Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Aufsteigen und lostreten

Insicht - Das Digitaljournal von TÜV SÜD Product Service

Am 3. Juni ist der Tag des Fahrrads

Radfahren macht Spaß, fördert die persönliche Fitness und schützt die Umwelt – drei gute Gründe, sich öfter fürs Zweirad zu entscheiden und kurze bis mittlere Strecken radelnd zurückzulegen. Das fand man bereits 1998, als man den Europäischen Tag des Fahrrads ins Leben rief. Er findet seitdem jedes Jahr am 3. Juni statt. Auf exakt den gleichen Tag fällt übrigens auch der Weltfahrradtag, der 2018 von den Vereinten Nationen verabschiedet wurde. Beide Tage zu Ehren des Drahtesels haben dasselbe Ziel: auf die zunehmende Umweltbelastung durch Autoverkehr hinzuweisen und das Fahrrad als umweltfreundliche und gesunde Alternative zu präsentieren. 

Europaweit nutzen Fahrradverbände den 3. Juni für die Organisation von gemeinsamen Stern- und Ausflugsfahrten. Schwingen Sie sich doch auch am Europäischen Tag des Fahrrads bzw. am Weltfahrradtag auf ihr Rad und machen Sie mit. Ob im Rahmen einer organisierten Fahrt oder privat mit Freunden oder Familie – ein gemeinsamer Fahrradausflug durch die Natur macht garantiert Laune. 

 

Tag des Fahrrads

Stylish oder sportlich: Tipps zum Fahrradkauf

Wer mit dem Gedanken spielt, sich ein neues Fahrrad zuzulegen, sollte jetzt zuschlagen, um die diesjährige Radsaison bestmöglich auszunutzen. Dabei müssen Fahrradfreunde zunächst eine Entscheidung zur bevorzugten Nutzung treffen: Cityrad, Trekkingrad oder Mountainbike – was soll es sein? Gerade in jüngster Zeit gibt es weitere Untertypen, die je nach Einsatzgebiet interessant sein können, so zum Beispiel das Crossbike, eine Mischung aus Rennrad und Mountainbike. Es eignet sich fürs Querfeldeinfahren durch unwegsames Gelände und – dank seiner leichten Bauweise – auch zur Überwindung großer Höhenunterschiede. Dabei lässt es sich locker auf der Schulter transportieren. 

Eine weitere sportliche Alternative zum Mountainbike ist das sog. Fitnessrad. Es hat schmalere Reifen als das Crossbike, ist damit besonders gut auf festen Untergründen einsetzbar und ähnelt optisch noch mehr dem guten alten Rennrad. Im Vergleich zu ihm hat das Fitnessbike aber einen geraden und keinen gebogenen Lenker und verfügt über einen Ständer, der beim Rennrad nahezu undenkbar wäre. 

Wer gerne gemütlich unterwegs ist, bevorzugt Kurzstrecken fährt und auf Retrolook steht, ist mit dem sog. Lifestylebike bestens beraten. Es sieht schick aus und bietet mit seinem tiefen Einstieg und einem besonders bequemen Sattel ein rundum angenehmes Fahrgefühl. 

Das Rad neu erfunden: Elektrische Varianten

Von heutigen Straßen nicht mehr wegzudenken und zunehmend attraktiv sind elektrisch betriebene Fahrräder, allen voran das Elektro- oder kurz E-Bike. Rund 1,5 Millionen Deutsche fahren heute bereits elektrisch – Tendenz steigend – und nutzen die Vorteile der modernen Drahtesel: E-Bikefahrer meistern auch Strecken, die sie sich aufgrund ihrer Länge oder Schwierigkeit sonst gar nicht zutrauen würden und trainieren ihre Herzfrequenz immer im optimalen Bereich. Griff zu Beginn der E-Bike-Ära vor allem die ältere Generation zum elektrisch betriebenen Rad, sind diese Räder heute altersübergreifend beliebt. Sogar für Kinder gibt es bereits eigene E-Bikes. 

Geprüfte Sicherheit: Räder auf dem TÜV SÜD-Prüfstand

Dass Fahrräder und Fahrradzubehör, die in den deutschen Handel kommen, grundsätzlich sicher sind, garantieren die erfahrenen Fahrradprüfer von TÜV SÜD: Wir testen Fahrräder aller Arten und Typen vom Hightech-29er-Mountainbike bis hin zum Pedelec, simulieren unterschiedliche Fahrsituationen und prüfen das verwendete Material unter extremen Bedingungen. Bei elektronischen Bikes kommt zusätzlich die professionelle Prüfung von Batterie, Antrieb, Steuerung und Elektronik hinzu. 

Achten Sie beim Kauf auf unser Prüfzeichen und treten Sie mit einem guten und sicheren Gefühl in die Pedale. Viel Spaß beim Radeln!  


 

Was versteht man unter der Prüfung von Elektrofahrrädern?

Wissenswert

Fahrradbeleuchtung
Stories

Sattelfest in Sachen Sicherheit

Vorsicht schlechte Sicht! Mit der Fahrradbeleuchtung in der kalten Jahreszeit auf der sicheren Seite.

Jetzt lesen!

E-Scooter Pruefung und Zulassung
Stories

E-Scooter

Seit Juni 2019 sind E-Scooter auf deutschen Straßen erlaubt. Damit der Spaß lange anhält, verrät TÜV SÜD, was alles zu beachten ist.

Jetzt informieren!

Alle INSICHT-Artikel

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa