Wählen Sie ein anderes Land, um sich über die Services vor Ort zu informieren

//Land auswählen

Mit den Laufshorts in die Cloud joggen

Insicht - Das Digitaljournal von TÜV SÜD Product Service

Weiter, schneller und smarter

Haltung analysieren, Leistung steigern, für Sicherheit sorgen. Wer heute mit modernen Wearables oder Hightechtextilien unterwegs ist, hat sein Fitnessstudio auf dem Weg immer dabei. Die Möglichkeiten moderner Freizeit-, Sport- und Schutzausrüstung sind dank smarter Vernetzung und neuer Materialien schier grenzenlos. Ein Überblick über einige besonders spannende Trends – von sensiblen Einlegsohlen bis zu Fahrradhelmen, die alles tun, damit sie nicht zum Einsatz kommen müssen.

wearables funktionale Kleidung

Die internationale Sport- und Freizeitbranche erlebt einen Strukturwandel – sie wird smart und vernetzt. Was früher Stoppuhr war, wird heute zum Laufcoach mit Datenanalyse, Herzfrequenzmessung und Routenplanung in der Cloud. Wanderjacke und Wanderrucksack steigen auf zum Wearable mit GPS-Tracking oder eingebautem Airbag. Die Möglichkeit, die eigene Leistung zu messen und zu analysieren, ist dabei eine echte Motivationsspritze. Smart Watches und Fitnesstracker motivieren immerhin 37 Prozent der Nutzer, sich mehr zu bewegen. Das zeigt aktuell eine Studie von FIT FOR FUN und der Techniker Krankenkasse.

Dabei steht die nächste Produktgeneration bereits zum Kauf bereit. Die „Fitnesstracker 2.0“ messen den Puls, zählen Schritte und bewerten die Leistung etwa beim Joggen. Doch zusätzlich analysieren sie Haltung und Performance beim Laufen, messen neben Schnelligkeit und Schrittfrequenz auch vertikale Schwingung, Drehbewegungen und Absenkung des Beckens direkt an der Wirbelsäule.Per App werden diese Daten zu Statistiken und personalisierten Lauftipps verarbeitet, um individuelle Trainingspläne zu erstellen und Verletzungen durch falsche Bewegungsabläufe vorzubeugen.

Smarter Fahrradhelm schlägt Alarm

Noch weitere Funktionen werden möglich, wenn Accessoires via Internet Informationen übermitteln und austauschen. Ein besonders spannendes Beispiel: Volvo hat auf der Technikmesse CES in Las Vegas ein System vorgestellt, das Rad- und Autofahrer in der Cloud verbindet und per GPS ortet. So kann ein gegenseitiges „Frühwarnsystem“ entstehen, das Unfälle vermeidet.

Der Stoff zum Träumen

Ein weiterer Trend neben der Datenvernetzung lautet: Hightechtextilien. Das Fraunhofer-Institut erforscht beispielsweise Fasern, um aus dem Schweiß den Laktatwert zu ermitteln und so bereits während des Trainings oder im Wettkampf Rückschlüsse auf die Belastung zuzulassen. Auch Einlegesohlen werden erprobt, die über akustische Rückmeldungen eine Gang- und Belastungsanalyse ermöglichen und im Rehabereich als auch im Lauftraining eingesetzt werden können. Doch nicht nur neue Materialien liegen im Trend – auch das Thema Recycling spielt im Bereich Outdoor und Sportswear eine bedeutende Rolle. Wiederverwertete PET-Flaschen beispielsweise sind ein immer häufigerer Bestandteil „grüner“ Freizeitbekleidung.

Neue Herausforderung bei der Prüfung

Eine enorme Vielfalt an Funktionen und Technologien also – und diese Komplexität betrifft auch die Markteinführung von moderner Sport- und Freizeitausrüstung:

„Bisher hatten Prüfungen für Bekleidung vor allem zwei Facetten. Einmal die physikalischen Eigenschaften wie Farbechtheit oder Einlaufverhalten, zweitens chemische Prüfungen aufgrund von gesetzlich bestehenden Regelungen im Bereich Schadstoffe. Bei modernen Wearables werden diese ‚Klassiker‘ nun ergänzt um ganz neue Prüfungen, etwa Funkprüfungen und diverse elektrische Tests“, fasst Matthias Rosenthal, Teamleiter Global Sales Softlines bei TÜV SÜD, zusammen. „Die Herausforderung an uns besteht in diesem Umfeld darin, mit den Trends der Branche mitzuhalten, um die Time to Market für Hersteller so gering wie möglich zu halten. Gerade wir als internationaler Prüfdienstleister profitieren dabei von der Expertise und den großen Synergien in unserem Hause.“


Was versteht man unter Prüfung von funktionaler Kleidung?

Warum ist die Prüfung von Wearables wichtig?

Wissenswert

SUP
Stories

Alle stehen drauf

Stand-Up-Paddling ist der neue Wassersporttrend. Wir testen Hardboards und Inflatables auf Sicherheit.

Jetzt lesen!

Pruefung Parcour
Stories

Luftsprünge für die Sicherheit

Springen, Klettern, Rennen - Parcours liegen bei jungen Leuten voll im Trend.

Jetzt lesen!

INSICHT Digitalmagazin Übersicht
Stories

Digitaljournal INSICHT

Luftsprünge für die Sicherheit oder Rutschen für die Wissenschaft. Der Blick hinter die Kulissen von TÜV SÜD.

Jetzt lesen!

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Global

Americas

Asia

Europe

Middle East and Africa