Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Value Newsletter

Neuigkeiten aus der Zertifizierwelt

IFS Food Version 7 erscheint im Sommer

Die Version 7 des bekannten Lebensmittel-Standards soll diesen Sommer erscheinen. Auf welche Änderungen können sich Anwender bereits heute einstellen?

Verbraucher erwarten immer bessere Qualität, wenn es um ihre Lebensmittel geht. Der Handel stellt deshalb immer höhere Anforderungen an die Lieferanten von Fertigerzeugnissen. Im Sinne einer optimalen Produktsicherheit hat der Handelsverband Deutschland (HDE) gemeinsam mit Vertretern des Lebensmitteleinzelhandels den International Featured Standards Food (IFS Food) entwickelt, der nicht zuletzt vom weltweiten Forum für Lebensmittelsicherheit (GFSI – Global Food Safety Initiative) anerkannt ist. Der Standard findet in der Lebensmittelindustrie große Verbreitung und legt neben der Lebensmittelsicherheit den Fokus auf die Qualität der Produkte und Herstellprozesse. Im Sommer soll er nun in neuer Version erscheinen.

Allerdings sind bereits heute Anforderungen absehbar, mit denen sich Unternehmen auseinandersetzen sollten. Der Standard ist in Version 7 leichter lesbar und verständlicher gestaltet. Dopplungen wurden reduziert und die Anforderungen präziser formuliert. Das sorgt insgesamt für mehr Klarheit – sowohl auf Unternehmens- als auch auf Auditorenseite. Künftig sollen die Auditoren die Hälfte der Auditzeit für die Prüfung der Herstellprozesse aufwenden, anstatt wie bisher 30 Prozent.

Darüber hinaus müssen künftig alle im Audit festgestellten Abweichungen behoben sein, bevor Unternehmen ein Zertifikat erhalten können. Zudem erfordern Abweichungen eine Ursachenanalyse und daraus folgende wirksame Korrekturmaßnahmen, die solche Vorfälle künftig ausschließen. So soll die fortlaufende Verbesserung wirklich ursachenbezogen in die Wege geleitetet werden. Allerdings: Auch behobene Abweichungen führen zum Punktabzug, der im Auditergebnis vermerkt ist.

Im Entwurf der neuen Version ist zudem die Definition von Abweichungen verändert. Ein Punktesystem soll die Unternehmen anspornen, Mängel prompt und systematisch zu beheben, bevor sie beim Audit auffallen.

Ein Blick in die Entwurfsfassung lohnt sich für alle Anwender des Standards. Wir gehen davon aus, dass sich nur noch Formulierungen ändern werden, die Anforderungen und Kriterien jedoch weitestgehend feststehen.

Wir halten Sie unter anderem mit unserem Newsletter für Lebensmittel-Profis auf dem Laufenden. Dafür können Sie sich direkt hier anmelden – natürlich kostenlos.

Weitere Informationen rund um IFS Food

Ansprechpartner: Dr. Andreas Daxenberger, Auditor und Geschäftsentwicklung Food/Feed, TÜV SÜD Management Service GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

IFS FOOD

IFS FOOD

Hier erhalten Sie weitere Informationen

Erfahren Sie mehr

FilialQualitaet-Zertifizierung-ts
Checkliste

FAQ IFS Food

Freiwilliges unangekündigtes Auditschema 05/2016

Download

Lebensmittelsicherheit Factsheet
Broschüre

Audits und Zertifizierungen

Sicherheit in der Lebensmittel- und Futtermittelwirtschaft

Download

Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit

Lebensmittel- und Futtermittelsicherheit

Mit Sicherheit mehr Genuß. Mit Sicherheit mehr Erfolg. Übersicht unserer Zertifizierungsleistungen.

Erfahren Sie mehr

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa