Pipelines
21 FEB 2024

Erschütterungseinwirkungen auf erdverlegte Leitungen

Beispiele aus der Praxis

21. Februar 2024 | 10:00 - 11:00 Uhr | Online über MS Teams

VERANSTALTUNGSINFORMATIONEN

Veranstaltungsdatum 21.02.2024 | 10:00 - 11:00 Uhr
Veranstaltungsort Online über MS Teams
Kosten Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldeschluss Dienstag, 20.02.2024

Erdverlegte Leitungen unterliegen als Teil der kritischen Infrastruktur verschiedenen Arten von Erschütterungen. Diese können aus geplanten, induzierten Quellen wie Sprengungen und Rammarbeiten sowie unvorhersehbaren Erdbeben resultieren. Geplante Erschütterungen lassen sich prognostizieren und überwachen, während Erdbebeneinwirkungen bereits in der Planungsphase berücksichtigt werden müssen. In beiden Fällen sind Untersuchungen und Maßnahmen zum Schutz von Menschen, kritischer Infrastruktur und Investitionen unerlässlich. 

Ziel der Veranstaltung ist es, Ihnen aufzuzeigen, wie Sie induzierte Erschütterungen auf erdverlegte Leitungen abschätzen und deren Auswirkung beurteilen. Erhalten Sie einen Einblick in die Berechnungsansätze für seismische Einwirkungen erdverlegter Leitungen, die in den Eurocode 8 der neue Generation aufgenommen werden. Nutzen Sie die Gelegenheit, spannende Einblicke aus der Praxis zu erhalten und sich direkt mit all Ihren Fragen und Anregungen an unseren Experten zu wenden.

Die Veranstaltung richtet sich an Führungs- und Fachkräfte von Industrieanlagen, Energieversorger, Netzbetreiber und alle weiteren Unternehmen, die erdverlegte Leitungen planen, bauen oder betreiben sowie Genehmigungsbehörden.

PROGRAMM

10:00 Uhr

Begrüßung

10:05 Uhr

Erschütterunseinwirkungen auf erdverlegte Leitungen - Beispiele aus der Praxis

Dr. Ing. Timo Schmitt

10:40 Uhr

Zeit für Ihre Fragen

ANSPRECHPARTNERIN

Madeline Böhler
089 5791-2716
[email protected]

Anmeldung

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Datenschutzhinweis zum Kontaktformular

* Pflichtfelder

Wie können wir Ihnen helfen?

WORLDWIDE

Germany

German