten Aktion gut über die Bühne. Hilfreich war auch, dass wir unseren Hamburger Standort remote begutachten lassen konnten und Kollegen aus anderen Standorten „live“ zugeschaltet haben.

Aber ganz ohne Stress geht’s dann doch nicht vonstatten, oder?

Natürlich sind auch wir vor einer solchen Prüfung angespannt, da geht es uns nicht anders als unseren Kunden. Insbesondere für die beteiligten Product Compliance Manager ist es immer eine Herausforderung, während der gesamten Begutachtung allen Mitarbeitern und auch den Begutachtern fachlich zur Seite zu stehen. Das erfordert neben der Fachkompetenz auch höchste Konzentration, damit viele Diskussionspunkte oftmals schnell und fachkundig geklärt werden können. Dennoch wussten wir, dass wir gut aufgestellt sind, und jetzt ist das positive Feedback ein großer Motivator für alle, auch weiterhin an der Aufrechterhaltung und Optimierung unserer Prozesse mitzuarbeiten.

TÜV SÜD Ansprechpartnerin: Alexandra Koller, Leitung Product Compliance Management/Zertifizierstelle, TÜV SÜD Management Service GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Zertifizierte Managementsysteme

Vorteile von zertifizierten Managementsystemen

Mit System zu mehr Effizienz: Managementsysteme sind Bausteine für den Unternehmenserfolg

Erfahren Sie mehr

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa